21.11.08 17:03 Uhr
 9.001
 

Neue Untersuchung zum Déjà-vu-Phänomen

Amerikanische Psychologen der Colorado State University (CSU) haben das Phänomen der Déjà-vu-Erlebnisse genauer untersucht und herausgefunden, dass Geschehnisse oder Teile dessen in unserem Gedächtnis entweder als spezielle Einheiten oder Teil-Abschnitte gespeichert werden könnten.

Wenn dann eine bestimmte Situation eintrifft, die dem Schema des bereits Erlebten ähnelt, könnte dieser Déjà-vu-Effekt auftreten. Das persönliche Empfinden der Vertrautheit steht dann in Relation, wie intensiv die Ähnlichkeiten zwischen beiden Gegebenheiten waren.

Man unterscheidet generell zwischen zwei Möglichkeiten der "Recognition Memory". Durch sogenanntes erinnerndes und vertrautes Wiedererkennen. Beim erinnernden Wiedererkennen kann man die bekannt vorkommende Situation exakt zuteilen, beim vertrauten Wiedererkennen ist die Situation vertraut, aber die Erinnerung daran fehlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corazon
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Untersuchung, Phänomen
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2008 16:31 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hört sich sehr logisch an, allerdings ist diese Studie nicht wirklich neu, da sie lediglich bisherige Theorien nur bestätigt.
Kommentar ansehen
21.11.2008 17:10 Uhr von ionic
 
+44 | -6
 
ANZEIGEN
ganz falsch!!!!!!!! morpheus hats doch erklärt...

isn fehler in der matrix.. oh leute wie konntet ihr das nur vergessen :-D


interessante news und sonst auch gut gemacht :-) 5*
Kommentar ansehen
21.11.2008 17:11 Uhr von knubbze
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Déjá-vu: Ich hatte noch nie ein Déjà-vu glaube ich, wodurch zeichnet sich denn so etwas aus? Man erkennt irgendetwas spontan wieder, obwohl man sicher ist, das was man vermeintlich wiedererkennt noch nie gesehen zu haben?
Kommentar ansehen
21.11.2008 17:16 Uhr von ionic
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@knubbze: du hattest bestimmt mal eins...

du erkennst ne situation wieder oder dir kommt irgendwas vor als hättest du genau das schonmal gemacht oder genau diesen ort schonmal so gesehen obwohl du das nicht hast...

sind so momente die man ganz gern mit: "WTF?????" bezeichnet ;-)

is aber schwer zu beschreiben...

@autor... du bist doch der mann für so übersinnliche sachen und theorien.. du kannst das doch bestimmt super erklärn(also in nem fallbeispiel)
Kommentar ansehen
21.11.2008 17:21 Uhr von knubbze
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ahhh Danke! Ja, ich glaube ich hatte tatsächlich einmal eins. Ich habe mit einer Freundin telephoniert, die hat gegähnt. Zirka zehn Sekunden danach hat sie noch einmal gegähnt aber GENAU so. Ich meine 100% genau so.Sier hat mir aber versichert, daß sie lediglich ein mal gegähnt hat.

Vielen Dank, jetzt bin ich wieder ein wenig schlauer ;)
Kommentar ansehen
21.11.2008 17:26 Uhr von AugenAuf
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@knubbze: Vielleicht hast du sie gelangweilt und sie aus Höflichkeit es bestreitet hat ;-)
Kommentar ansehen
21.11.2008 17:28 Uhr von knubbze
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@AugenAuf: Ja, das könnte wirklich sein, da es beim Telephonat um Mathematik nachhilfe ging haha. Trotzdem danke für die Erklärung! =)
Kommentar ansehen
21.11.2008 17:31 Uhr von ionic
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@wolfsburger: genau so gehts mir auch manchmal... aber ich find die situation dann immer total strange.

ich komm mir dann immer total bescheuert vor :-D
Kommentar ansehen
21.11.2008 17:48 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte auch schon zwei Verschiedene Einmal diese mit dem Vertrautheitseffekt und jene die man meint geträumt zu haben.

