23.11.08 19:31 Uhr
 761
 

Iran: Präsident Ahmadinedschad sieht kein Problem in fallenden Ölpreisen

Mahmud Ahmadinedschad, der Präsident des Iran, sagt laut den iranischen Medien, dass er bei dem derzeitigen Verfall des Ölpreises keine Probleme für sein Land sieht.

Weiter sagt er aus, dass der Iran vor rund zehn Jahren, als der Preis unter zehn Dollar je Barrel lag, auch damit fertig geworden sei. Deswegen sieht er auch bei einem Preis von fünf Dollar je Fass keine Schwierigkeiten.

Mahmud Ahmadinedschad ist dieser Meinung, weil auch die Bankenkrise spurlos an seinem Land vorbei gegangen sei.


WebReporter: majkl
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Iran, Problem, Ölpreis, Mahmud Ahmadinedschad
Quelle: www.haz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2008 18:25 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm ist ja interessant und hat sich vor ein paar Tagen noch anders gelesen bei der Meldung das der Iran seine Geldreserven in Gold eintauscht weil ein Preis unter 75 Dollar kritisch für den Iran wäre.
Kommentar ansehen
23.11.2008 19:36 Uhr von Sopranos
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Tja ich hätte auch kein Problem damit wenn mir über Jahre Milliarden zuviel in die Kasse gegangen wären. Traurige Welt ist das, ehrlich!
Kommentar ansehen
23.11.2008 19:59 Uhr von onkelbruno
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Der feine Herr hat kein Problem mit sinkenden Ölpreisen? Dann vielleicht mal den Hahn aufdrehen. Vor allem in Zeiten des hohen Ölpreises wär das angebracht. Naja, was solls. So hatten die Verbraucher wenigstens was zu meckern.
Kommentar ansehen
23.11.2008 20:56 Uhr von El Indifferente
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich weiss ja nicht, wie das mit: der Einschätzung, dass die Bankenkrise sein Land nicht betreffe mit dieser News von mir zusammenpasst, wo deutschen Banken gedroht wird, dass sie quasi nicht mehr in den Iran zurück dürfen, wenn sie sich jetzt zurückziehen?
http://www.shortnews.de/...
Solche Drohungen hat doch keiner nötig, der alles gelassen sieht.

Es gibt kaum etwas, was einen mehr beunruhigen könnte als wenn Menschen wie Bush und Ahmadinedschad sagen, dass kein Grund zur Beunruhigung bestünde.
Kommentar ansehen
23.11.2008 20:56 Uhr von funeraldiner
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Was für ein Bullshit! Der kann doch nicht ernsthaft behaupten, dass er keinen Unterschied sehe zwischen einem Reingewinn von 57$ pro Barrel im Gegensatz zu 7$. Das glaubt dem doch kein Mensch.
Und falls doch, ist es wohl sinnbildlich für sein weltliches Verständnis.
Kommentar ansehen
23.11.2008 21:43 Uhr von JCR
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
funeraldiner: Bei den ölfördernden Staaten kommt davon sowieso nicht viel an, denen ist´s egal, ob die Spekulanten und Zwischenhändler den Preis hochtreiben. Es lohnt sich trotzdem für die OPEC-Staaten, weil die Nachfrage ungebrochen ist, wenngleich die Einbußen durch die derzeitige Krise deutlich werden.
Kommentar ansehen
23.11.2008 22:24 Uhr von El Indifferente
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@sunshine35: Wenn sich die deutschen Banken aus dem Iran verabschieden ist das sicher ein herber Schlag für den Iran zumal sich ja schon viele nicht-deutsche Banken komplett aus dem Iran zurückgezogen haben. Credit Suisse, UBS und einige andere sind "schon raus aus dem Spiel" und da will der Ahmadinedschad uns erzählen die Bankenkrise würde am Iran spurlos vorbeigehen.
Na ich weiss ja nicht.
Kommentar ansehen
24.11.2008 11:07 Uhr von ZTUC
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@JCR: Dann erklär uns doch mal, warum die OPEC-Staaten so auf die Ölpreis schielen und ihre Fördermengen entsprechend anpassen.

Vom hohem Ölpreis bleibt genug beim Erzeuger hängen oder glaubst du, der verkauft unter Marktpreis?
Kommentar ansehen
24.11.2008 15:24 Uhr von funeraldiner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aber wir wissen ja: wie Ahmadinedschads Aussagen zu werten sind: Ich meine es gibt ja auch keine Schwulen im Iran. Warum sollte es denn ne Bankenkrise geben?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?