21.11.08 19:12 Uhr
 550
 

Dividenden: Trotz Krise hohe Ausschüttungen erwartet

Das ganze Land befindet sich in einer Finanz- und Wirtschaftskrise und trotzdem schütten die DAX-Konzerne 24 Milliarden Euro Dividenden an ihre Anteilseigner aus.

Zu dieser Erkenntnis kamen die LBBW und das "Handelsblatt" in einer Untersuchung über die geplanten Dividendenausschüttungen in Deutschland.

Nur größere Autofirmen wie BMW oder Daimler werden wahrscheinlich ihre Dividenden kürzen, viele andere Firmen halten jedoch das Niveau oder legen sogar noch etwas drauf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dapeppi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Dividende
Quelle: www.tagesgeld-zinsen.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostseeküste: Rettungsdrohne wird getestet, die Schwimmern in Not helfen soll
Krankenkassen steigern Überschuss massiv
"Mafiapraktiken": US-Energiekonzern verklagt Greenpeace auf 300 Millionen Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2008 19:16 Uhr von anderschd
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Sagt das nicht, dass es nicht so schlimm ist, wie überall verbreitet?
Kommentar ansehen
21.11.2008 19:23 Uhr von Issen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
sagt das nicht, dass die krise auch noch viel größer werden könnte, als sie momentan ist?
Kommentar ansehen
21.11.2008 20:04 Uhr von FlatFlow
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
tja: Die Kriese kommt nur langsam zu uns und wird sich erst 2009 so richtig Auswirken, solange gehts "uns" gut und sehr viele DAX Firmen, aber auch Andere, haben in Jahr 2007-2008 sehr gut verdient.
Deswegen bin ich für keine Staathilfen, der Markt muss sich selber regulieren und wenn eine Firma nicht mehr kann und insolvenz anmelden muss, dann soll sie das bitte machen, egal wie groß, oder klein sie ist.
Kommentar ansehen
21.11.2008 22:26 Uhr von sv3nni
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Aha, da gehen die ganzen Rettungsmilliarden hin: In Bonis, Dividenden und sonstige unnoetigen Verguetungen. Bloss die Arbeiter schauen in die Roehre!
Kommentar ansehen
22.11.2008 09:12 Uhr von chilledX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine gewisse Dividentenausschüttung ist ja auch nötig um die Anleger bei Laune zu halten, was glaubt ihr wie der DAX zusammenbrechen würde wenn alle Unternehmer und Anleger wegen einer vorübergehenden Finanzkrise die Notbremse ziehen würden.

Die Frage ist nur ob die Dividenden im richtigen Maßstab ausgeschüttet werden, da wird es sicher einige "Schweinereien" geben. Aber bis dahin sagt diese Meldung überhaupt nichts aus, ausser vielleicht dass es ein guter Zeitpunkt zum investieren ist ;).
Kommentar ansehen
22.11.2008 09:44 Uhr von Hallo 2400
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die sehen wieder zu das . Sie mit denm Arsch an die Wand kommen es ist der kleine Mann der wieder bluten muss wie immer.vo wegen die da oben haben einbussen alles nur gerede
Kommentar ansehen
22.11.2008 12:00 Uhr von KillA SharK
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kohle fällt nach oben: so oder so...

Mit Renditen und Ausschüttungen läuft immer alles glatt.

Aber mehr Lohn? Nee, das geht nicht.
Dan wären die armen Unternehmen sofort pleite
und nicht mehr Wettbewerbsfähig. ;)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel
Fußball: Professor würde Tattoos bei Spielern wegen Leistungsverlust verbieten
Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit wird iCar von Apple gestrichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?