22.11.08 13:34 Uhr
 2.086
 

Düsseldorf: RTL-Reporter Kai Ebel zieht über Künstler her

Ein Düsseldorfer Szene-Lokal hatte sich die Lebensgefährtin von RTL-Reporter Kai Ebel, Mila Wiegand, für die Ausstellung ihrer surrealistische Bilder ausgesucht. Unter den 300 Gästen war auch viel Prominenz vertreten.

Die Künstlerin, die für das Malen der sieben neuen Bilder ein Jahr benötigte, beschwerte sich über Kollegen, die für einen gemalten Punkt 80.000 Euro kassieren wollen. Sie würde stets zwischen vier und sechs Wochen an einem Werk arbeiten.

Ihr Freund Kai Ebel legte nach: "Beuys hat einen Fettfleck als Kunstwerk in eine Ecke gemacht. Der wurde von der Putzkolonne weggewischt [...] Das wird mit dieser Kunst nicht passieren. Erst wenn man darin etwas erkennt, ist es ein Kunstwerk."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corazon
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Düsseldorf, RTL, Künstler, Reporter, Report
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2008 13:17 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit dem Fettfleck habe ich persönlich hier miterlebt, war eine irre Nummer. Sowas gehörte für mich wirklich nicht als Kunst. Ebensowenig wie die eingefettete Badewanne - ebenfalls von Beuys.
Kommentar ansehen
22.11.2008 13:46 Uhr von anderschd
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Ach ja Hr.Ebel. Gut, dass der nicht bestimmt, was Kunst ist. Was er so treibt bezeichnet man ja auch als Reportagen.
Kommentar ansehen
22.11.2008 13:58 Uhr von artefaktum
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@Corazon: "Sowas gehörte für mich wirklich nicht als Kunst."

Was ist für dich denn Kunst?
Kommentar ansehen
22.11.2008 13:58 Uhr von cuilster
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Titel: Kunst ist es nicht etwas darzustellen, sondern Kunst ist es etwas hervorzurufen. Z.b. Gedanken,Gefühle oder eben Kontroversen. Als F1 Reporter ist Kai Ebel der Richtige, aber sein Statement verdeutlicht bis wohin sein Horizont reicht.
Ganz nebenbei, hat sich schon mal ein Künstler über Kai Ebel geäußert?
Kommentar ansehen
22.11.2008 14:32 Uhr von artefaktum
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Corazon: Danke für deine Antwort.

(Warum meine Frage aber auch gleich ein paarmal negativ bewertet wird, ist mir schleiherhaft).
Kommentar ansehen
22.11.2008 17:27 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wobei ich ihm: vollkommen recht gebe^^
Kommentar ansehen
22.11.2008 17:32 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ cuilston: nein, kunst ist NICHT etwas hervorzurufen, denn das kann jeder depp, kunst ist etwas darzustellen mit entsprechendem ergebnis^^ naja zumindest sollte es so sein^^ aber in dieser welt kann ja jeder trottel seine "begabung" ausleben
Kommentar ansehen
23.11.2008 00:27 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reporter Kai Ebel: Wo ist denn der Ebel Reporter. Der ist nur ein Möchtegern den niemand für voll nimmt.


von daher

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?