22.11.08 11:13 Uhr
 128
 

Bei chronischen Schmerzen: Wärme- oder Kältebehandlung

Bei Schmerzen gilt eine allgemeine Grundregel. Und zwar sollte man bei chronischen Schmerzen wärmen, und bei plötzlich und vereinzelt auftretenden Schmerzen kühlen.

Dies ist ein Hinweis der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) Berlin. Bei Verspannung hilft Wärme am besten, weil dadurch die Muskeln gelockert werden und die Durchblutung besser ist. Man nimmt ein feuchtes warmes Handtuch oder eine Wärmflasche.

Prellungen, Verstauchungen und Entzündungen sollte man besser kühlen. Durch Kälte werden Schwellungen gehemmt. Am besten nimmt man einen Eisbeutel.


WebReporter: marshaus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schmerz, Kälte, Wärme
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?