25.11.08 21:23 Uhr
 206
 

Hilden: Stier bricht aus - Polizei spielt Torero

Am heutigen Dienstag ist in Hilden ein Bulle ausgebüxt und durch die Straßen eines Wohngebietes marschiert.

Die herbeigerufene Polizei versuchte gemeinsam mit dem Halter des Tieres, den Bullen wieder einzufangen, um Personenschäden zu verhindern. Hierzu lockten sie den Stier in einen Garagenhinterhof, ein Polizeiwagen sollte ihm dabei den Ausgang versperren.

Doch das Tier wehrte sich gegen seine Bedrängnis und attackierte das Fahrzeug. Ein Kotflügel wurde bei dem Angriff beschädigt. Die Beamten sahen keine andere Möglichkeit, als den Bullen letzendlich zu erschießen.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Stier, Hilden
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2008 21:08 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Stier kann schon furchteinflößend sein, wenn er vor einem steht. Bei einem Gewicht um die 1.000 Kilo ist man schon etwas vorsichtig, im Umgang mit ihnen.
Kommentar ansehen
25.11.2008 21:52 Uhr von darkdaddy09
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Titel hört sich echt geil an! Aber schade, dass sie das Tier umbringen mussten. Naja, besser als, dass Menschen dabei verletzt oder getötet werden.
Kommentar ansehen
26.11.2008 01:17 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ist doch: typisch, wenn die kleingeister nicht weiter wissen, abballern

stiere sind technich ganz friedlich, AUSSER man reizt sie, und einsperren ist definitiv reizen
Kommentar ansehen
26.11.2008 03:40 Uhr von Kloregen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
total übertrieben??? anstad das man nen Beteubungsgewär benutzt gleich scharf schiesen..... ist ja auch viel efektiver.

allein die dummheit es zu versuchen sich mit dem tier anzulegen gehört schon bestrafft.
Kommentar ansehen
26.11.2008 04:03 Uhr von Aktiendoktor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe den Stier im vorbei fahren gesehen!! Ich bin tot traurig! Ich habe den Stier gesehen, konnte leider nicht anhalten und helfen, da ich meinen Sohn von der Schule abholen musste und war spät dran. Ich habe ernsthaft überlegt!
Ich sah einen Mann mit Gummistiefel und Handy in der Nähe, und dachte er würde sich kümmern.
Der Stier, ein sehr schönes junges Tier lief neben mir her auf dem Bürgersteig,lief an einem Haus vorbei wo die Fenster sehr niedrig waren, lief ganz friedlich und ruhig zurück zu diesem Haus und beschaute sich neugierig in der Fensterscheibe.
Warum, Warum konnte man das Tier nicht beteuben?
Kleinstadt Cowboys sind dann, ganz stark.
Unglaublich! Diese Aktion!
Kommentar ansehen
26.11.2008 04:03 Uhr von Aktiendoktor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe den Stier im vorbei fahren gesehen!! Ich bin tot traurig! Ich habe den Stier gesehen, konnte leider nicht anhalten und helfen, da ich meinen Sohn von der Schule abholen musste und war spät dran. Ich habe ernsthaft überlegt!
Ich sah einen Mann mit Gummistiefel und Handy in der Nähe, und dachte er würde sich kümmern.
Der Stier, ein sehr schönes junges Tier lief neben mir her auf dem Bürgersteig,lief an einem Haus vorbei wo die Fenster sehr niedrig waren, lief ganz friedlich und ruhig zurück zu diesem Haus und beschaute sich neugierig in der Fensterscheibe.
Warum, Warum konnte man das Tier nicht beteuben?
Kleinstadt Cowboys sind dann, ganz stark.
Unglaublich! Diese Aktion!
Kommentar ansehen
26.11.2008 10:30 Uhr von phoqueman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was denn sonst? ein stier, der zeit seines lebens nur seinen stall bzw seine weide zu sehen bekommen hat ist plätzlich inmitten eines wohngebiets mit verkehr und allem drum und dran..
meint ihr nicht dass das schon als reizoverkill reicht für das tier? und wenn es dann noch läufig ist, kann der ganz schnell wirklich böse und aggressiv werden. ohne wirklichen anlass

was sollen die polizisten denn machen? meint ihr jede streife hat ein betäubungsgewehr im kofferraum? bis da ein jäger oder tierarzt verständigt wurde und dieser vor ort ist können auch mal 1-2 stunden vergehen, der kann ja auch nicht alles stehen und liegen lassen nur weil irgendwo ein stier unterwegs ist..
und solange läuft das tier halt amok... den polizei wagen hat das tier ja schon attakiert.

wie aktiendoktor schon schrieb war zu dem zeitpunkt schulschluss..
ich möchte mal euer geschrei hören, wenn das tier in eine horde schüler gegangen wär...

meiner meinung nach haben die polizisten korrekt gehandelt.. von wegen kleinstadtcowboys bei der polizei...
ich sagen plärrende internetziegen bei shortnews

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?