24.11.08 15:02 Uhr
 1.682
 

Keine Mehrwertsteuersenkung in Deutschland

Kanzlerin Merkel und Vizekanzler Steinmeier bekräftigten heute Vormittag nochmals, dass es in dieser Legislaturperiode keine Mehrwertsteuersenkung in Deutschland geben wird. Der DIHK und Wirtschaftsweise fordern eine zeitweise Senkung um bis zu drei Prozent.

Ab 2009 würden Familien und Arbeitnehmer durch höheres Kindergeld und geringe Arbeitslosenversicherung entlastet werden. Außerdem habe man mittelfristig einen ausgeglichenen Bundeshaushalt im Aussicht.

Kritik gegen eine generelle Steuersenkung kommt vor allem von der SPD, die die Kaufkraft nicht durch Steuersenkung, sondern durch sichere Arbeitsplätze stärken will. Der Grund liegt daran, dass man nicht alle Bürger mit Steuersenkungen erreiche.


WebReporter: beutelbaer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Mehrwertsteuer
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
Berlin: Franziska Giffey fordert Durchgreifen bei illegalen Obdachlosencamps
Gerhard Schröder: "Grüne eignen sich hervorragend als Merkels Bettvorleger"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2008 14:56 Uhr von beutelbaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass eine Mehrwertsteuersenkung von 1% zu einem wirklichen Wirtschaftswachstum führt. Meiner Meinung nach würde 1% nur bei wirklich großen Anschaffungen ins Gewicht fallen und bei kleinen Anschaffungen so gut wie gar nicht. Warum sollte man also plötzlich mehr oder anders einkaufen?
Kommentar ansehen
24.11.2008 15:08 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
Die Begründung ist ja mehr als "scheinheilig".

"Der Grund liegt daran, dass man nicht alle Bürger mit Steuersenkungen erreiche."

Glauben die denn tatsächlich dass Ihre Jobpolitik ALLE Menschen erreicht? Bitte öffnet doch einfach mal die Augen.
Kommentar ansehen
24.11.2008 15:18 Uhr von derSchmu
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
stimmt irgendwie, dobalina beitragssenkungen und kindergeld erreichen ja auch nur diejenigen, die beitraege bezahlen und/oder kinder haben...also kinder- und arbeitslose haben da zum beispiel ueberhaupt nix von...genauso wie rentner...von einer mehrwertsteuersenkung haben alle was von...
...andersherum...durch die senkung koennte auch eine deflation frueher erreicht werden, als es so im moment der fall sein koennte, denn stellen wuerden ohnehin abgebaut, da tuts die senkung nich viel, das geld wird lieber gehortet, als ausgegeben...was bringt es denn, wenn autos oder technikkrams billiger wird...alles andere is gestiegen...dinge die man sich einmal in 3-5 jahren zulegt, geben die inflation nicht an, sondern die, die man tagtaeglich braucht...
Kommentar ansehen
24.11.2008 15:21 Uhr von vmaxxer
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
na klasse: Sooo schwammig ausgedrückt...
"mittelfristig einen ausgeglichenen Bundeshaushalt im Aussicht." ja nee , is klar.. und wenns nur der Fliegenschiss auf der Optik des Fernglases ist...

Sichere Jobs.. wie wil die Politik das denn erreichen bzw gar garantieren ? Unmöglich sowas.

Von dem Kindergeld hat auch nicht jeder was....

... einzig die MWST zahlt jeder.....aber eine senkung dort erreicht natürlich nicht alle... neiiiiiiiiiiiin


Schon klar Frau Merkel/Hr Steinmeier


Wenn man mehr in der Tasche hat kann man das auch direkt in die wirtschaft stecken, wenn man nur etwas spart oder nur jährlich irgendwo was bekommt verschleppt sich das ganze nur wieder.
Kommentar ansehen
24.11.2008 15:22 Uhr von ZTUC
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
Was kauft der Deutsche? Schaut mal, wieviele Produkte ihr aus Deutschland kauft?
Texitilien - aus China
Technik - aus Tawian
Nahrungsmittel - aus der halben Welt

So lange wir nicht wieder dazu übergehen, vermehr deutsche Produkte zu kaufen, wird der Binnenmarkt vernachlässigt werden. Wozu Steuern senken etc., wenn dadurch nur die Konkurrenz aus Fernost profitiert.
Kommentar ansehen
24.11.2008 15:25 Uhr von fiver0904
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland, armes Deutschland. Immer wieder das Selbe...

