22.11.08 18:55 Uhr
 266
 

Oberhausen: 70-jähriger Radfahrer kam auf eisglattem Radweg zu Fall

In Oberhausen fuhr am gestrigen Freitagabend ein 70 Jahre alter Fahrradfahrer auf einem Radweg nach Sterkrade.

Der Radler fuhr mit seinem Rad über die Autobahnbrücke der A516. Da sich auf dem Radweg der Autobahnbrücke allerdings Glatteis gebildet hatte, kam der vordere Reifen des Fahrrads ins Rutschen. Hierdurch kam es zum Sturz des Radlers.

Der 70-Jährige musste aufgrund einer Platzwunde am Kopf in ein Hospital gebracht werden. Im Hospital wird er nun stationär weiter behandelt. Bei dem Sturz entstand kein Sachschaden.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fall, Radfahrer, Oberhausen, Radweg
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Flughafen Amsterdam: Polizei schießt mit Messer bewaffneten Mann nieder
Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2008 18:58 Uhr von huschhusch
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
menschlich eine Tragödie! aber wen interessiert den das???
Kommentar ansehen
22.11.2008 18:59 Uhr von Really.Me
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ähhh für eine Lokalzeitung/Lokalseite ganz okay aber nicht für eine Seite die sich mit wichtigen Neuigkeiten beschäftigen soll.

Ich gehe öfter am Tag auf http://www.shortnews.de um zu schauen was es neues gibt, irgendwie ist sehr selten was dabei was wirklich eine News wert ist!
Kommentar ansehen
22.11.2008 19:06 Uhr von califahrer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach etwas für die Rubrik Regionales in einem werbefinanziertem Sonntagsblättchen!
Kommentar ansehen
22.11.2008 19:08 Uhr von Synthetis
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
wayneville: 20 jaehriger mann beisst sich auf die: zunge...
Kommentar ansehen
22.11.2008 19:14 Uhr von hlars
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Alltägliches Problem: Das übliche Problem:
Zu wenig Winterdienst -> Akute Gefahr!
Mehr Winterdienst einstellen? -> Kann keiner bezahlen...
Kommentar ansehen
22.11.2008 19:58 Uhr von Lustikus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
news: ist über das passiert tagtäglich mehrfach!
Kommentar ansehen
22.11.2008 21:48 Uhr von CyG_Warrior
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Also bitte das ist doch keine "News" von Interesse...
@Autor: Nimms nicht übel, aber SOWAS gehört hier echt nicht rein.
Kommentar ansehen
22.11.2008 22:46 Uhr von lennoxx80
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie schonmal irgendwann erwähnt, war aguirre vor jahren zu stern-news zeiten noch ein regelmässiger kommentargeber, der sich bei unnötig mülligen trash-prominews meist ordentlich aufregte und sich über ein verkommen der newsplattform ärgerte.
irgendwann hatte er glaub ich die schnauze voll und die dunkle seite der macht scheint ihn seither ergriffen zu haben...
seitdem gibts halt regelmässig so ne kopfschüttelnews mit mächtig klicks, über die er sich sicher selbst jedesmal kaputt lacht, wenn sie vom newschecker zugelassen werden.
Kommentar ansehen
22.11.2008 23:57 Uhr von Reizhirn
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Kunde bei Saturn ausgerutscht Ám heutigen Nachmittag 22.11.2008 gegen 17h ist auf dem Parkdeck von Saturn am Hamburger Hauptbahnhof ein Kunde auf eisglatter Parkfläche ausgerutscht.

Der in Technik verliebte Verbrauchermarkt hat es nicht geschafft, den Zugang vom unüberdachten Dachparkplatz eis- geschweige denn schneefrei zu halten und Gefahrenpunkte zu entschärfen.

Die Kunden im Fahrstuhl waren recht erbost darüber, dass kein Mitarbeiter diesen Gefahrenzustand bemängelt oder gar abgestellt hat. Klare Pflichtverletzung.

Es hatte auch keiner die Hutzpe, sich bei der Information, über den bestimmt schon seit Freitag morgen bestehenden Schnee und Eispanzer auf dem Parkdeck zu beschweren, geschweige denn nochmal runter zu fahren (der aufzug ist echt die reinste Bummelbahn ...) um Mitarbeter davon in Kenntnis zu setzen.
Kommentar ansehen
13.12.2008 11:01 Uhr von epeters
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Radweg nicht benutzen! Radwege sind auch im trockenen Zustand schon die gefährlichst Art mit dem Rad eine Straße zu benuzten, weil sie 3-11mal gefährlicher sind als das Benutzen der Fahrbahn.

Die Radwegbenutzungspflicht erlischt aber sobald der Radweg nicht benutzbar ist, und das ist bei Vereisung der Fall insbesondere dann wenn die Fahrbahn geräumt und gelaugt ist.

ervin

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?