21.11.08 08:20 Uhr
 272
 

Naher Osten: Hisbollah nun von Großbritannien als politische Partei anerkannt

Der britische Außenminister David Miliband hat den Libanon besucht und angekündigt, dass sein Land die pro-iranische Hisbollah als politische Partei anerkennen wird. Die Hisbollah ist an der Allparteien-Regierung im Libanon beteiligt und besitzt darin sogar ein Vetorecht.

Die Ankündigung Milibands kam überraschend, ist Großbritannien schließlich auch das bis dato einzige EU-Land, das so vorgeht. Außerdem hatte Großbritannien erst im Juli diesen Jahres den militärischen Arm der Hisbollah auf die Terrorgruppen-Liste gesetzt.

Miliband betonte, dass man eine Unterscheidung machen müsse zwischen den beiden Gruppierungen der Bewegung. Und das wolle Großbritannien mit diesem Vorstoß bezwecken. Er erwarte auch hoffnungsvoll, dass 2009 "ein Jahr von großer Bedeutung" für die Region sein werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Margez
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, Partei, Osten, Hisbollah
Quelle: www.wienerzeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Politiker Karamba Diaby auf NPD-Facebook-Seite rassistisch beleidigt
AfD-Politiker wirbt ungefragt mit Buch von Ex-SPD-Oberbürgermeister Münchens
Rechtes Newsportal "Breitbart" attackiert nun plötzlich Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2008 09:22 Uhr von Deniz1008
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
stupid britains ironie off*
Kommentar ansehen
21.11.2008 09:44 Uhr von anilingus
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
irr, einfach nur irr !!!! sorry, uk kommt definitiv auf meine no go liste !
Kommentar ansehen
21.11.2008 10:29 Uhr von MadDogX
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@anilingus: Hast Recht. Jetzt wo sie die Hisbollah als politische Partei anerkannt haben, wird die UK mit Sicherheit radikal islamistisch. Wenn du da hinfliegst wirst du selbstverständlich mit vorgehaltenem Gewehr zum Islam zwangskonvertiert und musst für den Rest deines Lebens nur noch Arabisch reden (übrigens die neue britische Landessprache) und richtung Mekka beten. Wenn du Pech hast, zwingen sie dich dazu, dich an einem belebten Platz in die Luft zu sprengen - natürlich im Namen Allahs.

Nene, bleib mal am besten zuhause. Und wo du grad dabei bist, bestell deine Internetverbindung ab, bevor sie deinen Computer hacken und in die Luft sprengen.
Kommentar ansehen
21.11.2008 10:42 Uhr von anilingus
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@irrerhund: hehe, geil kommentiert :)

hat dich wohl echauffiert mein kommenta?
Kommentar ansehen
21.11.2008 10:53 Uhr von scuba1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nun denn: wer einen Mars-Riegel in die Friteuse legt und nochmal backt, muss einen an der Waffel haben.
Kommentar ansehen
21.11.2008 11:01 Uhr von MadDogX
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@anilingus: Ehrlich gesagt schon. Als gebürtiger Brite reagiere ich auf solche Kommentare schonmal anders. Ich finds übrigens gut, dass du meinen Kommentar mit Humor nimmst. Mir ist leider erst zu spät aufgefallen, dass ich die beabsichtigte Ironie nicht wirklich gut rübergebracht habe. Manch einer könnte das ein wenig zu ernst nehmen. :-)

Mal sachlich zur News: dass die Britische Regierung die Hisbollah als politische Partei anerkennt finde ich perönlich auch daneben. Allerdings grenzen sie das wenigstens auf die Partei ein, und schließen den militärischen Arm dabei aus.
Kommentar ansehen
21.11.2008 11:06 Uhr von MadDogX
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@scuba1: Das waren übrigens die Schotten. Technisch sind das zwar auch Briten, aber ich möchte mich an dieser Stelle deutlich von denen distanzieren. ;-)
Kommentar ansehen
21.11.2008 11:09 Uhr von anilingus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@cheinfou: achja, viele nehmen hier viel zu viel ernst! mach dir mal keine sorgen. nein ehrlich, ich finds gut geschrieben!

und als brite hast du natürlich die ader zum so schreiben...

ich war übrigens 5 jahre mit einer britin zusammen, hab auch viel in uk gelebt :)

gruss :)
Kommentar ansehen
21.11.2008 18:35 Uhr von exekutive
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wurde auch mal zeit: das die hisb allah als partei anerkannt wird...

ohne sie wäre der libanon schon lange durch dem westen vollständig zerrieben bzw. korrumpiert

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?