Ich denke beide sind Grundverschieden.
Die eine kommt spontan und von dem Traum weiß man ja schon vorher.
Kommentar ansehen
21.11.2008 17:50 Uhr von knubbze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich das Prinzip des Déjà-vus richtig verstehe dann ist es nicht so daß du es wirklich schon vorher geträumt hast, sondern du denkst es im Nachhinein nur. Damit wäre es im Prinzip ja doch das gleiche Phänomen. Trotzdem, finde ich Déjà-vus interessant *lach*
Kommentar ansehen
21.11.2008 18:02 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ knubbze: Bei der Traumsituation hatte ich nicht das Vertrautheitsgefühl wie beim normalen Dejavu.
Ich erinnerte mich nur das geträumt zu haben.
War irgendwie ganz anders.
Kommentar ansehen
21.11.2008 19:23 Uhr von west89
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
warum: erforschen die das ? ein Déjà-vu ist ein fehler in der matrix !
Kommentar ansehen
21.11.2008 19:31 Uhr von schaltbert
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
hhhhm Die letzte mir bekannte Studie zu dem Thema besagte dass Déjá-Vu´s aufgrund kurzzeitiger Sauerstoffausfälle in einer bestimmten Hirngegend auftreten welche uns lediglich denken lassen wir hätten das schonmal erlebt - nämlich genau vor diesem kurzzeitigen Sauerstoffengpass - klingt auch plausibler als das was die wissenschaftliche Top-Quelle freenet.de von sich gibt.
Kommentar ansehen
21.11.2008 19:37 Uhr von CAA
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: ka wo die doku lief, aber ich meine da hätte es geheißen, dass nen dejavü nen unfall im gehirn sei, quasi nen kleiner epeleptischer anfall (schreibt man dass so?)
Kommentar ansehen
21.11.2008 19:49 Uhr von FlatFlow
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
...und ich dache immer, das ist ein Programm fehler ;)
Kommentar ansehen
21.11.2008 20:17 Uhr von Matt200
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
aber sowas von fehler in der matrix!
Kommentar ansehen
21.11.2008 21:10 Uhr von DerFrischi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hab Momentan dauernd welche habe nächste Woche IHK Prüfung zum Bankkaufmann und erlebe in letzter Zeit andauernd Deja Vus. Das muss irgendwie damit zusammenhängen, dass ich momentan echt viel büffel. Wüsste gerne mal, was die Wissenschaft dazu sagt. Hatte diese Woche so circa 4 wirklich heftige Deja Vus, normal vielleicht einmal im halben Jahr.
Kommentar ansehen
22.11.2008 02:13 Uhr von t4nis
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@autor: wieder sehr interessante News
was deine Meinung betrifft, es ist in der Psychologie ueblich bestehende Theorien mit verschiedenen Methoden zu testen, nur so lässt sich eine Theorie bestätigen.
Kommentar ansehen
22.11.2008 04:17 Uhr von wildmieze
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmm ich weiß nicht mehr, wo das war - aber ich habe irgendwo gelesen / gesehen, daß es menschen gibt, die NIE etwas "neues" erleben können .. der bereich, der in ihrem kopf für das speichern, erinnern, etc. zuständig ist, ist "kaputt" .. wenn sie sich einen brandneuen film ansehen, oder einen neuen, fremden menschen kennen lernen, dann haben sie das gefühl, sie kennen ihn schon (oder sie denken oder wissen das .. kA, wie sich das "anfühlt" ..) .. das erlebte wird also irgendwie direkt als "alte erinnerung" abgespeichert ..

vielleicht sind die phänomene ja verwandt - und ein deja vu ist ein kleiner "aussetzer" in die richtung ..
Kommentar ansehen
22.11.2008 15:14 Uhr von zuo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: also ich hab Dèjà-vu Phämome schon mehrmals erlebt und versuche immer wenns los geht den Pfad zu durchbrechen und ein anderes Ende zu bekommen
Kommentar ansehen
22.11.2008 16:26 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab das Gefühl: als hätte ich das Alles
schon einmal genau so gelesen. ;)
Kommentar ansehen
22.11.2008 16:42 Uhr von seto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich kenne deja vus sehr gut. vorallem passieren mir sie dann wenn ich es mal im traum o.ä. erlebt habe..

beeindruckendes phänomen...

leider hat das ganze nix mit vorhersehung zu tun ;)


mtg
Kommentar ansehen
22.11.2008 17:19 Uhr von DerBibliothekar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt auch die Theorie, Dass das Gehirn das Verhalten nicht aus der Wahrnehmung ableitet, sondern Hypothesen über die Situation aufstellt und diese dann mit der Wahrnehmung abgleicht.
(So kann man schneller reagieren)
Wenn man also in einer Situation ist, die der Gehirn-Hypothese entspricht kann, da diese Hypothese natürlich unbewusst vorhanden ist, das Gefühl auftreten, ebendiese Situation bereits erlebt zu haben.
(Auch weil das Gehirn die Hypothesen aufgrund von Erfahrungen aufstellt)
Kommentar ansehen
23.11.2008 18:44 Uhr von heliopolis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gut: Diese Erklärung finde ich gut, da sie eigene Erfahrungen auf diesem Level bestätigt. Jetzt muss man nur noch erforschen woher die Erkenntnisse innerhalb eines solchen Déjà-Vue´s kommen, die sich erst später als wahr herausstellen, also zum Zeitpunkt der Erkenntnis noch gar nicht geschehen sind. Vielleicht Erinnerungen aus der Zukunft?!

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?