25.11.08 21:30 Uhr
 2.890
 

ESPN überbietet Premiere bei Bundesliga-Rechten

Der Disney-Kanal ESPN hat für die Bundesliga-Übertragungsrechte den größten Pay-TV-Provider Deutschlands, Premiere, überboten.

Es wird noch verhandelt, also kann es daruchaus passieren, dass Premiere ein verbessertes Angebot abgibt. Nebenbei sei bemerkt, dass Premiere Schulden von über 341 Millionen Euro hat.

Für die deutschen Fußball-Klubs steht ebenfalls viel auf dem Spiel. Laut DFL soll es sehr schwer sein, die bereits gezahlten 409 Millionen Euro wieder einzurechnen, weil die Vertragsverhandlungen mitten in der Finanzkrise stattfinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wwewrestling
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bundesliga, Recht, Premier, Premiere, ESPN
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Jährlich verbrennt H&M tonnenweise ungetragene Kleidung
Frankreich: Emmanuel Macron möchte Vermögenssteuer abschaffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2008 21:19 Uhr von wwewrestling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na wenn das nicht mal das aus für Premiere ist.
ESPN würde mir als Übertrager der Bundesliga mehr gefallen, weil sie ja schließlich alles in den USA richtig gemacht haben und hier ihren Markt ausbauen könnten.
In den USA ist das ja die erfolgreichste Sportplattform im Kabelfernsehen und ich sehe keinen Grund warum das nicht bei uns auch so sein sollte.
Kommentar ansehen
25.11.2008 22:55 Uhr von d.john
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Alles Gute aus den USA ???????????? Nun ja noch ist ja nix entschieden wie ich das so sehe , okay ESPN ist gut was den US Sport angeht . Aber ob die das Produkt Bundesliga auch so vermarkten können das es für uns passt ??? ich habe da so meine zweifel muss ich sagen. Man nehme nur mal Arena die haben es auch versucht und sind nicht nur wegen der Finanzen/ Abo zahlen gescheitert , sondern auch weil die Art wie sie die Bundesliga präsentiert haben das war na ja drücken wirs mal so aus nicht 1.Liga war . Und nicht alles was aus den USA kommt ist Top gebe ich zu bedenken und wie die Finanzlage bei ESPN ist wissen wir auch nicht wirklich . letzendlich wird alles an Abozahlen gemessen und ob das Paket sich refinanzieren lässt für die Amies , nicht das die das durch die rosa rote Brille sehen und denken hier in Deutschland sich Gesundstoßen zu können ?????

Wer weiß wer weiß .
wir werden sehen was auf uns zukommt wenn sie den Zuschlag bekommen.
Kommentar ansehen
25.11.2008 22:56 Uhr von de_waesche
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
mir: würde ein europäischer anbieter wesentlich besser gefallen...
Kommentar ansehen
26.11.2008 00:30 Uhr von sou
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
wird sich kaum was ändern wenn ESPN den Zuschlag erhält.

Es ist ja nicht so, dass dann ein Baseball Experte die Spiele kommentiert.

Die kaufen sich dann ja schön im deutschen Journalistenmarkt ein und holen sich die Experten.

Fände das eigentlich garnicht schlecht.

Im Prinzip ist es aber wurst, Hauptsache sie regeln endlich wer den Zuschlag hat, sodass man guten Gewissens ein Abo bei einem der beiden ordern kann....

mfg
Kommentar ansehen
26.11.2008 02:10 Uhr von Playa4life
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache das Abo bei Premiere kostet 59,99€ den Monat ^^
Kommentar ansehen
26.11.2008 07:03 Uhr von d.john
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Pemiere abo: Ich muss Playa4life korregieren das Komplettpaket kostet knapp 45 Euro und nicht 60

und Sou hat auch recht hauptsache die einigen sich , was immer dann passieren mag .

und Schwarzseher wird es immer geben denke ich egal ob Premiere oder Leute *zwinker* die ihre GEZ nicht zahlen
Kommentar ansehen
26.11.2008 07:52 Uhr von campino1601
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Fußball-Mafia: Für den Fußballfan ist es doch scheiß-egal wer den zuschlage bekommt.... Das ist doch alles eine Mafia.
Ich befürchte eher dass wir demnächst Englische Verhältnisse kriegen, diese Spiele werden auseinander gerupft mit dem Argument es wäre "kundenfreundlicher", Stadion-Ticketpreise werden absurd teuer und wenn wir noch was im Free-TV sehen wollen, können wir getrost bis 23uhr warten, ist doch zum kotzen.
Für mich sind diese ganzen Pay-TV-Anbieter Verbrecher.
Und die öffentlich rechtlichen sind auch nicht besser, statt, das Geld was sie durch die GEZ und die Werbung, die sie trotzdme machen (wärend des Fußballs) sinvoll zu verwenden und ordentliches Programm anzubieten ist von denen gar nix zu hören....
Naja vllt. kauft Hopp ja auch die rechte -.-
Kommentar ansehen
26.11.2008 14:44 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dieses ständige: hick-hack um die übertragungsrechte macht den fußball irgendwann kaputt. eine schande ist das.
Kommentar ansehen
26.11.2008 18:18 Uhr von Elano
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein ESPN-Abo aus Fußballbundesliga und der NBA wäre irgendwie schon verlockend.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?