24.11.08 16:03 Uhr
 1.465
 

Chinesisches Außenministerium äußert sich zu den Hacker-Vorwürfen aus den USA

Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Qin Gang nahm Stellung zu einem Bericht des US Kongresses, wonach China ein Cyber-Kriegsführungs-Programm entwickle. Laut Bericht arbeite China gezielt daran, sensible Informationen aus US-Netzwerken zu erlangen.

Für Qin stellt der Inhalt des Berichts eine "Irreführung der Öffentlichkeit" dar und forderte, dass solche Äußerungen in der Zukunft zu unterlassen seien. Die Kommission, die für das Papier verantwortlich ist, würde China vorsätzlich mit beleidigenden Vorwürfen attackieren, so der Außenminister.

Für Experten spricht die Komplexität mancher Attacken gegen Einzeltäter. China wird schon länger verdächtigt, mit Hilfe des Internets, Angriffe auf US-Netzwerke zu verüben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tekkenizer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Hacker, Vorwurf, Außenminister, Außen, Außenministerium
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2008 16:07 Uhr von DukeNukem666
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Nur Schade das des Chinesische Regime eines der unglaubwürdigsten der Welt ist.
Kommentar ansehen
24.11.2008 16:10 Uhr von Travis1
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ich: glaube ihm!

Es ist tatsächlich eine Irreführung der Öffentlichkeit.

Schliesslich wollen sie sensible Informationen aus "allen" Netzwerken.
Kommentar ansehen
24.11.2008 16:56 Uhr von -sloppi-
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Das größte Cyber-Kriegsführungs-Programm unterhält die USA. Mehr muss man dazu nicht sagen.
Kommentar ansehen
24.11.2008 17:00 Uhr von TrangleC
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Dass die washingtoner Spindoktoren, jetzt wo langsam auch dem dümmsten und patriotischsten Ami dämmert dass der Krieg gegen den Terror nicht so hohe Militärhaushalte rechtfertigt wie bisher gedacht, wieder verstärkt China als den großen Feind der Zukunft aufbauen wollen um weiterhin eine halbe Billion pro Jahr aus den Steuerzahlern zu pressen, ist wenig überraschend.

Ich sag nicht dass die Chinesen unschuldig wären, aber in diesem Bericht steht teilweise ziemlich komisches Zeug drin, wie das mit diesen Hardware-Trojanern die die Chinesen angeblich heimlich in jedes dort gefertigte Stück Computerhardware einbauen. Wenn da was dran wäre, wäre es doch leicht zu beweisen und die Sache wäre klar.
Auch wenn das Zeug in China gebaut wird, kommen doch immernoch die meisten Bau- und Schaltpläne aus den USA und Japan. Wenn da also auf den Platinen irgendwas drauf wäre das da nicht hingehört, wie schwer kann das nachzuweisen sein? Beweise bleibt diese Expertenkommision aber schuldig.

Ausserdem hab ich gehört dass Mitglieder dieser Kommission bekannte Lobbyisten einschlägiger Kreise und Organisationen sein sollen.
Kommentar ansehen
24.11.2008 17:38 Uhr von dustz33
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Tja: die Chinesen werden was Neues zum kopieren brauchen...
Kommentar ansehen
24.11.2008 17:57 Uhr von cuilster
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ TrangleC: Ich geb dir Recht. Du bekommst sicher Minus weil der Text zu lang für die meisten ist. Ich äußere mich erst gar nicht weiter...
Kommentar ansehen
24.11.2008 17:59 Uhr von cappucinoo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
nix neues: die länder spionieren sich gegenseitig aus , das is nix neues und da ist kein land besser wie das andere .
nur wenns mal die amis trifft und sie bekommen probleme fangen sie an zu weinen .....
Kommentar ansehen
25.11.2008 11:28 Uhr von Cyphox
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage is will China nach aussen mal wieder alles schönreden?

oder versuchen die Amis das miese Image von China gegenüber dem Rest der Welt aufrechtzuerhalten?

*aktexmelodieeinspiel*
Kommentar ansehen
25.11.2008 17:33 Uhr von LeThoem
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lol, nun drehen die Amis völlig durch: Nach dem Irak ist nun China das Land des Terrors, genau, und alle sollen mitspielen.
Nee, na klar, die Chinesen haben in jeden Computerchip der Welt einen kleinen Mini-Chip eingebaut, der es dann noch schafft, auf den ganzen Computer zuzugreifen. Und das fällt niemandem auf, LOL LOL LOL.

Sorry, aber da muss man den Chinesen mal Recht geben, das ist nur noch Schlechtmacherei eines Landes. Punkt.

Btw, in letzter Zeit ist verdammt viel China-schlechtmachende News aus den USA aufgetaucht.

Nepalesische Polizisten, die auf Tibeter einschlagen & dann als Chinesen bezeichnet werden, ist nur EIN Beispiel.

Wirklich unglaublich, genau der Spionagestaat NUMMER 1, die USA, wirft China so etwas unlogisches vor. Die spinnen, die Amis.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?