22.11.08 19:10 Uhr
 300
 

Razzien in mutmaßlichen Islamisten-Wohnungen von BKA und LKA

Am vergangenen Donnerstag hatten Ermittler des BKA und LKA mehrere Wohnungen von mutmaßlichen Islamisten auf den Kopf gestellt.

Grund dafür war, dass die Beschuldigten angeblich an der Besorgung von Sprengzündern beteiligt waren. Zu Festnahmen kam es jedoch nicht, denn es wurden keine Beweise gefunden.

Weitere Details wollte die Bundesanwaltschaft nicht äußern. Der Einsatz beschäftigte 200 Beamte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hlars
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wohnung, Islam, Razzia, Islamist, BKA, LKA
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2008 22:12 Uhr von KillA SharK
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
BKA und und LKA: haben mutmaßliche Islamisten-Wohnungen?
Kommentar ansehen
22.11.2008 22:13 Uhr von s8R
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dacht ich mir auch :D

Lang brauchts nichmehr und ich bin hier weg, das wird immer schlimmer mit den Überschriften, den News an sich, den Bildern, teilweise auch den Kommentaren..
Kommentar ansehen
23.11.2008 10:56 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nur ein Ziel: Furcht und Verunsicherung verbreiten (um die neuen Stasi-Gesetze durchzukriegen).
Kommentar ansehen
23.11.2008 11:36 Uhr von megaakx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man beachte: zu welcher Zeit diese Durchsuchungen kommen - kaum hat Schäuble ein Mehrheitsproblem gab es plötzlich Durchsuchungen. Plötzlich hab ich ein Déjà-vu-Erlebnis, hatten wir sowas nicht schonmal?
Kommentar ansehen
23.11.2008 11:47 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es kann nicht mehr lange dauern, bis mal wieder "der Reichstag brennt" o.ä.
*wuergs*
Kommentar ansehen
23.11.2008 16:40 Uhr von arabicgirl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
boah: das ist ja langsam krankhaft

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?