Schon als die Engländer in den 80er Jahren ihre Wirtschaftskriese verspürten kam die Regierung auf die logische Idee "Hey, hmm, wenn der Pöbel entlastet wird, könnte es ja sein, dass die mehr Ausgeben und das die Wirtschaft wider ankurbelt". UND SIE HATTEN RECHT, der britischen Wirtschaft ging es innerhalb kürzester Zeit wieder annehmbar gut.

Was macht die Deutsche Regierung:
Steuern erhöhen. Oder nach dem Prinzip: Steuer A (jetzt 30%) senken wir auf 29%, erhöhen Folgesteuer B aber um 4%. Alle jubilieren "jippee gesenkte Steuer", kapieren aber nicht, dass sie um 3% erhöht wurde...
Kommentar ansehen
24.11.2008 15:25 Uhr von :raven:
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Warum Steuersenkung???? Die Steuern müssen rauf!
25 Prozent MwSt müssen her, das muss richtig krachen!

Wenn eine Regierung in Person von Merkel so viele "merkwürdige" und wirtschaftsschädliche Maßnahmen beschließt, muss man fast davon ausgehen, dass das alles so gewollt ist. Eine Rettung würde der "kleine Mann" spüren, hier werden nur die Taschen der Gierigen und Eliten noch voller gestopft.
So lange die breite Masse in Deutschland lieber Bohlen schaut, sich mit Events aller Art betäuben läßt und Jugendliche nicht mal die deutsche Geschichte der letzten 20 Jahre auf die Reihe bekommt, so lange sind wir nur ein Volk von blökenden Schafen. Und Merkel vollstreckt...was sich vollstrecken läßt.
Kommentar ansehen
24.11.2008 15:33 Uhr von anderschd
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ZTUC: Das wird so nicht funktionieren. Wir sind eine Exportnation.
Wenn das andere merken und auch so machen, sieht`s schlecht aus, für viele deutsche Firmen und deren Arbeitnehmern.
Kommentar ansehen
24.11.2008 15:35 Uhr von :raven:
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Noch mal zum Thema Merkel http://www.ftd.de/...
Kommentar ansehen
24.11.2008 15:40 Uhr von anderschd
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Frau Merkel: treibt viele Wähler in eine ihr sicher nicht angenehme Richtung. Hoffe ich.
Kommentar ansehen
24.11.2008 16:25 Uhr von ZTUC
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@anderschd @fice0904: @anderschd
Wenn wir unsere Produkte im Innland absetzen könnten, wären wir nicht mehr so Exportabhängig. Allerdings gibt es kaum noch deutsche Firmen, die Konsumprodukte herstellen, kommt alles aus Übersee. So lang das der Fall ist, wird man sich nicht um die Binnenwirtschaft kümmern.

@fice0904
Die britische Wirtschaft ist anders struktuiert als die Deutsche. Deutschland hat eine Exportwirtschaft und importiert den größten Teil seiner Konsumgüter, das ist in UK anders.
Kommentar ansehen
24.11.2008 16:40 Uhr von :raven:
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@europameister: Freut mich, dass sich hier jemand mit solchen Gedanken so äußert. Ich stimme dir im Ganzen zu.
Stellt sich nur die Frage, ob wir die Bekloppten sind oder mit der These auf der richtigen Spur liegen??!?!??
Ich hoffe ehrlich gesagt nicht, dass wir das in der Zukunft daran erkennen, wer sich darauf vorbereitet hat und wer nicht...
Kommentar ansehen
24.11.2008 16:45 Uhr von korem72
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Guter Ausspruch wenn man bedenkt dass: im September die Wahlen anstehen...
Kommentar ansehen
24.11.2008 16:53 Uhr von Sir_Cumalot
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Gut dass ich Atheist bin: Weihnachten ausfallen lassen, kann sich eh´ keiner mehr leisten.
Kirchensteuer abschaffen, brauche das Geld selber.
Kommentar ansehen
24.11.2008 16:54 Uhr von 102033
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, es wird Zeit für eine Diäten-Erhöhung ! Deshalb kann man auf die 19% nicht verzichten.
Kommentar ansehen
24.11.2008 16:57 Uhr von Travis1
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@europameister: Leider "wissen" das zu wenige"

