24.11.08 19:00 Uhr
 364
 

Hundebesitzer sollen ihre Vierbeiner vor Schokolade schützen

Der Bundesverband Praktizierender Tierärzte (BPT) aus Frankfurt warnt Hundebesitzer, gerade in der Adventszeit, davor, dem Vierbeiner von dunkler oder Vollmilchschokolade etwas abzugeben.

In Schokolade befindet sich der Wirkstoff Theobromin, der bei Hunden zu Vergiftungserscheinungen und je nach Größe des Tieres sogar zum Tode führen kann.

Bei Hunden, die gerne Vollmilchschokolade naschen, besteht die Gefahr von Zahnerkrankungen, Übergewicht und Diabetes. Tierliebhaber sollten daher ihren Lieblingen andere Leckereien geben, um nicht deren Tod zu provozieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hund, Schokolade, Vierbeiner, Hundebesitzer
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot
Mannheimer wird mit drei richtigen Lottozahlen zum Millionär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2008 19:26 Uhr von atrocity
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
boah... langsam sollte das doch jeder wissen: En Hundebesitzer der das noch nicht mitbekommen hat ist wohl selber schuld wenn was passieert.

Da dass dann auch auf das allgemeine interesse an dem Tier schließen lässt wenn er sowas nicht weiß, hat es der Hund danach eventuell auch besser.
Kommentar ansehen
24.11.2008 19:34 Uhr von DarkQueen82
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tiere = KEIN SÜßKRAM! Ich versteh einfach keine Tierbesitzer, die ihre Vierbeiner mit Süßkram, Pudding, Sahne oder was auch immer vollstopfen. Es sind nunmal Tiere und egal wie sehr wir sie lieben, und wir tun ihnen keinen Gefallen, wenn wir sie mit Zucker füttern. Diabetes, etc. sin das resultat und wir müssen, um sie nicht unnötig leiden zu lasen einschläfern lassen.

Egal ob Weihnachten ist, liebe Tierbesitzer, gebt euren Lieblingen lieber nen Hundekuchen, nen Katzenminz oder was auch immer geliebt wird, mehr als nur einen happen vom Teller!
Kommentar ansehen
24.11.2008 19:52 Uhr von cob060691
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@darkqueen: Für uns ist das Süßzeug aber auch nicht gut, denn auch bei Menschen (auch Tiere) entsteht dadurch Diabetes etc.
Und nicht vergessen: der Mensch ist das grausamste Tier der Weltgeschichte.
Kommentar ansehen
24.11.2008 22:48 Uhr von derPlan
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
News: ja, da hat der BPT (nie gehört) ja was Tolles gemeldet. Weiß eigentlich jeder Hundebesitzer. Sollte aber noch ergänzt werden: Nicht zu viel Eierlikör (mag mein Hund), kein Schnaps, kein Braten (mögen dann die Gäste nicht mehr) usw. usf...
Kommentar ansehen
25.11.2008 07:36 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich: teil schon seit eh und je mit Hunden das was ich esse, und bisher ist davon noch keiner von krank geworden..

hab mir mit meinem vorhin noch ne schüssel vanillepudding geteilt, schön gemütlich beim TV gucken aus einem dieser großen Puddingeimer die es beim Edeka gibt :D
Kommentar ansehen
25.11.2008 09:08 Uhr von Jaecko
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Zum einen steht die Info schon seit Jahren in Wiki drin; zum anderen gibts bei uns nen Hund, der regelmässig Schoko frisst und mittlerweile 10 Jahre alt is. Dem gehts wunderbar.
Kommentar ansehen
25.11.2008 12:55 Uhr von Pagman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ebenso auch keine Zwiebeln, Knoblauch usw., denn auch dieses kann zum Tod führen, besonders bei kleinen Rassen.

Aber auch dieses alles, war erst vor Kurzem hier eine sog. "News".
Kommentar ansehen
25.11.2008 16:00 Uhr von Jigsaw-Killa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ach Humbug: Mein Hund wurde 15 Jahre alt (SChäferhund) und der hat sein Leben lang immer schocklade bekommen und Kuchen und alles was wir auch gegessen haben... Ich hab auch schon gehört man soll seinem Hund nicht das normale Mittagessen geben was man selber ist sondern Lieber Trockenfutter oder das Spezielle Dosenhundefutter, dazu kann ich auch nur sagen ...pffffffrrrrt (Wie Doug heffernen der in seine Hand pustet) unser Hund hat nur sowas gegessen, nur selten hat der Hundefutter bekommen, und der war so gesund und gut gebaut das die Polizei ihn sogar nehmen wollte. Ne Packung tapetten Kleber inklusive plastik tüte hat er auch schon verspeißt.

Naja es kommt auch glaub ich drauf an was für ein Hu8nd es ist und wie man mit dem umgeht.
Kommentar ansehen
25.11.2008 18:18 Uhr von skipjack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@derPlan: eine kleine Wichtigkeit wurde vergessen:
-Kein Bier...

Seitdem ein guter Freund, in meiner Abwesenheit, ihm x einen ausgegeben hat, ist er "süchtig" nach Bier...

PS:
Bei nur Wasser, kann ich das waermstens verstehen:_)
Kommentar ansehen
25.11.2008 19:59 Uhr von Enny
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tja: Es gibt Dinge die jeder selbst entscheiden sollte.


von daher
Kommentar ansehen
26.11.2008 01:27 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Bier? mein Hund liebt Bier, ist ja auch nen Kerl :D

ist praktisch, man braucht nicht putzen wenn einem mal ne flasche umfällt :D oder er sie selbst umwirft..

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?