22.11.08 19:56 Uhr
 1.464
 

USA will zukünftig künstliche Insekten militärisch einsetzen

Im Auftrag der Airforce soll die University of Maryland Mini-Sensoren für insektengroße und -artige Drohnen entwickeln. Dafür orientieren sich die Forscher an ihre originalen Vorbilder.

Die Bestandteile der Mini-Drohnen werden aus Nanomaterialien hergestellt und sollen wie die echten Insekten ultrakleine Flügel erhalten, damit sie so wenig wie möglich auffallen.

Spätestens 2015 soll schon eine vogelgroße, selbstständig fliegende Drohne einsatzbereit sein und 2030 die kleine Insekten-Drohne. Allerdings werden diese Mini-Drohen die Einsätze des konventionellen Militärs vorerst nicht ersetzen können.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Insekt
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2008 19:54 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erst 2030 sollen die Insekten-Drohnen einsatzbereit sein? Bei der rasanten, technischen Entwicklung kann ich es mir nicht vorstellen, dass es noch so lange dauern wird.
Kommentar ansehen
22.11.2008 20:13 Uhr von SumoDave
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Dann sollte man: sich schnellstens neue Fliegengitter anschaffen;)
Kommentar ansehen
22.11.2008 21:32 Uhr von dustz33
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das: ist aber nichts neues es gibt sogar schon Prototypen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass sich recht leicht Abwehrmaßnahmen gegen die Teile finden. Vom Fliegengitter bis zum elektrischen bzw magnetischem Impuls (zB EMP?).
Kommentar ansehen
22.11.2008 23:20 Uhr von Lornsen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nun: da haben sie ihre Erfahrungen gesammelt. Sprengstoff auf Flippers Rücken.
Kommentar ansehen
22.11.2008 23:26 Uhr von Andy3268
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
USA nervt: können die nur Krieg spielen?
USA ist ein Fehler der Evolution und sollte wieder in den Ur-Zustand zurückgebracht werden.
Kommentar ansehen
23.11.2008 01:25 Uhr von pauell
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LANGSAM: wir die Zukunftstechnik bzw. Elektronik immer kleiner und kompackter. Ich finds erstaunlich...
Kommentar ansehen
23.11.2008 02:19 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Nichnur mit Flipper haben sie experimentier sondern auch mit Katzen.

Sie haben eine Katze voll verdrahtet um Russen auszuspionieren, die Antenne ging den schwanz hoch(unter dem Fell bzw. der Haut). Naja die wurder dann überfahren ^^

Mir gefällt es welchen rasanten Fortschritt die Technik macht, wie wir sie einsetzen hängt von uns ab.
Kommentar ansehen
23.11.2008 06:39 Uhr von Silenius
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Staubsaugerhasser: Doch, können wir. Boykott der Produkte, die uns nötigen, einen solchen Einschnitt in die Privatsphäre zuzulassen.
Niemand zwingt dich, daheim M$-Produkte zu nutzen.
Kommentar ansehen
23.11.2008 09:12 Uhr von Putt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Staubsaugerhasser: "Meinem PC mehr RAM spendiert, und schon musste ich telefonieren, um mein Betriebssystem neu zu registrieren..."

Das glaube ich nicht :-)
Kommentar ansehen
23.11.2008 11:18 Uhr von maki
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Lesetip dazu: Stanislaw Lem: "Der Unbesiegbare" (!!! von 1964 !!!)
Kommentar ansehen
23.11.2008 12:28 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Staubsaugerhasser: Du meinst bei uns gibt es eine TOTALüberwachung? Ich hoffe du besuchst mal nen echten Überwachungsstaat wie Nordkorea, damit du merkst,wie viele Freiheiten wir hier eigentlich haben.
In anderen Ländern könntest du darauf jetzt gar nicht mehr antworten weil man dich schon verhaftet hätte. Das ist Totalüberwachung, nicht das was bei uns abläuft.
Kommentar ansehen
23.11.2008 14:45 Uhr von Silenius
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Putt: Glaub es ruhig. Ich hab letztens auch bei ´nem Windows-Rechner eine neue Festplatte und neuen RAM eingebaut, als Windows mir mitgeteilt hat, dass es wegen "starken Veränderungen in der Hardwarekonfiguration" gerne nochmal neu aktiviert werden möchte, sonst bliebe mir 30 Tage, bis es sich deaktiviert.
Kommentar ansehen
23.11.2008 16:32 Uhr von Putt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Silenius: Das wäre dann aber schon 100% mehr Änderungen an der Hardwarekonfiguration. Allein das aufrüsten des Arbeitsspeichers führt nicht zur Neuaktivierung. Mal ganz davon abgesehen das auch ich diesen Aktivierungszwang einfach nur für nervig halte, zumal er Raubkopierer nicht abhält illegale Versionen zu nutzen.
Kommentar ansehen
24.11.2008 08:57 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Putt: Man muss auch mehr als 2 Komponenten auswechseln. Ich glaub, in dem Rechner ist vorher auch die Grafikkarte gewechselt worden das DVD-Laufwerk.
Nichtsdestotrotz muss man einen Hardwarewechsel ja doch beim Großkonzern melden quasi, und das ist schon recht krass, finde ich, gerade weil du recht hast, und die Leute mit einer illegalen Version das nicht machen müssen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?