23.11.08 17:08 Uhr
 538
 

Guatemala: Fünf Enthauptungen bei Bandenkrieg im Gefängnis

Sieben Menschenleben kostete ein fünfstündiger Aufruhr in einem guatemaltekischen Gefängnis. Anwesende Reporter berichteten, dass Gefangene die abgeschlagenen Köpfe der Getöteten zur Schau stellten.

Laut offiziellen Angaben starben zwei Häftlinge an Schusswunden, fünf andere wurden enthauptet. In den überfüllten Gefängnissen von Guatemala ist Gewalt alltäglich und die Häftlinge kommen leicht in den Besitz von Waffen.

Bei dem Vorfall handle es sich um die Fortsetzung eines Bandenkrieges im Gefängnis, sagte der zuständige Pressesprecher Rudy Esquivel. Der Aufruhr war ausgebrochen, nachdem Gangmitglieder in ein anderes Gefängnis verlegt worden waren.


WebReporter: veggie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Bande, Enthauptung
Quelle: news.bbc.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2008 16:33 Uhr von veggie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Echt krass! Wenn man in solchen Ländern Urlaub macht, sollte man auf jeden Fall Acht geben, nicht mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen - dagegen sind die Gefängnisse hierzulande ja All-Inklusive-Ferienanlagen!
Kommentar ansehen
23.11.2008 17:39 Uhr von HyperSurf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung: Der Aufruhr war ausgebrochen, als Gangmitglieder einer rivalisierenden Gang in das Gefängnis verlegt worden waren.
Kommentar ansehen
23.11.2008 23:06 Uhr von darkdaddy09
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
gerechte Strafe: Weiter so!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?