24.11.08 17:57 Uhr
 91
 

CDU: Vorstoß zur Reduzierung von Spätabtreibungen

Nachdem sich die CDU/CSU-Fraktion im Bundestag jahrelang vergeblich bemühte, eine Initiative zur Reduzierung von Spätabtreibungen auf den Weg zu bringen, folgt am Mittwoch der nächste Versuch. Knapp 190 Abgeordnete hätten, so ein Sprecher der Fraktion, einen entsprechenden Antrag unterzeichnet.

Bislang hatten sich die Koalitionsfraktionen auf keine gemeinsame Position einigen können. Die Vorsitzende des zuständigen Ausschusses Griese (SPD) ist weiter gegen die Initiative der CDU/CSU. Mit einem veränderten Schwangerschaftskonfliktgesetz sollen Spätabtreibungen reduziert werden.

Harte Kritik erhielt der Vorstoß von Frauenärzten. Man befürchtet eine Beschädigung des Vertrauensverhältnis zur Patientin. Eine verpflichtende Beratung findet bereits statt. Der CDU/CSU-Vorstoß sieht eine stärkere Pflicht zur Beratung vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Reduzierung
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2008 17:55 Uhr von onkelbruno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das die Union mit ihren bisherigen Antrag gescheitert ist, spricht für sich. Wenn alle anderen Fraktionen eigene Anträge einbringen, hat CD(S)U keine Chance.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?