26.11.08 09:31 Uhr
 5.440
 

Falscher Mediziner soll Sex mit einer Prostituierten in der Ambulanz gehabt haben

Ein bereits verurteilter Mann, der sich mittels gefälschter Papiere den Job eines Arztes an einer Klinik verschaffte, hegte offensichtlich noch andere unlautere Vorlieben. Er vereinbarte wohl ein Treffen mit einer Dame aus dem horizontalen Gewerbe in der chirurgischen Ambulanz, doch der Termin platzte.

Besagte Liebesdienerin hat nämlich ihr Schweigen gebrochen und erzählte von ihrem Kunden Christian E. Unter anderem wäre er auch mit dem Notarztwagen zu ihr gekommen, um sich dann ihrer Dienste zu erfreuen. Dafür soll es Zeugen geben. Er streitet allerdings ab, je mit dem Dienstwagen gekommen zu sein.

Der falsche Arzt war anscheinend ein halbes Jahr lang wöchentlicher Dauerkunde bei der Frau. Ein Treffen kostete jeweils mehrere hundert Euro. Er hatte sie, nach ihren Angaben, im Internet kennengelernt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Medizin, Prostituierte, Ambulanz
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt
London: Wieder wurde ein Fettberg in Kanalisation gefunden
"Man hört nur noch Deutsch": Demonstrationen gegen Touristen auf Mallorca

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2008 09:36 Uhr von Amerilion
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Viel tragischer finde ich: das er in der Position war falsche Diagnosen zu stellen, Patienten falsch zu behandeln usw...
Kommentar ansehen
26.11.2008 09:43 Uhr von Evohwoo
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Falscher Arzt?! Ich mache mir weniger Sorgen, ob mein Arzt, wenn ich in ein Krankenhaus kommen sollte, dort mit Prostituierten schläft, sondern dass er eigentlich überhaupt kein richtiger Arzt ist!
Ich will eigentlich gar nicht wissen, wie viele solcher "Ärzte" es noch gibt. Würde vermutlich nie wieder in ein Krankenhaus gehen.
Zum Glück hat die Prostituierte ihn verraten...
Kommentar ansehen
26.11.2008 09:59 Uhr von Blitzeis
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Rechtschreibung!!! in der Überschrift!
Kommentar ansehen
26.11.2008 10:32 Uhr von karsten77
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, der gute Mann stand dauernd unter dem Streß, aufzufliegen. Da ist so´n bischen Entspannung....
Kommentar ansehen
26.11.2008 11:21 Uhr von chitah
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Er streitet allerdings ab, je mit dem Dienstwagen gekommen zu sein."

Müsste das nicht heissen IM Dienstwagen?

Ja ja, ich weiß...
Kommentar ansehen
26.11.2008 12:05 Uhr von Timeforce
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Falscher Arzt?? Da muss ich an den Film "CATCH ME IF YOU CAN" denken.
Da hat sich der Kerl als Pilot, Arzt & Anwalt ausgegeben.

Ich versteh nicht wie sowas heutzutage nicht auffallen kann
Kommentar ansehen
26.11.2008 12:08 Uhr von SirGreco
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Typische Bild Schlagzeile...

Anstatt darauf einzugehen, ob es vielleicht Falsche Diagnosen gab, oder sonstiges wird das Thema mit den Gelüsten der Menschheit ausgeschlachtet...


Aber warum ist es was besonderes wenn er mit jemandem Sex hat....

Sex am Arbeitsplatz, ist ja nichts neues...
Okay es war eine Prostituierte...Aber es gibt schlimmeres
Kommentar ansehen
26.11.2008 13:46 Uhr von -Dan-
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Autor gibt news falsch wieder: Steht doch sogar in den News das die gute Dame sagte es kam nicht zum Sex im Krankenhaus weil es an Terminproblemen scheiterte.
Kommentar ansehen
26.11.2008 14:25 Uhr von hansev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsche Ärzte: Praxisgebühr in Naturalien abarbeiten - auch eine Möglichkeit. Die Tatsache, dass es überhaupt funktioniert mit gefälschten Papieren in einem Krankenhaus zu arbeiten, ist pervers. Prüft denn das Personalwesen nicht vorher die Unterlagen? Es muß doch einen Weg geben, das die Daten der Ärzte irgendwo zu prüfen sind. Jüngst ist doch auch eine junge Frau verurteilt worden wegen gefälschter Papiere.
Kommentar ansehen
26.11.2008 14:41 Uhr von yohoh
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Is die blöd: sich ihren Brötchengeber zu vergraulen.
"Ein Treffen kostete jeweils mehrere hundert Euro"

Wen es interessiert.
Eine falsche Ärztin gibts hier.
http://www.ladies-diskret.de/...
Kommentar ansehen
26.11.2008 23:02 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hahaha: rofl wie geil :D
Kommentar ansehen
27.11.2008 16:15 Uhr von sannya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke es: passiert noch recht häufig, dass jemand ohne diplom arbeit.
mein jetziger arbeitgeber wollte meins auch nie sehen.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?