22.11.08 14:37 Uhr
 430
 

Marco W. muss weiter auf Entlastung vor türkischem Gericht warten

Seit über eineinhalb Jahren wartet nun Marco auf seine mögliche Rehabilitierung vor einem türkischen Gericht. Der Anwalt des britischen Mädchens scheint in dem Fall eine große Rolle zu spielen, da er für den in nächster Woche anstehenden Gerichtstermin kein Gutachten über das Mädchens bereitstellt.

Das Gutachten wird aber dringend benötigt, um nun eindeutig zu klären in welchen Zustand sich damals das Mädchen befand. Die Anwälte von Marco zeigen sich nun verwundert, dass es nicht möglich war, in dem langen Zeitraum die Akten zu besorgen und kritisieren den Anwalt von Charlotte scharf.

Der inzwischen 18-jährige Marco geriet im Jahr 2007 in die Schlagzeilen, als er über ein halbes Jahr in einem türkischen Gefängnis saß, weil er eine damals 13-jährige Engländerin angeblich missbraucht haben soll. Der Vorfall schlug in Deutschland hohe Wellen. Auch ShortNews berichtete mehrfach.


WebReporter: Sandkastengeneral
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Entlastung
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2008 13:58 Uhr von Sandkastengeneral
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Frechheit das der Mann nicht in die Pötte kommt. Nur eine Verzögerungstaktik? Auf jeden Fall muss das Gericht das Verfahren einstellen.
Kommentar ansehen
22.11.2008 14:59 Uhr von Shonsu
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Naja eine Einstellung des Verfahrens in diesem Stadium hätte etwas zweifelhaftes."Konnte nicht nachgewiesen werden" oder ähnliche Wendungen sind doch etwas anderes als ein Freispruch,der bei dieser,zumindest uns bekannter,Sachlage zu erwarten wäre.
Kommentar ansehen
22.11.2008 17:02 Uhr von darkdaddy09
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Der Typ soll sowas einfach in Deutschland: machen. Wir sind in der EU und haben Menschenrechte. Ich darf hier so viele Frauen vergewaltigen wie ich will, ich brauch nur zu sagen, dass ich viel Alk trinke, psychisch gestört bin und viele Probleme habe.
Kommentar ansehen
22.11.2008 17:28 Uhr von Sandkastengeneral
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
darkdaddy09: sehr sinnvoller Kommentar. oO

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?