22.11.08 13:03 Uhr
 191
 

Osnabrück: Mann raste mit Auto in das Haus seiner Schwiegereltern

In Osnabrück sind am Morgen zwei Menschen ums Leben gekommen.

Nach Angaben der Polizei, fuhr ein 33-jähriger Mann mit seinem Fahrzeug in das Wohnhaus der Eltern seiner Frau. Dort brach daraufhin ein Brand aus. Die Ehefrau des Mannes und deren Mutter kamen dabei ums Leben.

Zwei Kinder und der Vater der Frau wurden in eine Klinik transportiert. Der Fahrer des Autos zog sich lebensbedrohliche Verbrennungen zu.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Auto, Haus, Osnabrück
Quelle: www.siegener-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2008 13:45 Uhr von One of three
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Gott Kommata ist nicht Dein Ding, nicht wahr?

Welche zwei Kinder? Kinder des Ehepaares? Der Schwiegereltern? Zufällig vor dem "Wohnehaus der Eltern seiner Frau" herumstehende Kinder?

Ich kann mich an Zeiten erinnern wo man so einen Müll noch verbessern mußte, bevor er durchgewunken wurde ..
Kommentar ansehen
22.11.2008 14:06 Uhr von coolio11
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
zudem ist an keiner Stelle der News zu erkennen: ob es sich um ein Versehen des Fahrers, einen Unfall oder um Absicht gehandelt hat.

Diese News ist m. E. eine Zumutung
Kommentar ansehen
22.11.2008 14:19 Uhr von 102033
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Sie ist laufend fremd gegangen. Er musste 20 Jahre für sie zahlen.

Jetzt wurde er böse.

Aus meiner Sicht: verständlich
Kommentar ansehen
22.11.2008 23:34 Uhr von hlars
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Ziemlich unverständliche Sätze und Zusammenhänge!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?