26.11.08 14:34 Uhr
 1.679
 

Forscher streiten weiter um das entdeckte "Marsleben" in Fossilien

1996 erklärten Wissenschaftler, dass man im Kern des 1.940 Gramm schweren Meteoriten "Allan Hills (ALH) 84001" Spuren von Leben gefunden habe.

Er wurde 1984 in der Antarktis entdeckt und erst 1993 als Marsmeteorit identifiziert. Aber auch in den Marsmeteoriten Nakhala und Shergotty fanden Forscher Parallelen zu irdischen Bakterien.

Befürworter der Theorie, dass die Spuren von fossilen Nanobakterien und dem Zerfall von Mars-Bakterien stammen, stehen den Kritikern gegenüber, die entgegnen, Nanobakterien wären nur theoretisch vorhanden und auch nicht-biologisch erklärbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corazon
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Entdeckung, Fossil
Quelle: www.freenet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2008 14:20 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich schreibe das nicht oft und noch weniger gerne, aber lest bitte die Quelle, es lohnt sich. Leider kann man hier mit den paar Zeichen nicht den ganzen Kontext wiedergeben.
Kommentar ansehen
26.11.2008 20:07 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Daran ist nichts Lebendiges: Genausogut könnte es ein Stück Rauhfasertapete eines Marsianers sein denn im Endeffekt ist es nur ein Stein, der ein Muster hat, das denen von Stabbakterien ähnlich sieht, mehr nicht.

Er wurde zwar 1984 gefunden, lag dort aber bereits seit 13.000 Jahren rum. Dadurch konnte er problemlos von irdischen Bakterien "infiziert" werden was es wiederum im Grunde egal macht, woher der Stein letztenendes kam.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?