22.11.08 11:54 Uhr
 689
 

München: Erneut fasste Mann (26) unter Vorwand zwei Mädchen an Geschlechtsteile

Wie SN berichtete, hatte ein unbekannter Mann bereits in dieser Woche ein Mädchen begrapscht und ihr in den Schritt gefasst. Jetzt gab die Polizei bekannt, dass ein Mann am vergangenen Mittwoch zwei acht und zwölfjährige Mädchen in einem Geschäft unabhängig von einander in ein Lager gelockt hatte.

Sie mussten sich auf einen Kasten stellen, die Arme nach oben halten, damit er ihre Körperlänge messen konnte. Damit sie größer wirkten streckte er sie nach oben, fasste sie unter den Rock und berührte ihre Geschlechtsteile. Die "Übung" sollten sie wiederholen und schenkte ihnen Naschwerk dafür.

Sie lehnten beide ab und berichteten ihren Müttern von dem Vorfall. Diese gingen zu dem Geschäft, hielten den Mann so lange fest, bis die Polizeibeamten eintrafen. Der 26-Jährige wurde verhaftet und verweigerte bei der Vernehmung jegliche Aussage.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, München, Mädchen, Geschlecht
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2008 11:44 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Männer gerade bei solch jungen Mädchen den besonderen "Kick" suchen, ist für mich schlecht nachvollziehbar. Ob die sich überhaupt der Schwere Ihrer Schuld bewusst sind?
Kommentar ansehen
22.11.2008 12:16 Uhr von Meister_Jaeger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Na Gott sei Dank wurde endlich eines von diesen Schweinen verhaftet. Dafür laufen aber genug andere da draußen herum, die mehr als nur hinter schwedische Gardinen gehören.
Kommentar ansehen
22.11.2008 12:30 Uhr von de_waesche
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
weg mit dem: jede wette, dass dieser mensch in zukunft ein noch größeres verbrechen begeht...
Kommentar ansehen
22.11.2008 17:31 Uhr von 102033
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da er keine Gewalt angewendet hat, scheint: er zumindest kein böser Mann zu sein, und braucht nicht bestraft werden.

Aber er sollte sich auf jeden Fall in eine psychatrische Behandlung müssen, damit er wieder anständige sexuelle Interessen bekommt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?