25.11.08 14:30 Uhr
 388
 

Indonesien: Funk-Chip gegen AIDS

In der indonesischen Provinz Papua sind rund 18 Prozent der Bevölkerung mit HIV infiziert. Um dieses Problem in den Griff zu bekommen, haben Politiker jetzt einen Gesetzesentwurf vorgelegt, der ein Funk-Chip-Implantat bei den Infizierten vorsieht.

Die Technik soll jedoch nicht bei der Heilung helfen sondern der Überwachung dienen. Auf diese Weise sei es möglich, das Paarungsverhalten und die Ausbreitung des Virus besser zu kontrollieren. So sollen künftig Personen, die Andere infizieren, hart bestraft werden.

Widerstand gegen den Vorschlag kommt von Seiten der Menschenrechtlern und den "Ärzten der Welt". Dieser "lächerliche Plan" könne eine Verbreitung des Virus nicht aufhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: J-o-h-a-n-n-e-s
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Indonesien, Chip, Funk
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2008 14:10 Uhr von J-o-h-a-n-n-e-s
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Früher oder später war es klar, dass die ersten Regierungen auf die Idee kommen, Menschen per High-Tech zu kontrollieren. Aber dieser Zusammenhang überrascht mich schon ein wenig. Ob sie damit durchkommen?
Kommentar ansehen
25.11.2008 14:41 Uhr von SunFunStayPlay
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Strafe ? Ich muss gestehen, ich finde eine Strafe, bei mutwilliger Infizierung für gerechtfertigt, denn das ist in meinen Augen fahrlässige Tötung
Kommentar ansehen
25.11.2008 14:55 Uhr von DerBibliothekar
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
"Paarungsverhalten": Ist wohl kaum das richtige Wort wenn es um Menschen geht.
Kommentar ansehen
25.11.2008 15:05 Uhr von Mr.E Nigma
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@Dr. Troy: Aha ... Tätowierung, dann läßt man eben das Licht aus !

Erlischt mit der HIV-Infizierung die Menschenwürde ?

Und als nächstes bekommen dann die Raucher einen Chip eingepflanzt, dann die Dicken ... früher oder später wirst auch du deinen Chip bekommen!
Kommentar ansehen
25.11.2008 15:59 Uhr von Mr.E Nigma
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ DrTroy: Diese Menschen sind Krank nicht Kriminell !

Das System ist nur eine Gängelung der Infizierten es wird an der Ausbreitung nichts ändern! Schließlich muß man erst mal positiv getestet werden bevor man den Chip einsetzen kann. Wer mutwillig andere ansteckt, sollte meiner Meinung nach wie ein Mörder bestraft werden, aber die meisten Ansteckungen geschehen unwissend!
Kommentar ansehen
25.11.2008 17:06 Uhr von JCR
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Grenzwertig. Stigmatisierung ist grundsätzlich gefährlich, und in diesem Fall fehlt nicht viel zur totalen Überwachung. Andererseits ist es natürlich ein Verbrechen, jemanden absichtlich zu infizieren, insofern ist´s verständlich, wenn der Staat dagegen vorgehen will.
Kommentar ansehen
29.11.2008 04:29 Uhr von pirata
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hallo, pennt ihr alle? Der Chip schuetzt niemanden vor HIV, das macht nur ein Kondom. Der Scheiss ist doch nur religioes motiviert. Man will die Menschen einschuechtern, damit sie nicht froehlich poppen.
Und ihr glaubt den aus der Ueberschrift kolportierten Unsinn auch noch. Peinlich.
Kommentar ansehen
06.12.2008 15:36 Uhr von chipimplantat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
chipimplantat.com beführwortet diesen chip: Es ist ratsam Menschen zu kontrollieren die das tödliche Virus in sich tragen, weil wie jeder weiß, gibt es kein Heilmittel bisher.
Die Regierungen dieser Welt sollten endlich handeln, schließlich ist das ein globales Problem.
Es sollte kein Unterschied gemacht werden ob Mensch oder Tier, denn wir leben alle auf den gleichen Planeten
Ein Unterschied sollte zwischen AIDS, BSE oder Vogelgrippe
nicht gemacht werden, denn alle Seuchen haben fatale Auswirkungen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?