25.11.08 15:20 Uhr
 1.000
 

Tabaksteuer: 14,3 Milliarden Euro für den Staat

Laut dem Statistischen Bundesamt nahm der Staat in 2007 insgesamt 14,3 Milliarden Euro Tabaksteuer ein. Insgesamt lagen die Steuereinnahmen für Genussmittel bei 18,5 Milliarden Euro.

An zweiter Stelle landete die Branntweinsteuer in Höhe von zwei Milliarden Euro, vor der Kaffeesteuer von 1,1 Milliarden Euro.

Auf den hinteren Plätzen liegen die Bier-, Schaumwein- und Alcopopsteuer.


WebReporter: stern2008
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Staat, Milliarde, 14, Tabak
Quelle: www.geld-kompakt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2008 15:29 Uhr von Bibi66
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Na Gott sei Dank: gibt es Raucher!!!

Wie sollten man denn sonst unsere Damen und Herren Politiker etc. bezahlen...
Kommentar ansehen
25.11.2008 15:59 Uhr von ohnehund
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn die Raucher der Welt zusammen: halten, rauchen wir die Finanz- Krise weg!!!
Kommentar ansehen
25.11.2008 16:08 Uhr von anderschd
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht von mir. ; )
Kommentar ansehen
25.11.2008 16:09 Uhr von merjon
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott!!!! Ich habe die Finanzkrise mitverschuldet! Ich bin seit 2,5 Jahren Nichtraucher.... *schäm* ;)



*lol*
Kommentar ansehen
25.11.2008 16:10 Uhr von gmaster
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
jaa: sollen die doch Marihuana auch noch legalisieren. Mit den Steuern wäre Deutschland schon bald reich^^
Kommentar ansehen
25.11.2008 16:12 Uhr von NetV@mpire
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Dagegen stehen aber über 20 Mrd an Sucht-: und Krankenbehandlungskosten.
Aber das kommt ja aus einem anderen Topf...
Hauptsache die Schlagzeilen stimmen!
Kommentar ansehen
25.11.2008 16:19 Uhr von sln101
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
jaja jetzt denken die Raucher wieder das sie dem Staat ja soviel gutes tun. Aber die kosten die jährlich, durch Raucher, dem Gesundheitswesen entstehen sind wesentlich höher. Und wer darf das mit ausbaden ? Richtig ! Die Nichtraucher.
Kommentar ansehen
25.11.2008 17:00 Uhr von KillA SharK
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Die Einnahmen decken nicht die Kosten: tabakbedingte Erkrankungen verursachen ca.18 Mrd. € Kosten,
bei nur 14,3 Mrd. € Einnahmen aus der Tabaksteuer.


Das heisst: Zigaretten sind damit also immer noch viel zu billig!


Weitere Nebenwirkungen:

- im Durchschnitt 383 Tote täglich

- Verkürzung der Lebensdauer um durchschnittlich 5,7 Jahre,

- pro Jahr etwa 80.000 bis 90.000 Herz-Kreislauf Erkrankungen;
über ein Drittel aller Herz-Kreislauf-Todesfälle waren Raucher,

- Krebs- und Lungenerkrankungen betreffen zum Großteil Raucher

- ca 2/3 aller Kinder probieren vom 11. bis 13. Lebensjahr ihre erste Zigarette,

http://www.taz.de/...
Kommentar ansehen
25.11.2008 20:32 Uhr von neWoutsider
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@jschling: Kann dir voll und ganz zustimmen! Kein Schwein redet davon das wir von unserer Rente weniger kriegen und auch im Alter dann nicht zu den Ärzten können, bei denen die Nichtraucher immernoch Kosten verursachen. Mal ne andere Frage! Was würden denn die Nichtraucher davon halten wenn sie in Zukunft noch mehr von ihrem Gehalt oder Arbeitslosengeld abgeben, damit man Tabak verbieten und dennoch das Anti Terror Training finanzieren kann und halt noch andere Sachen. ;) Och... erhöhen wir doch die Ökosteuer! :D Würde das passieren, würden wir Raucher gar nicht demonstrieren müssen um wieder rauchen zu dürfen, weil es die Nichtraucher tun würden... in diesem Sinne *paff*
Kommentar ansehen
25.11.2008 20:37 Uhr von Level9Inside
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Böse Raucher: Diese bösen Raucher, die verursachen nur Kosten... Aber was ist eigentlich mit fetten Weibern die sich sinnlos die Wampe vollfressen weil se keinen Stecher abkriegen? Man sollte vllt mal über ne Übergewichtssteuer nachdenken, je Kilo - 1% vom Bruttolohn in die KK. Da würden so einige die Fresse halten... Die Kosten die die Vielfresser verursachen sind doch bedeutend höher, mal nebenbei erwähnt.
Kommentar ansehen
25.11.2008 22:17 Uhr von brainbug1983
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ KillA SharK: 1. Wie bereits erwähnt: kürzere Lebenserwartung --> weniger Rentenausgaben
2. pro Jahr etwa 80.000 bis 90.000 Herz-Kreislauf Erkrankungen;
über ein Drittel aller Herz-Kreislauf-Todesfälle waren Raucher

Ok, mag stimmen...aber wer sagt das es 1/3 weniger erkrankungen gäb wenn alle nichtraucher wären? Das Problem ist einfach das ne Herz-Kreislauferkrankung sofort aufs rAuchen geschoben wird, sobald jmd raucht. Ich will nicht ausschliessen das es bei manchen der Fall ist, aber garantiert nicht bei allen. Nur ist halt bei nem Raucher schnell n Grund gefunden wo man die Kosten dazurechnen kann.
Ich will das rauchen jetzt nicht gutheissen oder verteidigen, bleibt jedem selbst überlassen, nur wenn man schon so die kosten aufstellt, dann sollte man auch die einsparungen durch nen früheren tod mit einberechnen und nicht alle krankheiten aufs rauchen schieben. Die treten genau so oft bei Nichtrauchern auf, deinen Zahlen nach zu Urteilen sogar doppelt so oft als bei rauchern!
Kommentar ansehen
26.11.2008 01:41 Uhr von winnie-puuh73
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
na ja: dann ist rauchen ja doch noch zu was zu gebrauchen ueberlege ich mir besser nochmal ob ich aufhoehre
Kommentar ansehen
26.11.2008 09:20 Uhr von Blackrose_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: "über ein Drittel aller Herz-Kreislauf-Todesfälle waren Raucher"

schonmal darüber anchgedacht dass dann zwei drittel nichtraucher waren, und somit das risiko für nichtraucher doppelt so hoch ist?

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?