25.11.08 16:44 Uhr
 4.401
 

Essen: Scientologe verkauft Handpuppen

An einem Stand auf dem Essener Weihnachtsmarkt werden Handpuppen verkauft, ein Teil des Erlöses wird an die Scientology-Organisation gespendet.

Laut Sekteninfo Essen wird der Stand von einem bekennenden Scientologen betrieben. Der Betreiber spendet regelmäßig an die Organisation.

Nach einer Recherche des örtlichen Radiosenders wird der Stand schon seit Jahren betrieben. Bisher lief alles ohne Probleme, da in Essen, im Vergleich zu anderen Städten, keine Adressen gesammelt wurden.


WebReporter: daniel_jackson
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Verkauf, Essen
Quelle: www.102.2radioessen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2008 16:41 Uhr von daniel_jackson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange der Betreiber keine Adressen sammelt oder versucht Mitglieder zu werben sollte man ihn halt machen lassen.
Kommentar ansehen
25.11.2008 16:49 Uhr von Flyingarts
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
Na und. Soll er doch sein Geld spenden wem er will, so lange keine neuen Mitglieder wirbt.
Man guckt sich ja auch weiterhin Tom Cruise Filme an, obwohl er in der Sekte tätig ist.

Man kann dem Mann ja nicht verbieten was er mit seinem verdienten Geld macht.
Kommentar ansehen
25.11.2008 16:54 Uhr von vitamin-c
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Die arbeiten ja auch: Die Scientologen haben halt auch normale Berufe. Das ist doch klar, das die Leute dann hin und wieder was von ihrem Geld (was sie durch ihren Beruf verdient haben) spenden.
Kommentar ansehen
25.11.2008 16:55 Uhr von Dr.G0nz0
 
+27 | -7
 
ANZEIGEN
also ich fände es nett wenn sich ein paar leute vor den stand stellen und die anderen menschen darauf hinweisen dass sie hier indirekt für scientology spenden, wenn sie was kaufen.

im gegensatz zu anderen hier schaue ich mir übrigens auch keine filme mit tom cruise an, weil ich scientology nicht unterstützen möchte.
was allerdings kein verlust ist, wenn man ehrlich ist. ;)
Kommentar ansehen
25.11.2008 16:57 Uhr von Sandkastengeneral
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
scheint: wohl ein Scientologe hier zu sein, oder wer hat für die news nur einen stern verteilt?
Kommentar ansehen
25.11.2008 17:29 Uhr von anderschd
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
sandkastenchef: Das könnte auch an der Qualität der News liegen. Nix für ungut.
Kommentar ansehen
25.11.2008 18:00 Uhr von donalddagger
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
konflikt: ich finde es nicht in ordnung, dass ein christliches fest benutzt wird, um spenden für eine sekte zu sammeln.
Kommentar ansehen
25.11.2008 19:15 Uhr von nurzubesuch
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Weiß: einer von euch auch was das für Handpuppen sind?
Es sind die Kumquats-Handpuppen. Qualitativ gibt es nichts besseres. Die sind pädagogisch wertvoll, weshalb sie auch oft in Kitas und Altenheimen verwendet werden.

Ein Bekannter von mir verkauft die Puppen und betreut auch mehrere Weihnachtsmärkte. Er erhält von der Firma Bodrik Prozente für die verkauften Puppen. Die Puppen werden ganz normal an den Mann gebracht ohne eine Adresse zu fordern.

Was würdet Ihr machen, wenn Herr Medorn oder ein Herr Ackermann Scientologe wäre?
Kommentar ansehen
25.11.2008 19:23 Uhr von CHR.BEST
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@ nurzubesuch: Darauf achten, daß die Schrotflinte doppelläufig ist?

