24.11.08 10:10 Uhr
 1.613
 

Nokia entwickelt revolutionäre Gestensteuerung mit Ultraschall

Nokia entwickelt eine neuartige Gestensteuerung für Handys, die via Ultraschall verwirklicht werden soll. Der Chefdesigner des finnischen Handyherstellers, Alastaire Curtis, sieht darin in erster Linie den Vorteil, dass das Verbauen von einem Touchscreen in solchen Handys nicht notwendig sein wird.

Es ist nämlich nicht erforderlich, das Handydisplay zu berühren. Die Steuerung erfolgt "in der Luft" mit einfachen Gesten, die von den eingebauten Ultraschallsensoren erkannt und in entsprechende Befehle verarbeitet werden.

Noch steht nicht fest, wann die ersten Nokia-Handys mit Ultraschall-Steuerung den Markt erreichen. Curtis fügte hinzu, dass diese Technologie höchstwahrscheinlich in der N-Serie verwendet wird. Ziel ist eine intuitive Bedienung für die zukünftigen Handys.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tekkenizer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Nokia, Geste, Ultraschall
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2008 10:33 Uhr von nightfly85
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Das wär ja mal n Ding Touchscreens gehen mir sowieso auf´n Sack.
Kommentar ansehen
24.11.2008 10:48 Uhr von Rubinchen
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
da bin ich aber mal gespannt ob die dinger in der handtasche oder hosentasche sich nicht verselbständigen
Kommentar ansehen
24.11.2008 11:07 Uhr von Bluti666
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.11.2008 11:25 Uhr von new_old_user
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
joar: @ bluti: wieso schnickschnack...deine tasten wären dann schnickschnack..man muss schliesslich mal weiterdenken..die rede ist von "intuitivier bedienung" ich stell mir das in zukunft so vor,dass die position der pipille durch sensoren erkannt wird und auswählen/enter wäre denkbar durch kurzes nicken o so..
denke auch der touchscreen wird sich auf lange sicht nicht im handybereich halten können!
hab auch ein samsung omnia und der große nachteil von touchscreens ist der,dass man einfach keinen geschwindigkeitsvorteil gegenüber old-style tasten hat^^

los jetz verpöhnt meine ansichten
Kommentar ansehen
24.11.2008 12:12 Uhr von dashandwerk
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
was versuchen die: eigentlich noch alles mit dem Handy. Ne Eierlegendewollmilchsau?
95% der normal Nutzer braucht diesen ganzen Scheiß doch gar nicht.
Kommentar ansehen
24.11.2008 14:08 Uhr von wolfinger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@new_old_user: ich glaub nicht, dass das so gemeint ist. mit ultraschall kannst du nicht die position deiner pupille erkennen. ich denke mal eher, mit hilfe des ultraschalls weiß das handy, wo sich dein finger gerade über dem display befindet, OHNE das display zu berühren... ähnlich wie ne einparkhilfe beim auto!

wäre nicht schlecht, was mich am touch stört is das das display immer so schnell verschmiert bei meinen fettpfoten :D
Kommentar ansehen
24.11.2008 14:15 Uhr von jpanse
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
das handwerk hat aber recht: irgendwann ist es feature wenn man mit dem ding noch telefonieren kann...
Kommentar ansehen
24.11.2008 14:54 Uhr von Blackybd2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wolfinger: Er meinte das ja auch nur als eine weitere Zukunftsvision, nicht direkt auf die News bezogen. ;)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?