26.11.08 11:42 Uhr
 389
 

Erfurt: Schulausfall wegen Androhung eines Amoklaufs

Aus Sicherheitsgründen fiel in einer Gesamtschule in Erfurt der Unterricht aus. Von Seiten des Ministeriums hieß es, dass man aufgrund der "sehr von Gewalt geprägten" Drohung kein Risiko eingehe.

Die Drohung ging am Dienstagabend als E-Mail ein und sorgte dafür, dass die Schüler der Klassenstufen fünf bis acht an anderen Schulen betreut werden. Unklar ist noch, unter welchen Bedingungen der Unterricht wieder aufgenommen werden könne.

Im Jahr 2002 hat ein Amokläufer am Erfurter Gutenberg-Gymnasium insgesamt 16 Menschen und sich selber getötet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: J-o-h-a-n-n-e-s
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Amoklauf, Erfurt, Androhung
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2008 11:21 Uhr von J-o-h-a-n-n-e-s
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich weiß mittlerweile ja nicht mehr, was ich von solchen Drohungen halten soll. Wahrscheinlich alles nur Kinder, die keinen Bock auf Schule haben und so ein paar Tage frei möchten. Ist natürlich auch sehr geschickt, seine "Drohung" dann per Mail zu schicken. Genau so intelligent wie die Schüler umzuquartieren. Wenn es wirklich eine ernst gemeinte Drohung sein sollte, ist dem Täter doch egal wo er Amok laufen wird...
Kommentar ansehen
26.11.2008 11:59 Uhr von Blitzeis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@autor: also egal is es dem täter dann sicher nicht. meistens wird ja auf ne bestimmte lehrkraft oder mitschüler gezielt!

und egal wie, besser ernst nehmen und lächerlich machen wenn nix passiert, als ein leben lang gewissensbisse weil man es hätte verhindern können falls doch was passieren sollte!!!

es is leider schon viel zu viel tragisches auf dieser welt passiert!!!
Kommentar ansehen
26.11.2008 12:03 Uhr von Robaaaat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die gesamtschule: ist keine 1000 meter luftlinie entfernt von mir. die straße dort ist komplett abgeriegelt, ein paar polizeiwagen stehen davor und wie schon geschrieben wurden die 5.-8. klässler in andere schulen gebracht. da die email erst gestern abend ankam, mussten alle eltern per anruf informiert werden.
wenn solche vorkehrungen getroffen werden muss die sachlage wirklich schon sehr bedrohlich gewesen sein. emails müsste man ja eigentlich zurückverfolgen können, von daher warten wir es mal ab.
btw.. die schule hat ungefähr 800 schüler.
Kommentar ansehen
26.11.2008 13:45 Uhr von Amerilion
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mail zurückverfolgen: Wenn ich ne Mail schicken möchte und halbwegs sicher gehen möchte das man die nicht zurückverfolgen kann würd ich das ja mal mit nem fakeaccount oder einer Trash-Mail Adresse von einem Internetcafe aus machen...

@Topic:
Schon blöde Situation, gibt sicher Schüler die breit sind für n Tag Frei so eine Mail zu schreiben... Wer weiß, vielleicht wär heut ja ne Klausur dran gewesen...
Kommentar ansehen
26.11.2008 14:20 Uhr von Yessaya
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hund die Bellen, beißen nicht. Ich weiß zwar nicht wie es den Leuten geht wenn man so eine Warnung bekommt aber - wann ist auf so eine vorherige Warnung eigentlich mal wirklich was passiert? Und wenn ich beispielsweise die Geistesfreiheit besäße, mal Amok zu laufen dann warne ich die Leute nicht vor. Wen soll ich denn dann noch treffen?
Kommentar ansehen
26.11.2008 16:41 Uhr von lyka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich wohne direkt davor de Straße war NICHT abgeriegelt. Es war ganz normaler Schulverkehr und zwar von der Grundschule die direkt nebenan ist. Ja richtig da ist eine Grundschule direkt angrenzend die in keiner Weise erwähnt wurde geschweigeden mit einbezogen wurde und das finde ich merkwürdige. Wir als Eltern haben erst in den frühen morgenstunden zum Schulbeginn davon erfahren als wir vor der Polizei standen. Meine Tochter habe ich wieder mit heim genommen. Aber ich finde das schon fast eine schande eine Gesamtschule "evakuieren" aber die Abc Schützen nebenan ignorieren.
Kommentar ansehen
26.11.2008 20:15 Uhr von Robaaaat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
soweit ich weiß: war zeitweise die gesamte wendenstraße gesperrt und es standen viele polizeiwagen rum. dass der kindergarten offen war, ist ja wirklich eine schweinerei. habe auch gehört, dass 16 uhr eine lehrerkonferenz in der gesamtschule war.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Korpulente Männer haben oft Schwierigkeiten mit der Erektion
In Apotheken sind im Notdienst Läusemittel der Klassiker
Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?