25.11.08 18:44 Uhr
 1.622
 

Spanien: Impfstoff gegen AIDS wird an Freiwilligen getestet

Einen neuen Weg zur Bekämpfung der Immunschwächekrankheit gehen jetzt Ärzte in Spanien. Erstmals wird ein Impfstoff gegen AIDS an freiwilligen Probanden getestet. Ziel der Testreihe ist die Suche eines Impfstoffes, der den Ausbruch der Krankheit nach der Infizierung mit HIV verhindert.

Die 24 Freiwilligen erhalten einen Impfstoff, der den HIV-Eiweißen ähnelt und dann im besten Falle Antikörper bildet. Versuchsleiter Mariano Esteban vom staatlichen Forschungsinstitut CSIC stellte klar, dass keine der Testpersonen mit dem Aidserreger angesteckt werden wird.

Anlass zur Testreihe gibt die Tatsache, dass bei 0,5 Prozent aller Infizierten die Krankheit niemals ausbrechen würde. Diesen Effekt gilt es nun mittels des Impfstoffes nachzubilden, so ein beteiligter Wissenschaftler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chitah
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Spanien, Impfstoff
Quelle: newsticker.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2008 18:38 Uhr von chitah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre ja schön wenn alles so klappt. Besonders wichtig wäre ja die Tatsache das dies mal eine Hilfe für diejenigen wäre die bereits mit HIV infiziert sind.
Kommentar ansehen
25.11.2008 19:05 Uhr von nonotz
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ Autor: Was nützt dir eine Impfung, wenn du schon infiziert bist??
Kommentar ansehen
25.11.2008 19:08 Uhr von chitah
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
nonotz: Die Infizierung mit HIV ist nicht das Problem. Das eigentlich Schlimme ist der Ausbruch der Krankheit AIDS. Schon heute gehen die medikamentösen Behandlungen in die Richtung eben dies zu verhindern oder zu verzögern. Mit dem HIV kannst du ewig leben solange die Krankheit nicht ausbricht.
Kommentar ansehen
25.11.2008 19:10 Uhr von r0n2
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, die Krankheit muss ja ausbrechen, das tötet dich erst. Und die Impfung versucht diesen Ausbruch zu verhindern.

Nach der Headline dachte ich auch erst: "Müssen die Probanten sich nach der Impfung absichtlich infizieren?" :D
Kommentar ansehen
25.11.2008 19:11 Uhr von Mr.ICH
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@nonotz: Wer sich mit HIV infiziert hat, bei dem wird über kurz oder lang AIDS ausbrechen. Ziel hierbei ist die Zeit bis AIDS ausbricht zu verlängern.
Kommentar ansehen
25.11.2008 19:11 Uhr von nonotz
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Toll: Du kannst sie aber auch (unwissend) einem anderen anhängen...
Kommentar ansehen
26.11.2008 15:56 Uhr von Borgir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@nonotz: das kommt drauf an. es gibt passiv-impfstoffe, die auch eine bereits stattgefundene infektion eindämmen können
Kommentar ansehen
26.11.2008 18:31 Uhr von rolando010558
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
HIV Impfung: Nur lauter Bla Bla Bla, und Luftgewäsch! Die Forschung ist weit, sogar sehr weit, dass man sich keine Gedanken darüber machen sollte ob man HIV+ ist, oder ob AIDS irgendwann einmal ausbricht, sondern vielmehr darüber nachdenkt, alles Mögliche dafür zu tun, dijenigen zu informieren, erst gar nicht mit dem HI Virus infiziert zu werden.
Kommentare, dass HIV Positive über kurz oder lang sowieso sterben, ist doch an dieser Stelle hier nur Panikmache und sollte doch unterlassen werden.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?