26.11.08 15:37 Uhr
 632
 

Iran: Massenhinrichtungen stehen wieder auf der Tagesordnung

Nach 28 Jahren ohne Massenhinrichtungen begann der Iran wieder Todesurteile zu vollstrecken. Zehn zum Tode Verurteilte, darunter eine Frau, wurden im Teheraner Gefängnis gehängt.

Die Hinrichtung der Frau wurde wegen internationaler Proteste immer wieder verschoben. Sie hatte ihren Ehemann ermordet, weil er angeblich ihre Tochter aus erster Ehe vergewaltigte. Bereits im Juli 2008 vollstreckte der Iran 29 Todesurteile.

Die meisten Hinrichtungen finden in der Öffentlichkeit statt. Nach China hat der Iran weltweit die meisten Menschen wegen Mord, Vergewaltigung, Überfällen, Drogenhandel oder Sexualdelikten zum Tode verurteilt.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Iran, Masse
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2008 15:43 Uhr von ZTUC
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
und die Männer: Da werden neun Männer und eine Frau hingerichtet und welcher Fall findet wieder nur Beachtung? Warum keine Infos zu den Gründen, warum die Männer hingerichtet wurden? Ist eine Frau mehr wert als neun Männer?
Kommentar ansehen
26.11.2008 16:11 Uhr von ohnehund
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Frauund eine Frau und was ist mit den Männern???
vieleicht haben sich diese Männer für Frauenrechte im Iran eingesetzt???
Kommentar ansehen
26.11.2008 16:42 Uhr von Loxy
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Gegen die Todesstrafe denn jeder Mensch ist auch Sohn oder Tochter, Vater oder Mutter, Freund oder Freundin.

Wer den Tod eines anderen fordert erhebt sich selbst zum allmächtigen Richter. Ein Unrecht rechtfertigt ein anderes nicht. Wer das glaubt ist ein gefährlicher Kleingeist oder rachsüchtiger Egomane.

Aug´ um Auge lässt die Welt erblinden...
Kommentar ansehen
26.11.2008 17:13 Uhr von Borgir
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
hinrichtungen: sind immer barbarisch. ob öffentlich oder hinter schloss und riegel wie in den usa. es bleibt das gleiche.
aber: das ist der mensch. solange es menschen gibt wird es auch mord, vergewaltigung, gewalt usw geben. ob von regierungen angeordnet oder innerhalb der "normalen" gesellschaft. der mensch ist und bleibt eine böse kreatur die sich in absehbarer zeit selbst auslöschen wird.
Kommentar ansehen
26.11.2008 18:18 Uhr von 102033
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Proteste wegen der Frau.Um die Männer ists ja egal: tja, ein Mann ist nicht viel wert in dieser Welt :-(
Kommentar ansehen
26.11.2008 18:35 Uhr von Putt
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Nach der Bewertung des ersten Kommentars: habe ich nicht mehr weiter gelesen.
Das war eine Meinung, nicht provozierend, einfach die Meinung von "techn9ne". Ich selber verstehe den Iran und sein Rechtssystem auch nicht. Ich verstehe auch nicht warum Menschen, in einer aufgeklärten Gesellschaft, für die Todesstrafe sind. Aber ich Diskutiere gerne mit Befürwortern der Todesstrafe, haben sie doch auch Argumente die man nicht einfach wegwischen kann.

Hier bei Shortnews habe ich aber immer öfter den Eindruck das es gar nicht um Diskussion über ein Thema geht. Je nach News (die Überschrift ist meist Entscheidend), hat man keine Möglichkeit eine Meinung Links oder Rechts des Trends zu schreiben, ohne das es Minus hagelt. Das ist natürlich nichts schmerzhaftes für den User eines Kommentars, aber doch schade. Eigentlich sollte man eindeutig provozierende, dumme, unsachliche, Thema verfehlende Kommentare, abwerten. Aber inzwischen zeigen die Bewertungen oftmals nur die Mehrheitsmeinung zu einer News, mal politisch Rechts und mal Links. Das fördert nicht die Diskussion über eine News.
Kommentar ansehen
26.11.2008 19:36 Uhr von maki
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Die Frauenfrage erinnert mich spontanan den hier: George W. Bush und Tony Blair treffen sich zum Essen mit Gästen im Weissen Haus. Fragt einer der Gäste:
"Über was unterhalten Sie sich denn?"
Darauf Bush: "Och, wir planen gerade den 3. Weltkrieg."
Gast: "Und wie sieht der aus?"
Bush: "Wir töten 14 Millionen Muslime und einen Zahnarzt."
Der Gast schaut etwas konfus: "Wieso einen Zahnarzt?"

Tony Blair klopft Bush auf die Schulter und meint: "Was hab ich dir gesagt, Goeorg. Keiner wird nach den Muslimen fragen..."
Kommentar ansehen
04.12.2008 16:29 Uhr von freddiiii
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hinrichtungen im iran sind böse, in den usa sind se ok... ich bin etwas verwirrt :)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?