22.11.08 17:49 Uhr
 4.102
 

Vor dem Sex auf Second Life: "Zuerst muss man sich Genitalien kaufen"

Second Life ist für ihre Anhänger vorrangig ein Platz, um der Phantasie freien Lauf zu lassen. Einige Nutzer praktizieren das unter Zuhilfenahme von Avataren. Wie der Sex zwischen den virtuellen Charakteren funktioniert, das wissen nur wenige.

Die BBC veröffentlichte einen Bericht von Second-Life-Experte Adrian Mars: "Zuerst muss man sich ein paar Genitalien kaufen." Denn die Avatare haben zunächst keine Geschlechtsmerkmale. Und dann muss der User einen Partner finden, der sexuellen Handlungen mit seinem Avatar zulässt.

Auf Second Live ist die Motorik der Avatare eingeschränkt, ebenso die Interaktionsmöglichkeiten. Und die Kommunikation zwischen den Usern funktioniert nur mittels Text in Sprechblasen. Die Steuerung der Avatare ist mit Tastatur und Maus möglich. Den virtuellen Partner ausziehen geht so nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sex, Kauf, Life, Genital, Second Life
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2008 18:00 Uhr von cyrus2k1
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Fehlerhafte News: Es ist auch VOIP in Second Life möglich und auch weit mehr genutzt als Textchat!
Kommentar ansehen
22.11.2008 18:05 Uhr von E-Woman
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@cyrus2k1: steht das in der Quelle? Ich gehöre nicht zu denen, die etwas in eine News hinzufügen, was die Quelle nicht hergibt.
Kommentar ansehen
22.11.2008 18:06 Uhr von MBGucky
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Cyrus2k1: das kommt ganz drauf an wo man sich gerade befindet.
Textchat wird auch sehr häufig genutzt. Vor allem wenn man raus hat, das man nicht unbedingt die Sprechblasen lesen muss um mitzubekommen was andere sagen.
Kommentar ansehen
23.11.2008 02:20 Uhr von Enryu
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
diese news: diese news ist so alt, dass es fast schon wieder peinlich ist.
Zudem wird secondlife nurnoch von Journalisten und Verhaltensforschern besucht :D
Kommentar ansehen
23.11.2008 02:42 Uhr von Gotteshammer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ewoman "Second Life ist für ihre Anhänger vorrangig ein Platz, um der Phantasie freien Lauf zu lassen. Einige Nutzer praktizieren das unter Zuhilfenahme von Avataren. "

und die andern stehen dann als unsichtbare geister in SL? mannmannnmann...
Kommentar ansehen
23.11.2008 04:12 Uhr von gl4di4t0r
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
oh mann fangen wieder die 2nd life news an...haben sie nicht genug zahlende spieler mehr? ...
Kommentar ansehen
23.11.2008 09:41 Uhr von pigfukker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
SL müll mal wieder! gibts das immer noch?
dachte das wär abgeschaltet...


und ja, im firstlive hab ich meine geni´s zum glück von anfang an mitbekommen!
Kommentar ansehen
23.11.2008 09:53 Uhr von Forckbeard
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
*seufz*: Und der BBC Reporter hat keine Ahnung. Inzwischen ist da weit mehr möglich. Ansonsten Ist Second Life ein anlaufpunkt für Sexuelle und Gesellschaftliche Minderheiten ähnlich wie es früher das IRC net war. Und Hype zu Ende ? Ja und Nein Einerseits nähern sich die Userzahlen langsam aber sicher den 100000 Online Usern anderseits ist es ziemlich aus den Medien raus.
Und man sollte auch nicht die Kunst und Bildungsmöglichkeiten im SL vergessen wie dem 1 zu 1 Abbild des Dresdner Zwingers, diversen Universitäten und Colleges die im SL Online Vorlesungen halten und zum teil ganze Studiengänge anbieten, einer echt aktiven Volkshochschul Gemeinde um nur ein paar Möglichkeiten zu nennen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?