26.11.08 16:03 Uhr
 497
 

Streicheln zum Stundentarif: Katzen- und Hundecafés erobern Japan

Japan ist nicht gerade für geräumige Wohnungen mit genügend Auslauf bekannt - dementsprechend besuchen immer mehr Tierliebhaber, die sich selbst keine Haustiere halten können, sogenannte "Katzen-" oder "Hundecafés".

Sechs Euro müssen Tierfreunde pro Stunde hinblättern, wenn sie mit den Haustieren spielen wollen. Außerdem werden Getränke und Lesematerial angeboten.

In manchen Hundecafés können die Vierbeiner sogar gemietet werden. Diese Möglichkeit wird etwa von angehenden Hundebesitzern genutzt, die sich schon mal auf das Leben mit dem Haustier einstellen wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Japan, Hund, Stunde, Katze, Streich
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hysterische Air-Asia-Besatzung löst Todesangst bei Passagieren aus
Zu viele Pizzas auf Dach: Zaun um berühmtes Haus von "Breaking Bad" aufgebaut
Köln: Elfjähriger steht Schmiere bei Bankeinbruch - Polizeihund stellt Räuber

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2008 15:57 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle kommen Betreiber und Besucher der Haustiercafés zu Wort, dort kann man sich auch ein Video aus einem japanischen Katzencafé ansehen - sollte man sich ansehen, weiß nicht ob das in Europa in der Form vorstellbar wäre.
Kommentar ansehen
26.11.2008 16:38 Uhr von ausnahmefall
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Boah, die armen Tiere! Rumgereicht und angefasst von jedem, der dafür bezahlt. Das ist doch Stress pur. Ein echter Tierfreund würde in sowas nicht gehen.
Kommentar ansehen
26.11.2008 17:33 Uhr von ohnehund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die gibt es in China auch nur da werden die lieben Tiere nicht gestreichelt sondern gebraten!!

Schlechten Appetit

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?