Bei noch genauerer Betrachtungh kommt man sogar zu dem Schluss das es so sein soll.
Kommentar ansehen
24.11.2008 17:44 Uhr von eviltuxX
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
auch hier: lohnt es sich mal die beiden "zeitgeist" filme anzugugen

http://www.zeitgeistmovie.com/

und auf google video gibts die auch auf deutsch. den 2ten im mom leider nur mit untertiteln
Kommentar ansehen
24.11.2008 20:19 Uhr von Putt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt Alternativen: Man könnte natürlich, wie es die CDU macht, auf ein Wahlprogramm für die Zeit nach 2009 verweisen. Dort stehen Steuerentlastungen drin. Vermutlich sind diese Entlastungen aber genauso glaubwürdig wie die Behauptungen der CDU vor der letzten Wahl, die Steuer nicht zu erhöhen. Was wir bekommen haben war das größte Steuererhöhungsprogramm seit langen.
da noch einen Vorschlag, warum wird nicht zum 01.01.2009 der Solidaritätsbeitrag gestrichen? Für den vorgesehenen Zweck wird der seit Jahren nicht mehr verwendet und alle Steuerzahler profitieren von der Steuerentlastung. Halt, nicht alle Steuerzahler. Die Konzerne die mit diesen Geldern Unsummen an Fördergeldern abgreifen, müssten Gewinnwarnungen (weniger Gewinn als im Vorjahr) herausgeben. Das ist ist der CDU natürlich nicht zu machen.
Kommentar ansehen
24.11.2008 20:52 Uhr von memo81
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Empfehle: den Film "Goldschmied Fabian", einfach in google eingeben und sich auf x-beliebiger Seite anschauen.
Dann versteht ihr wie Geld funktioniert und dass europameister recht hat! ;o)
Kommentar ansehen
24.11.2008 22:07 Uhr von Panther1977
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jawohl, die Mehrwertsteuer senken wir um sage und schreibe 3% und der Solidaritätszuschlag fällt auch zum 01.01.2009 weg. Zum ausgleich der verlorenen Steuergelder wird eine Steuer aufs Atmen erhoben die allerdings nur 0,1 Cent pro Liter verbrauchter Luft liegt.
Ein durchschnittlicher Erwachsener macht pro Minute zwischen 12 und 15 Atemzüge mit einem Volumen von 0,5 Litern. Hochgerechnet auf eine Stunde liegt der verbrauch bei 420 Litern. Pro Tag kommt so eine menge von 10080 Litern zusammen. Somit beträgt der tägliche Steuersatz 10,08€.
Bedeutet eine Steuerbelastung von 3679,20€ im Jahr pro Erwachsenem.
Damit sind sämtliche Kosten die durch die Steuerentlastung verursacht wurden aufgefangen und der deutsche Staat hat mehr Geld als vorher zur Verfügung.

Tolle Aussichten sind das.

Gut, ich muß dazuschreiben das mich das ganze sowieso nicht mehr juckt, denn meine Mehwertsteuer liegt bei 3%. Wünsch euch aber trotzdem noch viel Spaß mit den Verbrechern die in Berlin sitzen.

Sonnige Grüße aus der Karibik
Kommentar ansehen
24.11.2008 22:56 Uhr von nituP
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
0 steuer runde für alle arbeitenden leute: aus der unteren schicht.

Eigenheim besitzern, usw.

Nein merkel und diese anti deutsche regierung!

REVOLUTION!
Kommentar ansehen
25.11.2008 00:56 Uhr von Lin-HaBu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Ztuc

Die Deutsche Wirtschaft und die Englische sind gleich .. nur das die Englische schneller baden geht als unsere ^^, weil die Engländer noch mehr vom Import abhängig sind wie wir.

Aber wirder zu unseren helden an der Regierungsfront .. Fr. Merkel und Herr Steinmeier

Schöner Spruch: Ab 2009 würden Familien und Arbeitnehmer durch höheres Kindergeld und geringe Arbeitslosenversicherung entlastet werden.

Nur leider ganz fern der Realität. Die reden von Entlastung bei steigenden Rohstoffpreisen??

Im Endeffekt können wir froh sein wenn es auf +-0 rausläuft, was es aber Erfahrungsgemäss nicht wird. Draufzahlen tun wir immer.

Wie sagte Michael Mittermeier über die große Koalition?
Eunuchenpolitik
Viel Gefummel - Null Penetration

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?