26.11.08 10:21 Uhr
 589
 

Für 2009 Gehaltseinbußen in Deutschland prophezeit

Im nächsten Jahr müsse in Deutschland mit Gehaltseinbußen gerechnet werden, so ein ILO-Bericht. Global wird mit einem Anstieg der Löhne um höchstens rund ein Prozent gerechnet, in Deutschland erwartet man ein Einkommensrückgang um ein halbes Prozent.

In den Jahren 2001 bis 2007 gab es einen Lohnzuwachs von einem halben Prozent. Manche Schwellenländer hingegen konnten einen deutlich höheren Lohnzuwachs vorweisen. An der Spitze steht dabei Russland mit einem Zuwachs von 14 %, gefolgt von China mit 13 %.

Die Einkommensspreizung ist nicht nur auf Deutschland beschränkt, sondern global. Am schlechtesten schnitt dabei Argentinien ab, bei gleichen Tendenzen in China und Thailand. Es gebe, so die ILO, aber auch umgekehrte Entwicklungen ( beispielsweise in Frankreich oder Brasilien).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Gehalt
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2008 09:37 Uhr von onkelbruno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich nicht sonderlich überraschend, gut ist aber, sich eine globale Perspektive zu bewahren, um das provinzielle Jammern überdenken zu können.
Kommentar ansehen
26.11.2008 11:20 Uhr von artefaktum
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Bin mal gespannt wann´ s hier knallt. Diese Umverteilung nach nach oben lassen sich ja immer weniger gefallen.
Kommentar ansehen
26.11.2008 11:43 Uhr von Pennywise_lives
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann euch: Deutsche echt nicht verstehen. Wenn sowas hier bei mir in Österreich abgehen würde, also, so krass wie in Deutschland mein ich, dann hätten wir schon längst wieder unser Parlament geputscht.

Liebe Deutsche, unternehmt doch etwas!

Ok, gleich mit Putsch anfangen ist vielleicht ein bisschen krass, aber zeigt doch dass es so nicht weitergeht! Wieso lasst ihr euch alles gefallen?
Wenn man nicht protestieren will kann man ja auswandern, ich begrüße euch herzlichst im schönen Österreich falls ihr kommt, aber einfach dasitzen und ausharren damit bessere Zeiten kommen? Ich glaub nicht, dass das bei euren machtverfressenen Säcken in der Regierung noch passiert...
Kommentar ansehen
26.11.2008 14:06 Uhr von shriker
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
An dem letzten Österreicher den wir hier putschen ließen haben wir heute noch zu knappern! Drum kriegt ihr auch keine Adminrechte mehr!

;)
Kommentar ansehen
26.11.2008 14:51 Uhr von Mond-13
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Pennywise_lives: Ich bin Deutsche, und Dein Kommentar spricht mir echt aus der Seele. Ich hab das auch oft zu Anderen gesagt, das wir uns wehren müssen, also Widerstand leisten müssen. Aber von einigen Naiven kriegte ich zu allem Überfluss zu hören: "Was wir an ALG-2 bekommen, reicht schon aus, schließlich bekommen wir ja die Miete bezahlt, da isses schon gerecht". Oder: "Man solle nicht glauben, was da so im Internet geschrieben steht". Glaub mir, ich schüttele auch mit dem Kopf über soviel Dummheit, und ich frage mich, was noch passieren muss, damit wirklich Alle!!! aufwachen und checken, was hier abgeht.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Linksradikale verprügeln aus Versehen Linke
Saarbrücken: Angeklagter gibt vor Gericht Mord an Flüchtlingsberater zu
Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?