26.11.08 15:13 Uhr
 3.935
 

"Cyberchondrie" - Wenn Dr. Google krank macht

Laut "E-Health Trends in Europe 2005-2007", einer von der EU geförderten Studie zur Nutzung medizinischer Informationsangebote im Netz, haben 2007 53,2 Prozent der Befragten medizinischen Rat im Internet gesucht. 2005 waren es noch 42,3 Prozent.

Das gesteigerte Vertrauen in digitale medizinische Informationen bringt jedoch auch neue Krankheitsbilder hervor: Eine Microsoft-Studie spricht in diesem Zusammenhang von "Cyberchondrie", einer digitalen Form der Hypochondrie.

Die im Netz gefundenen Informationen tragen demnach - vor allem bei Menschen mit rudimentären medizinischen Kenntnissen - zur dramatisierten Interpretation der eigenen Symptome bei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mediareporter
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Cyber
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2008 15:05 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was es mit der "Cyberchondrie" u der Microsoft-Studie genau auf sich hat, kann man in der Quelle nachlesen. Dort wird auch das zweischneidige Schwert der Online-Diagnose nach Dr. Google sehr gut dargestellt.
Kommentar ansehen
26.11.2008 15:27 Uhr von Kraftkanzler
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Symptome im Netz suchen hat damals schon nen paar freie Tage von der Schule beschert.
Kommentar ansehen
26.11.2008 15:41 Uhr von nopulse
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
sehr wahr: da kenn ich einige "selbstdiagnostizer" , die sodbrennen schon zum magengeschwür hochgeredet haben...
Kommentar ansehen
26.11.2008 16:14 Uhr von honey-for-money
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
sich selbst zu diagnostizieren find ich auch tendenziell eher nicht ratsam zumindest wie schon im artikel beschrieben ohne medizinscher kenntnisse...aber zum austausch mit anderen kranken und deren therapien find ich schon nicht schlecht
Kommentar ansehen
26.11.2008 16:58 Uhr von freddiiii
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
jojo kenn ich nur zu gut. als ich damals ne Mononukleose hatte, hab ich auch erst schlimmeres angenommen, aber durch schließliche fehldiagnose eines arztes ist es auch noch schlimemr geworden ;D
Kommentar ansehen
26.11.2008 19:53 Uhr von q.fuchs
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wow, es gibt hier also auch noch gute news.
Kommentar ansehen
26.11.2008 20:30 Uhr von Mr.ICH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wahr: Ich habe mich selbst schon dabei erwischt, wie ich im Internet wegen leichter Beschwerden nach Informationen gesucht habe und zunehmend schlimmeres vermutet habe, dabei waren es am Ende immer nur relativ harmlose Dinge.
Kommentar ansehen
26.11.2008 21:52 Uhr von suesse-yvi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: so neu is das ja nun nicht. Da es Hypochonder schon ewig gibt, (nur damals die Krankheiten noch aus Ärztebüchern herausgesucht) ist es ja nicht verwunderlich das die Hypochonder nun keine Bücher sondern das Internet dafür nutzen um sich mal wieder eine schwere Erkrankung zuzusprechen.
Kommentar ansehen
26.11.2008 22:17 Uhr von Enny
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
von wieviel: Wieviele wurden denn befragt ?
Solange diese Zahl nicht erscheint ist eine Meldung nicht wert gelesen zu werden.


von daher
Kommentar ansehen
29.11.2008 16:44 Uhr von Eis-Tee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstdiagnose: sollte man lieber lassen, in Google kann man außerdem nie 100% sicher sein ob alles so richtig stimmt.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?