22.11.08 17:25 Uhr
 824
 

USA/Nebraska: Neues Babyklappen-Gesetz verhindert nun die Abgabe von Teenagern

Im US-amerikanischen Staat Nebraska ist die "Teenagerklappe" nun zur "Babyklappe" geworden. Damit änderte Nebraska ein Gesetz, das für Skandale gesorgt hatte. Nach dem "Teenagerklappen"-Gesetz war es möglich, dass Kinder bis zur Volljährigkeit in Hospitälern bzw. auf Polizeibehörden abgegeben werden könnten.

Nach dem jetzigen Babyklappen-Gesetz können nur noch Babys abgegeben werden, die nicht älter als 30 Tage sind. In fast drei Dutzend Fällen hatten Eltern bis vor kurzem noch die "Teenagerklappe"-Regelung genutzt. Davon waren nur sechs Fälle unter zehn Jahre alt. Babys waren keine dabei gewesen.

Bei allen anderen abgegeben Kinder handelte es sich um Teenies. Die Vorgehensweise sorgte in der restlichen USA für Medienaufsehen. Das Gesetz wurde im Kongress von Nebraska mit 43 zu fünf Stimmen verabschiedet und sofort angewendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Gesetz, Teenager, Abgabe
Quelle: www.zisch.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2008 20:10 Uhr von the_smile
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
da bekommt die normalerweise leere Drohung ´Wenn du nicht artig bist geben wir dich weg´ eine völlig neue Bedeutung. Gut das diese Lücke nun geschlossen wurde. Allerdings gibt es sicher noch viele weitere solch skurriler Gesetze, auch in Deutschland.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?