24.11.08 15:36 Uhr
 1.359
 

Homo Sapiens auf Neandertaler-Jagd

Amerikanische Wissenschaftler haben die Theorie aufgestellt, dass der Homo Sapiens die Neandertaler mit Hilfe von Wurfwaffen, wie zum Beispiel Speeren, ausgerottet haben könnte.

Ausgangspunkt der Überlegungen sind die Untersuchung von verschiedenen Skeletten der beiden Spezien. Während der Homo Sapiens wesentlich mehr Merkmale als Werfer zeigt, gibt es einzelne Funde von Neandertalern mit Wunden, welche von Wurfobjekten verursacht wurden.

Erik Trinkaus von der Washington-University stellt sich gegen diese Meinung, da Wurfwaffen erst bedeutsam wurden, als der Neandertaler schon längst ausgestorben war.


WebReporter: J-o-h-a-n-n-e-s
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jagd, Neandertaler
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2008 15:30 Uhr von J-o-h-a-n-n-e-s
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man sich die Menschheit heute so anschaut kann man ja fast sagen, dass sich nicht viel geändert hat. Wer sich nicht wert unterliegt.
Spannend ist die Frage: wie würde es aussehen, wenn sich beide Rassen weiter entwickelt hätten?
Kommentar ansehen
24.11.2008 15:40 Uhr von dnbCommander
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
manchmal habe ich das gefühl, die neandertaler sind noch unter uns -.-
Kommentar ansehen
24.11.2008 15:44 Uhr von Valmont1982
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Tja würde mich nicht wundern.

Das kann der Homo Sapiens ja gut.... andere Spezien auszurotten
Kommentar ansehen
24.11.2008 16:01 Uhr von schwancus_longus
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
es ist wahrscheinlicher, dass der Neanderthaler wegen seines robusten Körpers, als Schutz vor Kälte, am Ende der Eiszeit den Energiebedarf einfach nicht mehr decken konnte und deshalb ausstarb.
Kommentar ansehen
24.11.2008 17:10 Uhr von horus1024
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ich mich so Umschaue bin ich nicht der Meinug das der Neandertaler ausgestorben ist!
Vorallem im Stadion!
Kommentar ansehen
24.11.2008 17:56 Uhr von Urbanguerilla
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nachweislich hatte der Neandertaler ein größeres Hirnvolumen als der Homo Sapiens. Ob er damit zwangsläufig schlauer war kann kann man nicht beweisen. Ich denke er war aber Intelligenztechnisch dem Sapiens ebenbürtig, starb aber auf grund klimatischer Veränderungen aus.
Kommentar ansehen
24.11.2008 18:24 Uhr von Knuffle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Urbanguerilla: Eben.. traurig zu sehen wie der Neandertaler hier einigen als Inbegriff des dummen Urmenschen gilt, wo er mit relativer Wahrscheinlichkeit schlauer als wir war. Der Homo Sapiens war nunmal kriegerischer und angriffslustiger, schade auch, dass sich daran bis heute nichts geändert hat. Da wären wir als Neandertaler wohl besser dran.
Kommentar ansehen
24.11.2008 19:26 Uhr von cheetah181
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Knuffle: Wenn andere Lebewesen unsere Intelligenz hätten wären sie sicher ähnlich schädlich für den Planeten, denn angriffslustig und kriegerisch sind viele, es zahlt sich schließlich oft aus. ;)
Sicher war auch der Neanderthaler kein "sanfter Riese", aber eventuell war beim Homo Sapiens die Zusammenarbeit oder Verständigung besser.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt
Grunderwerbssteuer-Reform: Union und FDP wollen einen Freibetrag beim Hauskauf
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?