23.11.08 12:05 Uhr
 586
 

Schweiz: Pfadfinder-Übung endete tödlich

In Adlikon (Zürich) kam am gestrigen Samstagabend bei einer Pfadfinder-Übung ein 16 Jahre alter Junge aufgrund einer Explosion ums Leben.

Bei der Übung beschäftigten sich zum Zeitpunkt des Ereignisses zwei 16 und 18 Jahre alte Pfadfinder mit der Bereitstellung eines Knallkörpers. Völlig unerwartet kam es zur Schwarzpulver-Explosion, bei der der 16-Jährige am Kopf so schwer verletzt wurde, dass er daran verstarb.

Der 18 Jahre alte Pfadfinder erlitt gleichfalls nicht unerhebliche Verletzungen am Gesicht und wurde daraufhin mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Schweiz, Übung
Quelle: www.nachrichten.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?