Nee, ich will ne Puppe von Ron Hugo haben ... zwecks diversen Schändungen >:-]
Kommentar ansehen
25.11.2008 19:32 Uhr von Babalou2004
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
und wo liegt das Problem? Darf ein Verwirrter nicht auch leben? Darf er nichts verdienen?
Soll er lieber von Hartz IV leben?
Der kann doch mit seinem verdienten Geld machen was er will, oder?
Babalou
Kommentar ansehen
25.11.2008 20:23 Uhr von Tekkenizer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und ich hätt gern ne GoodGuy Puppe hehe
Kommentar ansehen
25.11.2008 22:49 Uhr von Totoline
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Und? Der Erlös des Kerzenstandes geht an die Katholiken, der Erlös des Schmuckstandes an die Zeugen Jehovas, der Erlös des Schnitzereistandes an die CDU.....
Da fragt man sich, was so schlimm dran ist, bzw. was übler ist: Scientology oder CDU ?? ;-)
Für die Propagandageschädigten (TV und Bild-Gläubigern): Wer in diesen Zeilen einen Anflug von Sarkasmus findet ist noch kein hoffnungsloser Fall !
Kommentar ansehen
26.11.2008 11:02 Uhr von Loxy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will diese Diktator-Handpuppen!^^ Keinen Kumquastentürülü... oder was der da vertickert...
Kommentar ansehen
26.11.2008 11:59 Uhr von DerPepe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also ich finds net schlimm: die mormonen klingeln auch jedes jahr an meiner tür und labern mich voll das ich zu ihnen soll, was mich nervt.
genause nervt es mich aber wenn diverse arcor, rotes kreuz, gelber strom .... vertreter alle 1-2 wochen vor meiner tür stehen und klingeln um mich 15minuten voll zu quatschen das ich nen tarif wechseln soll, oder geld spenden soll etc.

da hab ich doch lieber jemanden der normal arbeiten geht, mir doch latte was er mit seiner kohle macht.
andere kaufen sich davon gebrauchte frauenunterwäsche und das stört mich auch net die bohne, solange die net mir damit aufn senkel gehen.
solange er net aggressive werbung für die sekte macht (wie manch andere) ist das für mich ok. (wir leben ja in ner gesellschaft mit gewissen grundrechten).

mfg
Kommentar ansehen
26.11.2008 14:15 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solange an den Ständen direkt oben steht wohin die Erlöse gehen kann jeder für sich entscheiden ob er dies unterstützt oder ob es ihn überhaupt interessiert. Und das ist eigentlich immer der Fall, dass dies gross dabeisteht.
Wenn ich aber wüsste dass ein Ladeninhaber mit seinem Einkommen Scientology unterstützt - was eigentlich seine Privatsache ist - würde ich da nicht mal mehr Milch oder Brot kaufen.
Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als man in Stuttgart keinen Meter laufen konnte ohne von diesen Verbrechern bei jedem Schritt angesprochen zu werden - wie auf einem türkischen Basar.
Kommentar ansehen
26.11.2008 15:47 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: er das geld dort als gut aufgehoben empfindet.....
Kommentar ansehen
26.11.2008 17:36 Uhr von Kitty-Mogul
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schaut euch ads mal an http://www.mein-bochum.de/...
Kommentar ansehen
26.11.2008 18:11 Uhr von Kitty-Mogul
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
so banal ist es garnicht Man kann nur die Puppen adoptieren und die Sekte macht sich so an neue Mitglieder über Kinder heran.
Es sollte verboten werden. Hoffe meine Kita hat nicht so eine Puppe!
Kommentar ansehen
27.11.2008 13:36 Uhr von seehoppel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wie bescheuert ist das denn??? Der Kerl verdient sein Geld damit, dass er das Zeug verkauft. Und ganz privat spendet er einen Teil davon an Scientology.

NA UND??????

Wenn ihr wüsstet dass von dem Besitzer des Tante-Emma-Ladens um die Ecke an Scientology gespendet wird oder dass euer Elektriker, der die Waschmaschine repariert ein Teil seines Gehalts an die spendet, würdet ihr die dann auch boykottieren?
Kommentar ansehen
27.11.2008 15:50 Uhr von Seelenkrank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: solange er nich nach mitgliedern wirbt.
er belästigt ja sogesehn eigentlich keinem damit. (neue mitglieder anlocken)

naja aber leute, die in dieser sekte sind, die müssen auch geld bezahlen. also kann ein chef von einem zB. beamten ihm auch nicht das gehalt streichen oder kürzen, nur weil er davon was scientology abgibt bzw abgeben MUSS!
man wird ja, mehr oder weniger, dazu gezwungen.

