25.11.08 11:10 Uhr
 3.076
 

GB: Überwachungsterror im Schlafzimmer - Sozialarbeiter installierten Kamera

Was als Kampf gegen den Terror gedacht war, findet immer mehr Einzug in den Alltag der Engländer. So öffnen die Antiterrorgesetze den behördlichen Alltagsterror Tür und Tor.

Hunderte von Kommunalen Einrichtungen nutzen die Möglichkeit ohne richterlichen Beschluss selbst kleinste Verdächtigungen und Verstöße nachzugehen. So werden selbst Müllsünder oder Hundehalter, die den Kot ihrer Tiere nicht beseitigen, mittels der Antiterrorgesetze ausgespäht.

Auf ein besonders drastisches Beispiel weist das Institute of Human Rights hin. Demnach installierten Sozialarbeiter Kameras im Schlafzimmer eines lernbehinderten Paares. Wahrscheinlich um einschätzen zu können, ob das Paar in der Lage war, für ihr Kind Sorge zu tragen.


WebReporter: Gutmensch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, Kamera, Schlaf, Überwachung, Sozialarbeit
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus
Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2008 11:27 Uhr von Travis1
 
+67 | -1
 
ANZEIGEN
Das: ist doch Schäubles feuchter Traum!
Kommentar ansehen
25.11.2008 11:42 Uhr von derSchmu
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
yupp es kommt garnicht darauf an, wofuer es urspruenglich eingesetzt werden soll...da ist wohl jeder der meinung, dass man damit gut gegen den terror, der irgendwo vieleicht auch mal in deutschland einzug halten wird, ankaempfen kann. es ist eher das problem in deutschland, wie mit lockeren schusswaffengesetzen in den staaten, was man damit fuer einen schindluder treiben kann, siehe diese news hier...und darueber hinaus noch weiter...was man damit fuer einen mist faken kann...es gibt ja immer leute, die meinen, wenn man nix zu verbergen hat, hat man auch nix zu fuerchten...prima...ich such mir einen von euch aus...schau an, wie er sich kleidet, besorg mir so n hund wie ihr, mach einen auf euch und lass den hund vor ner kamera kacken...ma schaun, ob ihr dann immer noch kein problem mit der gesamten datenerfassung habt...
Kommentar ansehen
25.11.2008 11:45 Uhr von zocs
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Orwell war ein Weichei was die Phantasien angeht ... die heutigen Politiker, sind um ein vielfaches schlimmer ...

Ich weiss das im australischen Busch noch jede Menge Platz ist, wo es ausser nen paar Spinnen und Schlangen, keine Kameras oder Polit-Spinner gibt ....
Also nix wie weg ....
Kommentar ansehen
25.11.2008 11:47 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
WARNUNG ! Das sollte ganz klaren WARNENDEN Charakter auf uns (DE) haben!!

Wir sehen den Missbrauch bei unseren Nachbarn und sind auf dem selben Kurs, Vorsicht ist geboten!!
Kommentar ansehen
25.11.2008 11:50 Uhr von karsten77
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Dumm gelaufen, da hätten die Briten nun wirklich noch etwas warten können, bis unser Innenminister seine Paranoia durchgesetzt hätte. Nun ist wohl dem Arglosesten klar, was Schäuble beabsichtigt - oder etwa immer noch nicht?
Kommentar ansehen
25.11.2008 12:07 Uhr von XxSneakerxX
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal was in so extremen vllt. auch seltenen Fällen solch schwammig entworfene "Antiterrorgesetze" anrichten können. Leute werdet wach! Wollt ihr das denn wirklich?
Es geht hier bewusst an dem Thema Terror vorbei....jeder Politiker weiß, dass der Terror nur ein Deckmantel zur Überwachung des jeden einzelnen darstellt...Gläserner Bürger, wir kommen...=(
Kommentar ansehen
25.11.2008 12:35 Uhr von CRK277
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Was wollten die denn bei den Beiden im Schlafzimmer sehen?? Ob die später mal in der Lage sind, ihrem Kind die Sache mit den Bienchen und den Blümchen zu erklären?
Kommentar ansehen
25.11.2008 13:07 Uhr von User129
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
wird in Deutschland auch mal so werden: seit ein paar Wochen stehen z.B. in der Münchner Einkaufsmeile (Marienplatz, Kaufingerstraße) ättliche Kameras.

Dachte erst die wären wegen einer Demo aber die werden irgendwie nicht mehr abgebaut.
Kommentar ansehen
25.11.2008 13:31 Uhr von aral
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
In Glasgow (Schottland): gibt es auch die mittlerweile weit verbreiteten Kameras unter Anderem im 5-Meter-Abstand (kein Witz) in U-Bahn-Stationen, und als ich im September dort war, durfte ich live miterleben, wie ein Mitarbeiter ein paar Jugendliche über Lautsprecher aufforderte, den Aufgang der Rolltreppe freizumachen. Is ja auch schrecklich, wenn die da näher als 2 Meter dranstehen und absolut tote Hose auf dem Bahnsteig ist...

Es lebe Big Brother! *kotz*
Kommentar ansehen
25.11.2008 13:58 Uhr von FlatFlow
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tja shit happens: wer so blöd ist und sowas zu läst, hat nicht anderes verdient, es ist nicht so, als hätte sie keiner vorher gewarnt.
Kommentar ansehen
25.11.2008 18:04 Uhr von User129
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@FlatFlow: was hast du denn schon dagegen getan?
Kommentar ansehen
26.11.2008 00:01 Uhr von veggie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
soviel dazu: Überwachungskamera im Schlafzimmer - soviel zu den Leuten, die immer meinen, sie hätten ja nichts zu verbergen.
Kommentar ansehen
26.11.2008 10:28 Uhr von Banahunaika
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
genau: das ist die argumentation vieler gegner schäubles, dass diese gesetze zum schutz deutschlands und der bevölkerung eben für diese kleinen "alltagsvergehen" ausgenutzt werden. wäre ich ein richter in england würde ich z.B. einen solchen müllsünder mit 10€ strafe davon kommen lassen und argumentieren dass diese gesetze nicht dazu gedacht sind mithilfe von kleinigkeiten die staatskasse aufzubessern.
Kommentar ansehen
26.11.2008 12:34 Uhr von scuba1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
zocs: Es gibt zwischen Perth und Sidney genug Raum ( absolute Wildnis) wo man Typen wie z.B. Schäuble aussetzen kann.
Von dort gibt es für ihn kein Comeback dazu ist er zu unerfahren.
Aber man kann ja mal träumen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?