25.11.08 21:51 Uhr
 425
 

Fußball: Der 1. FC Köln versucht alles, um Podolski in die Domstadt zu holen

Köln beabsichtigt, Lukas Podolski zurückzuholen.

"Eigentlich wollte ich zu dem Thema nichts sagen. Mit öffentlichen Aussagen helfen wir ihm nicht, er hat es schwer genug in München. Ich wünsche, dass er sich dort durchsetzt", so Wolfgang Overath, der Kölner Präsident.

Man werde alles versuchen, was machbar ist, um Podolski nach Köln zu holen. Aber es gäbe auch einen finanziellen Rahmen, den man im Auge behalten sollte, sagte der Präsident.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Köln, 1. FC Köln, Lukas Podolski, Domstadt
Quelle: www.sport1.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2008 23:50 Uhr von Tchijf
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Der Prinz bald zurück am Rhein! Und wir schaffen es auch den Jung in seine Heimat zu holen.

Lasst Bayern andere Spieler verheizen, wie sie es mit nem Mega-Talent von Toni Kroos auch schon wieder machen....
Kommentar ansehen
25.11.2008 23:51 Uhr von Tchijf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sry, Doppelpost, aber Info @ Sunshine: Hat er heute abend auf der Mitgliederversammlung des FC Köln gesagt. :-)
Kommentar ansehen
26.11.2008 00:44 Uhr von KingChimera
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ Tchijf: Dann mal viel Spaß mit dem, bin froh wenn der nicht mehr unser Trikot trägt.
Selten jemanden erlebt der dermaßen blauäugig ist. Unterschreibt nen Vertrag bei Bayern (er dachte wohl er wird gleich Stammspieler - logisch), und wenns ned läuft heult er rum wie ne kleine Pussy... Wenn ihm Köln sooooooo am Herzen liegen würde würde er auf einen Teil seines Gehalts verzichten, und selbst einen Teil der Ablöse zahlen.

Jungs, lasst euch von dem nicht verarschen. Ehrlich...

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
26.11.2008 06:53 Uhr von deathba
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wird auch langsam zeit das diese mimose wieder weg ist.
dem ist wirklich zu früh schon zu viel zucker in den arsch geblasen worden wenn er lieber den einfachen weg in köln sucht als sich bei seinem jetzigen verein durchzubeissen und seinen weg zu machen.
Kommentar ansehen
26.11.2008 07:57 Uhr von Izzo62
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ach kommt schon: lasst den Poldi in Ruhe... Der ist weder ne Mimose noch ne Pussy. Der ist halt noch Jung und war etwas blauäugig.

Als "Talent" ist es halt schwer gegen gestandene und gesegnete Stürmer wie Klose und Toni anzu kommen. Und gegen den König Franck, auf dessen Position Poldi auch spielen könnte, hat er gar keine Chance. der wäre auch für alle anderen ne unüberwindbare Hürde.

Ich seh es leider, obwohl mir München viel Spaß macht in den letzten 2 Jahren, wie Tchijf. Bayern verheizt deutsche Talente - und das zu Hauf. Beispiel gefällig? Schlaudraff, Poldi, Jensen, Kroos.

Bayern sollte nicht einfach alles kaufen nur weil der Name sich gut macht in der Kaderliste.
Kommentar ansehen
26.11.2008 09:51 Uhr von ZTUC
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Poldi komm nach Köln: Poldi sollte nach Köln kommen und in der Rückrunde schenkt er dann beim Spiel in München den Bayern ein. Die werden sich noch wundern.
Kommentar ansehen
26.11.2008 10:00 Uhr von Lil Checker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ falke22: Danke. Du hast das gesagt, was ich mir gedacht habe. Immer das gemotze gegen Bayern geht auch einem Nicht-Bayern-Fan auf den Sack. Als ob es andere Teams nicht anders machen würden, wenn sie könnten.

Nur als Bemerkung zu Schlaudraff: Er wurde gekauft, bevor Bayern Gefahr lief, ohne Internationale Plätze da zu stehen. Nachdem Schlaudraff schon da war, kaufte man noch Klose und Toni, um den Sturm zu verstärken. Unglücklich für ihn gelaufen. Aber trotzdem seh ich ihn nicht wirklich als Talent. Hatte 2-3 gute Spiele bei Aachen, aber das wars auch wieder.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?