sekten sind halt "gefährlich"

ich find diese "zeugen jehovas" oder wie auch immer, schlimmer. die einem "zufällig" stifte/kullies/bleistifte auf denen werbung ist, in die handtasche werfen. oder bei anderen leuten an der tür klingeln...die sind nämlich manchmal so unverschämt, dass wenn man die tür schließen will, die schnell den fuß dazwischen tun und sich nicht abwimmeln lassen wollen.

naja
Kommentar ansehen
27.11.2008 17:43 Uhr von Kitty-Mogul
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Leute WERBEN aber, ihr solltet euch den Link mal anschauen.
Sie gehen über Kinder an die Eltern.
Man kann die Puppe nur kaufen wenn man Namen und Adresse des Beschenkten angibt. Dann meldet sich die Sekte bei den Eltern um zu erfahren ob es den Puppen gutgeht.
Kommentar ansehen
28.11.2008 16:34 Uhr von Kitty-Mogul
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@falke: Dann ist das wohl falsch was ich auf der Seite gefunden habe,
Kann mir aber nicht vorstellen das sich das jemand ausdenkt.
Bin auf die Sekte gestoßen als ich nach den Puppen gesucht habe im Netz weil ich neugierig war was das für Puppen sind.
Würde die Caritas mit verschobenen Mitteln die Leute an sich binden und versuchen die Welt zu beherschen so wie es S will dann würde jeder genauso denken.
Du solltest dich mal informieren was denn S so alles für Anschauungen hat und wie sie vorgehen.
Das macht die Caritas nicht und hat es auch nicht nötig!
Kommentar ansehen
28.11.2008 16:37 Uhr von Kitty-Mogul
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Die Betreiber der Firma sind Scientologen.
Kommentar ansehen
28.11.2008 19:30 Uhr von Kitty-Mogul
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@falke: Na ist doch garnicht so abwegig der Gedanke,
der Grundstein ist gelegt, siehe Tom C und die die es noch sind.
Möchte nicht wissen wie hoch die Mitgliederzahl von Leuten sind die einen Einfluss haben.
Ich bin auch auf Seiten von Anonymus gewesen. Musste mit Erschrecken die Sachen lesen wie sie vorgehen oder willst du es abstreiten dass diese Gruppe doch gefährlich ist? Da sind mir die Zeugen lieber.
Aber alle haben ihre Sünden zu tragen genauso wie die Kirche, welche die zweit- größte ist. ME.
Ab und an steht auch was in den Zeitungen.
Ist genauso wie in Belrin wo die S gegenüber einer Schule ihren Tempel gebaut haben.
Sie nehmen den geringsten Wiederstand, Kinder...
Und das auch über die Puppen!
Kommentar ansehen
28.11.2008 20:27 Uhr von Kitty-Mogul
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@falke: Dann haben sie das geändert dass man seine Adresse nicht angeben muss.
Die Struktur ist der der Kirche nicht gleich.
Absoluter Gehorsam, kein eigener Gedanke, alles bzw den meisten Teil des Geldes an die Sekte abführen.
Kinder wegfangen ist Unsinn aber sie versuchen die Kinder zu manipulieren und dann die Eltern, und in der heutigen Gesellschafft finden sich leicht Opfer.
Es gibt extra Schulungs oder Seminarräume für Kinder oder hast nen Gegenbeweis.
Ich habe mich einwenig belesen aus meiner Sicht nach her zuverlässigen Quellen.
Die Kirche ist auf jeden Fall in der HEUTIGEN Zeit nicht so gefährlich, früher war ne andere Zeit und die Menschen sind auch nicht mehr ganz so dumm, aber etwas schon wenn man bedenkt wieviel den sogenanten Religionen angehören, aber der Mensch muss ja glauben.......
Fakt ist die Sekte ist gefährlich und ihre Methoden sind noch mehr.
Google mal Anonymus und lies seine Geschichte

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?