25.11.08 20:34 Uhr
 3.848
 

Ölpreis notiert bei 53 US-Dollar - Russischer Haushalt benötigt aber 70 US-Dollar

Am heutigen Dienstagmorgen gerieten die Ölpreise unter Druck und fielen bis auf etwa 53 US-Dollar pro Barrel.

OPEC-Öl legte dagegen um knapp zwei US-Dollar auf 44,48 US-Dollar zu.

Russland, das nicht zur OPEC gehört, nimmt allerdings an den Konferenzen der Organisation erdölexportierender Länder teil. Der russische Energieminister gab bekannt, dass der Etat Russlands mit einem Ölpreis von 70 US-Dollar kalkuliert ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Ölpreis, Haushalt, Russisch
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2008 21:16 Uhr von matbach
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
und: gut für uns.

Dieser obszöne Protz der russischen Neureichen ging mir schon seit einiger Zeit auf den Wecker.
Kommentar ansehen
25.11.2008 22:48 Uhr von s8R
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
der rus. Markt geht mir halt am Arsch vorbei und sollte jedem am Arsch vorbei gehn der Ahnung von freier Marktwirtschaft hat?
bzw: DER DEN BEGRIFF KENNT!
Kommentar ansehen
25.11.2008 22:58 Uhr von Matt-Auriga
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
gut so: wer abhängigkeitsverhältnisse und machtspiele fördert, der kann auch mal eins auf den deckel bekommen
Kommentar ansehen
25.11.2008 23:43 Uhr von medru
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@s8R: ach hmm... lass mich raten:


du sprichst gerade von DEM überlegenen wirtschaftsystem dessen siechtum in den nächsten monaten die ökonomische exitenz von millionen von menschen zerstören wird ;-)

herzlichen glückwunsch, du hast dir mit diesem kommentar einen platz im club der merkbefreiten verdient^^

ehm... nur um das klar zustellen niemand stellt hier in frage, dass russland von korruption und oligarschentum durchsetzt ist....
... aber wer in der aktuellen situation ernsthaft glaubt die freie marktwirtschaft wäre die lösung des problems, der hat den knall nicht gehört.... aber macht nichts es wird ja noch lauter....

mal so im generellen.... wenn die russen ihren haushalt vor die wand fahren, müssen sie an ihre reserven^^ oder anders sie werden ihre dollarreserven teilweise abstoßen müssen...
tja und jetzt ratet mal was das für die super-frei-marktwirtschaft usa bedeuten würde^^
Kommentar ansehen
26.11.2008 02:03 Uhr von Playa4life
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Komisch! der Barrel kostete doch mal 150 Dollar und jetzt kostet er nur noch 50 Dollar, also 1/3.

An der Tankstelle habe ich damals (bei 150 Dollar) für den Liter Super ca. 1,35€ gezahlt. Also müsste der Preis ja auch um 2/3 sinken (um 90 Cent) und der Liter sollte dann doch eigentlich nur noch 45 Cent kosten. Komisch, das der Liter aber immer noch bei 1,15€ ist :@
Kommentar ansehen
26.11.2008 06:28 Uhr von snake2006
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Playa4life: leider macht der Ölpreis nur einen Bruchteil des Benzinpreises aus. Der Großteil (knapp 80 Cent) sind Steuern für den Staat.
Kommentar ansehen
26.11.2008 06:44 Uhr von execute.exe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tja ich gebe Snake recht, denn der Staat verdient am meisten an der Tanke. Um so teurer der Sprit, um so freudiger der Staat...Für den Pächter bleibt nicht viel übrig....
Kommentar ansehen
26.11.2008 07:27 Uhr von Hinkelstein2000
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Spritpreis: außerdem kann man seinen PKW nicht mit Rohöl betreiben, da kommen noch Kosten für die Raffinierie hinzu - und die erhöhen sich eher als dass sie sinken (Strompreis etc). Auf jeden Fall mal wieder ein weiterer Beleg dafür, daß der Rohölpreis eben zum Großteil NICHT davon abhängt, wieviel von dem Saft noch da ist - der müsste uns schon seit Jahrzehnten ausgegangen sein, wenn wirklich nur so wenig da wäre, wie lange behauptet wurde...
Kommentar ansehen
26.11.2008 09:04 Uhr von Ottokar VI
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Playa4life: Benzin hat nicht 45 Cent gekostet, als der Ölpreis schonmal bei 53 Dollar lag.Im Jahre 2005 lag der Benzinpreis bei ähnlichen Ölpreisen bei ca. 120 Cent.
Kommentar ansehen
26.11.2008 09:32 Uhr von Lil Checker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Man Man: Seit doch froh, dass der Preis überhaupt gefallen ist, NEIN der kann ja noch weiter fallen, und vll schenken die uns bald Benzin. ^^ Hauptsache immer was zum jammern finden.

