21.11.08 08:14 Uhr
 5.471
 

US-Studie: Vereinigten Staaten werden 2025 nicht mehr alleinige Weltmacht sein

In 20 Jahren werden die USA nicht mehr so viel Einfluss auf die Politik der Welt haben, die Wirtschaftskraft der Vereinigten Staaten und der Dollar werden an Stärke verlieren. Das behauptet nicht irgendjemand, sondern Analysten der US-Geheimdienste.

In der Studie "Global Trends 2025" prognostizieren die Experten, dass Länder wie China, Indien, Indonesien, der Iran und die Türkei zunehmend an politischem Gewicht gewinnen werden.

Außerdem sagen sie voraus, dass es zunehmend Konflikte geben werde, bei denen es um Wasser, Nahrung und Energie geht. Auslöser sollen auch die Folgen der Klimaerwärmung sein, heißt es in der Studie.


WebReporter: DonDan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Studie, Staat, Verein
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2008 08:26 Uhr von smile2
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Grund...? Klimaerwärmung und mehr oder weniger unfähige Politiker in hohen Ämtern...
Kommentar ansehen
21.11.2008 08:29 Uhr von Fireproof999
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
Iran: der iran is doch sowieso bald unter besetzung der amis.
Kommentar ansehen
21.11.2008 08:38 Uhr von papa-schlumpf1970
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
meine Prognose: meine Prognose:
Vereinigten Staaten werden 2010 nicht mehr alleinige Weltmacht sein
Kommentar ansehen
21.11.2008 08:41 Uhr von ConnySan
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Wo ist da Europa ?? Wir haben schon die stabilste Währung . ;o)
Kommentar ansehen
21.11.2008 08:41 Uhr von fridaynight
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
da freuen sich wieder einige das Problem an der Geschichte ist nur, dass wir im Westen den größten Nutzen davon haben. Da werden sich genau die, die sich freuen, noch umschauen...

Den Krieg um die Ressourcen habe ich schon von ein paar Jahren vorausgesagt, dafür muss man ja kein Experte sein.
Kommentar ansehen
21.11.2008 10:07 Uhr von inabauer
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
"alleinige weltmacht": das ich nicht lache!
und russland hat nichts zu sagen oder wie?
einfach lächerlich xD wie kann man nur so anmaßend sein?
Kommentar ansehen
21.11.2008 10:50 Uhr von Ganker
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ich will garnicht wissen was was für ein krieg ausbricht wenn es nicht mehr um energie geht, sond´rn um einfaches grundwasser... ich glaube das wird alles in den schatten stellen was es bis jetzt an kriegen gab... denke aber ich werde das nur am rande mitbekommen, aber meine kinder oder enkel kinder wenn ich welche hab werden das vollkommen mitbekommen befürchte ich
Kommentar ansehen
21.11.2008 10:56 Uhr von omar
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Die Türkei als Weltmacht?
Hmm... Einfluß ja, aber als Weltmacht kann ich mir die Türkei nicht vorstellen. Dazu ist die Größe und Einwohnerzahl einfach zu gering.
Warten wir´s ab...
Kommentar ansehen
21.11.2008 11:05 Uhr von devil05
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Weltmächt kommen und gehen siehe Maya, Ägypten usw. die ganzen Hoch (Groß)Kulturen.
Die Europäer haben in der Kolonialzeit "schmerzhaft" gelernt das ein System nicht 1 zu 1 kopiert werden kann, die Amerikaner bis heute noch nicht, siehe Niceragua, Irak, Afganistan, Balkan etc., zuerst werden Systeme mit Waffen und Geld unterstützt und ein paar Jahre später weren die selben Waffen gegen sie selbst gerichtet. Learning by doing kapieren nicht alle.
Kommentar ansehen
21.11.2008 11:51 Uhr von all-in
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@inabauer: Wenn du Infos zu Russland suchst, dann lies dir die Quelle durch. Ist halt ein Problem bei shortnews, dass man nicht ausmerzen kann. Durch die kurzen Nachrichten werden einige Fakten ausgelassen oder gar verfälscht wiedergegeben, was leider ziemlich oft vorkommt.
Kommentar ansehen
21.11.2008 16:58 Uhr von *Sporky*
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Wandel zeigt sich schon seit längerem Der Trend zeigt sich doch schon in den letzten Jahrzehnten..
Weg von einer einzelnen Weltmacht hin zu einer multiplen Machtstruktur... Man braucht sich ja nur die Entwicklung von Indien (insbesondere der Tata Group) und China anzusehen...
Kommentar ansehen
21.11.2008 17:21 Uhr von lordblue
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
stimmt: Glaube auch nicht, dass die USA noch länger als ein paar Jahrzehnte an der Spitze stehen werden.

Außer vielleicht die Gebiete zwischen Texas und Kalifornien schaffen es, der Annektion durch Großmexiko zu entgehen.
Kommentar ansehen
21.11.2008 17:46 Uhr von knubbze
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Amerika: Interessant finde ich wie die USA die Konflikte "vorraussagen", wobei man eigentlich eher "planen" schreiben sollte. Die USA werden doch in ihrem Größenwahn sowieso wieder die Ersten sein die draufkloppen. Naja, zum glück sitz ich hier in Australien. Wir kriegen das alles nicht so mit *lol*
Kommentar ansehen
21.11.2008 18:57 Uhr von matthiaskreutz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hoffentlich bald: Das hätte ich gerne noch erlebt. Am besten da schlägt ein riesiger Blitz ein der sie alle auf den Mars befördert. Wasser soll es da ja geben......
Kommentar ansehen
22.11.2008 00:49 Uhr von Lornsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mad Max: Wer ist der Herrscher in Baterstadt?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern im Discounter
Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?