23.11.08 15:03 Uhr
 200
 

Briten wollen Mehrwertsteuersatz senken

Um den Konsum im Königreich anzukurbeln, wird die britische Regierung bis zu den Feiertagen den Mehrwertsteuersatz von derzeit 17,5 Prozent auf 15 Prozent absenken. Eine weitere Absenkung verbietet die EU.

Die Absenkung der Mehrwertsteuer, die mit einem Einnahmenminus von 12,5 Milliarden Pfund zu Buche schlagen wird, soll Teil eines Hilfspakets für die britische Wirtschaft und Geringverdiener sein, das insgesamt bis zu 20 Milliarden Pfund umfasst.

Obwohl auch in Deutschland die Forderungen nach Steuersenkungen immer stärker werden, weigert sich das Finanzministerium diesen nachzugeben.


WebReporter: Katzee
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brite, Mehrwertsteuer
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene
AfD-Bundes-Vize Alexander Gauland wirbt um rechtsextreme Identitäre

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2008 15:44 Uhr von s8R
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Is vllt nichmal so dumm ;)
Kommentar ansehen
23.11.2008 19:14 Uhr von maki
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, dass die hiesige Diskussion: über selbiges Thema bald im Sande verläuft - so wie ich unser Dreckspack kenne, verhandeln die erstmal darüber, ob nun 1 oder 2 Prozent gesenkt werden soll und einigen sich dann schnell auf 3 Prozent Anstieg...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?