24.11.08 18:41 Uhr
 300
 

Allein der Flukenschlag verleiht Delfinen die hohe Geschwindigkeit

Als Grays Paradoxon bezeichnet man die Tatsache, dass Delfine schneller zu schwimmen vermögen, als ihre Muskelanatomie es ihnen, laut Aussage des Zoologen James Gray im Jahre 1936, erlauben dürfte. Gray mutmaßte, dass die Haut der Meeressäuger zu ihrer Geschwindigkeit im Wasser beitrage.

Forscher um Frank Fish von der West Chester University in Pennsylvania widerlegten mit Hilfe einer ausgefeiltenVideotechnik zur Kraftmessung und Optimierung bei Schwimmern, basierend auf der Luftblasenverwirbelung in einem blasendurchspülten Wasserkanal, Grays Interpretation.

Die Forscher fanden heraus, dass der Flukenschlag eines Delfinseine Gewichtskraft entsprechend der von 96 kg erzeugen kann. Dieser Wert liegt über der Gewichtskraft, welche olympischeHochleistungsschwimmer erzeugen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ophris
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Geschwindigkeit, Delfin
Quelle: www.cbc.ca

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2008 18:34 Uhr von ophris
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessante Entdeckung. In letzten Jahren wurde noch viel über die Delphinhaut
in diesem Zusammenhang diskutiert. Der Vergleich mit den Schwimmern ist
interessant, die erzeugte Kraft der Schwimmer hätte wenigstens auch im
Original genannt werden können.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?