25.11.08 17:57 Uhr
 551
 

Coburg: Autofahrer zerstörte neu gebauten Fußballplatz

Der Fußballplatz des FC Kronach 08, der neu hergerichtet wurde, ist von einem Autofahrer mit seinem PKW zerstört worden.

Der Autofahrer hatte zuerst die Barriere zum vereinseigenen Sportgelände entfernt.

Dann absolvierte er Schleuder und Fahrtraining auf dem Sportplatz, wodurch er den Platz verwüstete.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fußball, Autofahrer, Fußballplatz
Quelle: www.kanal8.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Zombie" in Dauerschleife: Genervter Berliner Nachbar wird zu Internet-Hit
Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet
Skurril bearbeitete Familienfotos von Berufsfotografin erheitern Internet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2008 18:04 Uhr von coelian
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
komisch: das Auto muss etwa 26km lang gewesen sein, wenn es von Coburg aus einen Fußballplatz in Kronach zerstören kann
Kommentar ansehen
25.11.2008 19:00 Uhr von Ashert
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da liegt klar ein Interessenkonflikt vor! Ich würde sagen, dann fährt in Zukunft einfach der Autofahrer in der ersten Halbzeit über das Feld und die Fussballer spielen nur noch in der zweiten, dann haben alle was von dem Feld! :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus duldet gewalttätigen 14-Jährigen nicht mehr als Einwohner
L´Oréal wirbt mit Muslimin mit Kopfbedeckung für Haarpflege-Kampagne
Geheimdienstausschuss: Ex-Berater von Donald Trump verweigert seine Aussage


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?