25.11.08 13:56 Uhr
 1.512
 

Weiden: Dunkelhäutigem Mädchen wurde der Zutritt ins "Teehaus" verwehrt

Die dunkelhäutige Studentin Christine L. (24) wollte am 8.11. mit einem Bekannten in das Weidener Lokal "Teehaus" gehen. Der Türsteher verweigerte den Beiden jedoch den Zutritt.

Er gab ihnen nämlich zu verstehen, dass Schwarze dort generell keinen Einlass finden, da das Management dies so beschlossen hätte.

Mittlerweile beschäftigt sich die Polizei mit dem Fall. Laut Studentin handelt es sich hierbei um einen Fall von Rassismus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Zutritt, Weiden
Quelle: www.mittelbayerische.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2008 13:58 Uhr von Bokaj
 
+21 | -10
 
ANZEIGEN
laut??? >>>Laut Studentin handelt es sich hierbei um einen Fall von Rassismus.<<<

Nicht laut, es ist ganz klar Rassismus.
Kommentar ansehen
25.11.2008 14:00 Uhr von ConnySan
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Hausordung: Generell kann jeder Disco und Barbesitzer seinen Türstehern die Order geben, wer in dieses Enteblisemant hinein darf.
Das aber diese Aussage des Türstehers ist zu rassistisch.
Denke mal das der Betreiber dieses Lokals eine kleine Geldstrafe eufgebrumt bekommt.
Kommentar ansehen
25.11.2008 14:01 Uhr von Bokaj
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Gerade Quelle gelesen. "laut" könnte doch passen. :-)))
Kommentar ansehen
25.11.2008 14:01 Uhr von Raptor667
 
+15 | -22
 
ANZEIGEN
was soll denn der Scheiss wohl Braunes Dreckspack im Management oder so...
Kommentar ansehen
25.11.2008 14:01 Uhr von Really.Me
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Hmmm ich war gerad mal auf der Seite vom Teehaus in Weiden.

In der Gallerie ist gleich auf dem ersten Bild vom Event am 14.11. ein Dunkelhäutiger...
Kommentar ansehen
25.11.2008 14:05 Uhr von patjaselm
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ConnySan: Was zum Henker ist ein "Enteblisemant"???

@story: üble Geschichte :-(
Kommentar ansehen
25.11.2008 14:06 Uhr von Jaecko
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Anzeige wegen Rassismus und den Laden dicht machen!
Würd ich eiskalt durchziehen...
Da möchte man meinen, die Menschheit hätte endlich mal was gelernt...

Und der Türsteher war wahrscheinlich selber so einer, der sich täglich in den Tussitoaster a.k.a "Solarium" legt und aussieht, als wär er in Schuhcreme gefallen...
Kommentar ansehen
25.11.2008 14:12 Uhr von Bokaj
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Quelle muss gelesen werden: Dieser Fall ist nicht klar. Es steht Aussage gegen Aussage.

Man sollte die Quelle lesen, um diese Newa esser zu verstehen.
Kommentar ansehen
25.11.2008 14:17 Uhr von kingoftf
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Wenn: es sich bei dem Türsteher nicht um Kaya Yanar gehandelt hat "Ey, Du kommst hier nicht rein!!" dann ist das schon übel...

Zumachen die Bude...... konsequent.........
Kommentar ansehen
25.11.2008 14:20 Uhr von soadillusion
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht hatte Sie ja irgendwas verbrochen?!
Aber hier gleich auf FremdenHass etc zu schließen ist ein bisschen Naiv. Sonst müssten ja jedes Wochenende solche News hier sein, da ja auch viele Südländer nicht reingelassen werden...
Kommentar ansehen
25.11.2008 14:22 Uhr von Illiana
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ich kenn Weiden, ich kenn auch dort einen "dunkelhäutigen" und dieser war auch schon mal definitiv in dieser Bar... ich bin verwirrt...

aber ansonsten muss ich sagen: es ist auch nicht ungewöhnlich, dass osteuropäische Männer oder Albaner/Türken etc. nicht in Discos reinkommen, auch wenn sie mit 5 deutschen Frauen unterwegs sind. Bei Frauen ist es eher sehr selten. Mir zumindest ist es noch nie passiert.

