24.11.08 09:41 Uhr
 1.426
 

Ein Einzeller, der Spuren im Sand hinterlässt

Bisher ging man in der Wissenschaft davon aus, dass fossile, "versteinerte" Spuren, ein Hinweis auf mehrzellige Lebewesen wären. Deshalb galt bereits das Praekambrium als Zeitalter, in dem Mehrzeller entstanden. Nach der Entdeckung eines Einzellers vor den Bahamas gerät diese "Regel" ins Wanken.

Der Professor für integrale Biologie an der Universität von Texas Mikhail Matz hat einen Einzeller der Art Gromia sphaerica gefunden. Das Besondere: Das Lebewesen, ungefähr so groß wie eine Weintraube, hinterlässt bei seiner Vorwärtsbewegung deutliche Spuren im Sediment des Meeresgrunds.

Versteinerte furchenartige Spuren können nun nicht mehr automatisch höher differenzierten Lebewesen zugeordnet werden. Matz legt sich sogar soweit fest, dass er davon ausgeht, dem Praekambrium nur Ein- oder Wenigzeller (Protisten) zuzuordnen.


WebReporter: vostei
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Spur
Quelle: www.scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2008 08:55 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das "Kügelchen" (im Bild halb links unten) bewegt sich übrigens mit kleinen Ausstülpungen vorwärts, Pseudopoden genannt und könnte laut dem Prof. ein lebendes Fossil sein, somit den ältesten mit bloßem Auge sichtbaren Bauplan im Reich der Tiere besitzen - das Praekambrium umfasst übrigens den Zeitraum von ca vier Milliarden Jahren, vor dem Kambrium vor 542 Mio. Jahren - Onkel Wiki sei Dank.
Kommentar ansehen
24.11.2008 10:12 Uhr von vostei
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@cora: Die von dir genannten tragen aber Schalen aus eben dem Sediment auf dem sie sich bewegen.

Gromia sphaerica ist zwar schon länger erfasst, das dokumentierte Bewegungsmuster ist jedoch tatsächlich neu.

Und es geht ja um den bislang automatischen Rückschluss auf mehrzelliges Leben bei alten fosillen Spuren (Präkambrium) - wenn eine solche auch von deinen Foraminiferen stammt, wäre es ja auch "nur" ein Einzeller.
Kommentar ansehen
24.11.2008 10:58 Uhr von jpanse
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Howard Karpfenteich: Deine Spuren im Sand...
Kommentar ansehen
24.11.2008 12:36 Uhr von ophris
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Tolle News, die sehr professionell berichtet ist (5*)

Weintrauben groß und Spuren im Sand - was hat dieser Organismus dan für eine Zellwandkonstruktion - die Pasmamembran kann man da ja völlig vernachlässigen.

Ich bin auf weiteres gespannt.

LG,

ophris :-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?