23.11.08 11:04 Uhr
 448
 

Umfrage: Jeder dritte deutsche Arzt ist für Sterbehilfe

Nach einer aktuellen, repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Healthcare sind 35 Prozent der 483 befragten Ärzte für die passive Sterbehilfe. Die aktive Sterbehilfe wird von jedem Sechsten befürwortet.

Mehr als 3,3 Prozent der Ärzte haben schon ein- oder mehrmals passive Sterbehilfe geleistet.

Dass ihnen ein anderer Arzt beim Freitod helfen darf, würden sich 44,5 Prozent der Mediziner bei einer eigenen schweren und unheilbaren Krankheit wünschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: _Blackjack_
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutsch, Umfrage, Arzt, Sterbehilfe
Quelle: www.domradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden
Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2008 11:08 Uhr von Andy3268
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Chefkoch würde sagen: "Das Thema würde ich nicht mal mit einer Kneifzange anpacken."

Ich bin unter bestimmten Umständen auch dafür.
Vllt wird die Umfrage, nochmal, zum nachdenken über entsprechende Gesetzesänderungen, anregen.
Kommentar ansehen
23.11.2008 11:23 Uhr von Acias
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Repräsentativ: Naja, ob es bei 483 Leuten eine repräsentative umfrage ist sei mal dahin gestellt.

Aber trotzdem sind immernoch 65% gegen passive Sterbehilfe.
Kommentar ansehen
23.11.2008 15:02 Uhr von GigShadow
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Aus Geldgeilheit dagegen: Daß nur 35% dafür sind ist verständlich ,das sind die 35% die nicht in Kliniken und Krankenhäusern arbeiten .

Denn "Wer in Würde Sterben möchte muß dies wohl zu Hause tun " da in den Krankenhäusern ,mann eine """Kuh """ zum melken hat die sich nicht wehren kann !


Sollte ich eien schweren Unfall oder unheilbare Krankheit haben , tritt hoffenlich meine PatientenVerfügung ein ,die dies Unterbindet . Ich möchte nicht im Bett oder nem Rollstuhl dahinvegetierten oder in einem Bewegungsunfähigen Körper gefangen sein und meinen Mitmenschen zur Last fallen .


Es ist sicherlich ein Heikles Thema , doch im Endeffekt muß jeder Über sein Leben bzw. Weiterlebem selbst entscheiden dürfen .
Kommentar ansehen
23.11.2008 16:22 Uhr von Borgir
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
in würde sterben: ist in deutschland verboten.
ich bin absolut für sterbehilfe, allerdings nur unter gewissen rechtlichen grundfesten.
Kommentar ansehen
23.11.2008 16:48 Uhr von marshaus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dies sollten nicht politiker entscheiden, hier sollte die bevoelkerung abstimmen.........
Kommentar ansehen
23.11.2008 16:57 Uhr von korem72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: Leider ist aber der Deutsche Bürger bei solchen Sachen schon von vorneherein als unmündig erklärt, daher wird es für uns nie die freie Wahl geben.
Kommentar ansehen
23.11.2008 20:45 Uhr von Yutaki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwieriges Thema: Natürlich ist das ein schwieriges Thema, aber ich persönlich bin für Sterbehilfe.
Es ist unwürdig, wie alte Menschen dahinsiechen müssen, bis sie nach viel zu langem Leiden gestorben sind.
Wenn es einer Person (diesmal egal, ob jung, oder alt) wirklich schlecht geht, sie krank ist, ohne jegliche Hoffnung auf Genesung, oder einfach nur leidet sollte sie das Recht haben über das eigene Leben zu entscheiden.

Und gleichzeitig täte es mir um den Menschen Leid, der das Leben beenden müsste. Wenn es vielleicht ein Arzt ist, der gesehen hat, wie der Patient leidet, ist das vielleicht noch in Ordnung. Aber, wenn ich von Beruf, der Mensch wäre, der Kranken die Geräte ausschaltet würde ich mich schrecklich fühlen. Auch, wenn dem Toten etwas Gutes getan wurde.

Wenigstens gibt es schon Hospize. Besser als gar nichts. Und ich bewundere die Leute, die da arbeiten.


Grüße
Yutaki
Kommentar ansehen
23.11.2008 21:02 Uhr von Eis-Tee
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn: ich ehrlich bin bin ich auch dafür auch wenn das jetzt blöd klingt aber mein Onkel ist fast 10 Jahre nur dahin vegitiert und hat immer wieder gesagt: "Warum kann ich nicht einfach sterben?"
Man hätte ihn viel früher "erlösen" könne.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?