Vor kurzem gabs hier schon mal einen Bericht über eine Klage von einem Albaner (glaub ich), da war die Aufregung nicht so groß. Ich halte so was für alles andere als ok, aber wird hier gerade wieder mit zweierlei maß gemessen? Albaner/Türken/Russen kommen nicht rein und das findet (zwar nicht jeder, aber viele hier) ok, und in dem Fall nicht? Ansonsten muss ich sagen, dass Weiden in den letzten Jahren immer weniger Probleme mit Rassismus hatte. Früher, als manche die Stadt noch Little Moskau nannten war das anders ^^
Kommentar ansehen
25.11.2008 14:30 Uhr von wulftec
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
übertreibt mal alle nicht denke mal das hat überhaupt nichts mit rassismus zu tun, da ich aus der gegend komme.
zurzeit sind bei uns viele amis unterwegs die aus dem Irak zurück gekommen sind und die führen sich auf wie sonst was. wurde selbst schon von besoffenen amis angepöbelt und beschimpft und es gibt an den wochenende viele schlägereien mit amis. mittlerweile werden sie schon in einige kneipen nicht mehr hinein gelassen und das finde ich auch richtig.
da bei denen auch schwarze dabei sind, dürfte wohl jeden klar sein und das mädel hat wohl pech gehabt. finde es aber unter aller kanone das die zeitung das so aufgebauscht hat.
gruß wulftec

p.s.: das ist mein erster post hier und hab mich extra dafür hier angemeldet. lese aber schon seit jahren shortnews und die komentare ;-)
Kommentar ansehen
25.11.2008 14:38 Uhr von Oberhenne1980
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
also: ich denke auch, dass man mal abwarten sollte.

man denke nur an den fall mit der frau [im rollstuhl?] die sich selbst hakenkreuze in den wange geritzt hat und sich als opfer verkauft hat.

ebenso gab es im letzten oder vorletzten jahr einen ähnlichen fall wie diesen hier jetzt.
da wurde ein ebenfalls dunkelhäutiger nicht in die disco gelassen und hat dann behauptet, er sei wegen seiner hautfarbe nicht reingekommen und sei noch rassistisch beschimpft worden.

fakt war aber dann, dass er einfach nicht angemessen angezogen oder betrunken war und sich daher nur an den türstehern und der disco rächen wollte.

deshalb:
nicht überall wo rassismus draufsteht ist auch rassismus drin!
Kommentar ansehen
25.11.2008 15:15 Uhr von menschenhasser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist: ja interessant das alle gleich den türsteher köpfen aber keiner mal daran denkt seinen chef zu köpfen? der hat nämlich das hausrecht und sagt wer reinkommt und wer nicht, der türsteher macht nur was man ihm sagt um seinen job zu behalten und euch nicht mit hartz iv auf der tasche zu liegen.
Kommentar ansehen
25.11.2008 15:55 Uhr von veggie
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
News falsch wiedergegeben: Da fehlt ein wichtiger Teil aus der Quelle:

Sein Türsteher hat den Fall laut Rappl so geschildert: „Es war eine Gruppe von fünf Leuten. Einer davon war sehr ungepflegt“. Auf Nachfrage präzisiert Rappl: „Schmutzige Hose, alte Jacke, lange Dreadlocks“.

Und es fehlt auch, daß beweisbar ständig Dunkelhäutige im Lokal sind (Partyfotos).

fuxxy, das war diesmal echt schwach.
Kommentar ansehen
25.11.2008 16:07 Uhr von ohnehund
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Schön einfach und wehe ich komm als Schwarzer nicht überall hin, rein, oder ich muss arbeiten, dann nennt man es einfach Rassismus und wir Deutschen sind Nazis und schon wird von oben angeordnet!!!!
Kommentar ansehen
25.11.2008 18:38 Uhr von scuba1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Weiden: in der Oberpfalz, ein ganz heißes Pflaster , nur will es heute niemand mehr wahrhaben was vor ca. 35 Jahren in verschiedenen Nachtlokalen abgelaufen ist.
Ich war damals vor Ort.
Kommentar ansehen
26.11.2008 08:28 Uhr von Illiana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@scuba1: bei deinem Kommentar muss ich gleich an den Puffbesitzer denken, der umgebracht wurde und sein Puff dann einer Pfarrerstochter vererbt hat. War das so um die Zeit?

Ansonsten find ich, dass es übertrieben ist, zu sagen Weiden wär ein "heißes Pflaster". Es ist alles viel friedlicher als noch vor ein paar Jahren (ich hab bis vor 3 Jahren in der Ecke gewohnt und bin noch öffters dort).
Es gibt einige z.B. Türkische Studenten, die keine Probleme haben irgendwo reinzukommen und auch sonst nicht blöd angemacht werden und weiß zumindest auch nichts von irgendwelchen "übergriffen" oder ähnliches auf die beiden Shisha Kaffees in Weiden, die von eine Ägypther und (bin mir nicht sicher) Iraner?! betrieben werden.
Es findet ja auch keiner Altenstadt gefährlich, nur weil es dort vor 20 Jahren eine riesen schießerei zwischen Rumänen gab, bei denen ein haufen gestohlener Waffen und millionenteuren Schmuck gefunden wurde ;)
Kommentar ansehen
26.11.2008 12:06 Uhr von scuba1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Illiana: Ich habs damals von einer anderen Seite erlebt und war froh nicht involviert zu sein.
Und den von dir erwähnten Puffbesitzer kenne ich und es war so in etwa zu der Zeit aber ich habe die Hintergründe dieser Geschichte erlebt was dem Normalbürger verborgen blieb.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?