26.11.08 09:26 Uhr
 187
 

Seehofer: Glaubwürdigkeit der Union in Gefahr

Horst Seehofer, Ministerpräsident von Bayern und Vorsitzender der CSU, erinnert in einem Interview mit dem "Handelsblatt" daran, dass bereits im Wahlkampf 2005 umfassende Steuererleichterungen versprochen worden waren, jedoch unterschiedliche Konzepte dazu miteinander konkurrierten.

Es gehe nicht an, dass die Union dieses Thema erneut in die nächste Legislaturperiode verschiebe. Dadurch büße sie erheblich an Glaubwürdigkeit ein. Dies wolle er bei dem Parteitag der CDU, der nächste Woche beginnt, zur Sprache bringen.

Obwohl mittlerweile auch in der Union Forderungen nach raschen Steuersenkungen laut werden, stellt sich die Bundeskanzlerin Angela Merkel nach wie vor dagegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katzee
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gefahr, Union, Horst Seehofer, Glaubwürdigkeit
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer: Bei "Abschiebung herrscht in Deutschland eine große Illusion"
Vorwürfe an Horst Seehofer: Bayern schiebt kranke Mutter nach Albanien ab
Horst Seehofer lobt Angela Merkel: "Sie hält die freie Welt zusammen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2008 08:30 Uhr von Katzee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erst vor ein paar Tagen hat sich Bundeskanzlerin Merkel für eine Koalition mit der FDP nach der nächsten Bundestagswahl ausgesprochen, weil mit der Partei Steuersenkungen besser zu machen seien. Dabei blockiert sie die Steuererleichterungen doch selbst. Ein akuter Fall von "politischer Schizophrenie"? http://www.n-tv.de/...
Kommentar ansehen
26.11.2008 10:31 Uhr von phil_85
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Kommentar: die SPD will primär die unter- und mittelschicht entlasten. Ich vermute mal, dass aber eher die Mittel- und Oberschicht entlastet werden wird...

Sieht man ja an der Mehrwertsteuer "wir erhöhen sie nicht" sagte sie damals...und dann wurde sie gleich stärker erhöht als ursprünglich von der SPD gefordert. Und wen trifft´s besonders hart? Die breite Mittel und Unterschicht...
Kommentar ansehen
26.11.2008 10:41 Uhr von anderschd
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Da läuft die CSU/CDU: keine Gefahr. Die Glaubwürdigkeit ist sowieso schon auf Null. Was man nicht hat, kann man nicht verlieren.
Ich hoffe, der Ausgang der Wahlen öffnet denen die Augen.
Kommentar ansehen
26.11.2008 11:15 Uhr von Slippy01
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@anderschd: Meinst du die Bundestagswahlen?
Ich bin mir ziemlich sicher das die CDU überhaupt keine Probleme hat die Regierung zu bilden.
Ich mein, bei was für einer Konkurrenz?
SPD? Die müssen erstmal intern die Leute überzeugen, die zu wählen...
Linke? Noch ist die Zeit für die nicht gekommen.Zum Glück...
Kommentar ansehen
26.11.2008 11:48 Uhr von kleiner erdbär
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
*rofl*: das is ja mal wieder ein beweis dafür, dass die cdu/csu jahrzehnte in der vergangenheit lebt!
keine sorge, herr seehofer, die gefahr ist (genau wie jegliche glaubwürdigkeit) schon längst vorbei...^^

*sich die lachtränen aus den augen wischt & wieder unterm tisch vorkriecht*
Kommentar ansehen
26.11.2008 13:41 Uhr von Totoline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Ein Politiker der um Glaubwürdigkeit bangt......Welch ein Hohn!
Ist dieser verdreckte Sauhaufen es je gewesen?
Doch nur für Bild-Leser und Mittagsshow-Schauer.

Für den eigenständig denkenden Bundesbürger (leider sind es nicht viele, wie die Wahlergebnisse ständig zeigen) ist der sich von Wirtschaft und Mafia schmieren lassende Moloch mehr als verlogen und überflüssig!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer: Bei "Abschiebung herrscht in Deutschland eine große Illusion"
Vorwürfe an Horst Seehofer: Bayern schiebt kranke Mutter nach Albanien ab
Horst Seehofer lobt Angela Merkel: "Sie hält die freie Welt zusammen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?