21.11.08 11:29 Uhr
 139
 

Polizeiwache Würselen: Unbekannte schlugen Fensterscheibe ein

Ein oder mehrere noch nicht bekannte Täter schlugen Mitte der Woche ein Loch ins Fenster der Würselener Polizeiwache. Das Loch ist so groß wie eine Faust.

Zur Tatzeit war die Würselener Polizeiwache unbesetzt gewesen. Allerdings gelang es dem oder den Tätern nicht, in die Räumlichkeiten der Polizeiwache einzudringen, da es sich bei der Fensterscheibe um eine doppelt verglaste Scheibe handelte.

Noch gibt es bei der Polizeibehörde keinerlei Informationen darüber, wer der bzw. die Täter waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Fenster, Polizeiwache
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2008 12:39 Uhr von Dangermaus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man Würselen Essen ???

Ohh mein Gott ein Loch in einer Scheibe.
Kommentar ansehen
21.11.2008 16:52 Uhr von Meister_Jaeger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Morgen kommt hier bestimmt folgende News rein:
"Fensterscheibe in Lampukistan zu Bruch gegangen - Keine Verletzten"
Naja, ich jedenfalls finde die News mehr als überflüssig, bei uns passiert so etwas alle paar Wochen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?