Aber um noch etwas witziges zu erzählen: Hab neulich Post von unseren Stadtwerken bekommen (Preise werden angepasst). Es waren 2, einer das der Gaspreis fällt aufgrund der Ölpreise blablabla.... der zweite das die Strompreise steigen, aufgrund der Rohstoffpreise, die teuer eingekauft werden :D war schon amüsant, widersprechen sich innerhalb von 2 Briefen. Naja war ein kleiner Schmunzler
Kommentar ansehen
26.11.2008 10:09 Uhr von Kacknoob
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@snake2006: naja... also 80 cent ist dann auch n bisserle hoch gegriffen...

Mineralölsteuer:
Benzin 65,45 €cent/Liter
Diesel bzw. Gasöl 47,04 €cent/Liter
Erdgas zum tanken: 18,03 €cent/kg
unvermischtes Flüssiggaszum tanken: 16,6 €cent/kg (= ca. 9 Cent/l)
Kommentar ansehen
26.11.2008 10:20 Uhr von Ottokar VI
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Kacknoob: Hinzu kommt die MwSt., die auch auf die statische Mineralölsteuer aufgeschlagen wird, was als statischen Fixwert von 77,86 Cent Steuern führt + die MwSt auf den Wert des Benzins. Bei 40 Cent Benzinkosten kommen so nochmal 7,6 Cent MwSt hinzu. Macht also 85,46 Cent Steuern bei einem Benzinpreis von 125 Cent.
Kommentar ansehen
26.11.2008 11:00 Uhr von DerEssener
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hinkelstein2000: > [...] wieviel von dem Saft noch da ist - der müsste uns schon
> seit Jahrzehnten ausgegangen sein, wenn wirklich nur so
> wenig da wäre, wie lange behauptet wurde...

Das Öl reicht doch nur noch für 50 Jahre...

... aber das schon seit Jahrzehnten. ;))
Kommentar ansehen
26.11.2008 15:18 Uhr von Kacknoob
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Ottokar VI: Uha.. OK, den wusste ich nu noch nicht. Da werd ich ja mal wieder meinem Namen gerecht. Dann "Sorry" für die Fehlinformation und "Danke" für die Korrektur.

Da soll nochmal jemand sagen SN bildet nicht.

Gruss
Kacknoob
Kommentar ansehen
26.11.2008 16:09 Uhr von Ottokar VI
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ DerEssener: Du hast Recht. Mit dem entscheidenen Unterschied:

Vor 50 Jahren war "in 50 Jahren" verdammt weit weg. Da hat sich niemand drum geschert, was dann sein wird.

Heute ist "in 50 Jahren" verdammt nah dran, quasi schon sehr bald.

Meiner Ansicht nach ein gut vorbereiteter Marketingtrick der entsprechenden Lobbyverbände.
Kommentar ansehen
29.11.2008 13:36 Uhr von Premier-Design
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in Zukunft Ich würde in Zukunft trotzdem auf Russland & China setzen und nicht auf die USA...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?