25.11.08 14:47 Uhr
 188
 

Mord an Politkowskaja: Steckt russischer Politiker dahinter ?

Der Verteidigung im Prozess um den Mord an der Regierungskritikerin Politkowskaja folgend, ist ein Politiker für die Tat verantwortlich. Der Anwalt Musajew sagte am Dienstag, in den Akten des Prozesses stünden das Motiv sowie der Name vom Auftraggeber.

Der Mordauftrag wird mit der kritischen Berichterstattung der Journalistin begründet, damit hätte sie bestimmte "politische Persönlichkeiten" in Verlegenheit gebracht. Die Staatsanwaltschaft gab hingegen bekannt, der Auftraggeber wäre noch nicht bekannt.

Der Prozess läuft seit einer Woche. Nach Informationen Musajews soll er jetzt doch öffentlich verhandelt werden. Inzwischen wurde eine Absetzung des Militärrichters seitens der Generalstaatsanwaltschaft wegen Befangenheit beantragt.


WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Mord, Politiker
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2008 14:34 Uhr von onkelbruno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein "sauberer" Prozess sieht anders aus. Hier stinkt der Fisch vom Kopfe an. Weitere Floskeln spare ich mir an der Stelle.
Kommentar ansehen
25.11.2008 15:32 Uhr von nonotz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Korruptes Land: Bevor jemand die Wahrheit verkünden kann, wird er um gelegt. So kommen die Hintergründe nie ans Licht.
Kommentar ansehen
25.11.2008 15:40 Uhr von ohnehund
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Saddams werden vors Gericht gebracht ach ja Russland hat ja Gas und andere hochexplosive Sachen wie A-Bomben!!!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?