20.11.08 20:28 Uhr
 515
 

Alkoholisierter Mann ging zur Polizei, weil er sein Auto nicht fand

Auf der Polizeiwache von Riedlingen erschien ein stark alkoholisierter Mann. Der 47-Jährige erklärte, dass er auf der Suche nach seinem Fahrzeug sei, welches er in Tiefgarage untergestellt habe.

Der Atem des Mannes, der sehr nach Alkohol roch, veranlasste die Polizisten, einen Alkoholtest zumachen. Der Test ergab 4,6 Promille.

Das Fahrzeug des Mannes wurde in unmittelbarer Nähe seiner Wohnung entdeckt.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Auto, Alkohol
Quelle: www.kanal8.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2008 20:51 Uhr von Murat_93
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ganz spontan: ey man wo is´ mein auto.....
Kommentar ansehen
20.11.2008 21:08 Uhr von J-o-h-a-n-n-e-s
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Respekt! Bei der Promillezahl noch genug "Verstand" haben um bei der Polizei nach dem Auto zu fragen. Daumen hoch!
Kommentar ansehen
20.11.2008 21:37 Uhr von rottendevil
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
bei 4,6 promille kann er froh sein " nur sein auto verloren" zu haben...
Kommentar ansehen
20.11.2008 21:46 Uhr von marvellous_mick
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist doch wohl nicht verboten: alkoholisiert nach seinem Auto zu suchen, oder irre ich mich da?
Kommentar ansehen
20.11.2008 22:56 Uhr von STG77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gott sei Dank hat er es nicht gefunden. Nicht auszudenken, was er hätte anstellen können.
Kommentar ansehen
21.11.2008 06:58 Uhr von ohnehund
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Er sollte das nächste mal im Auto trinken, dann passiert das nicht noch einmal!!!!!!!!!
grins lach
Kommentar ansehen
21.11.2008 08:57 Uhr von coolio11
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der hat wenigstens seinen Führerschein noch: folgende Geschichte ist wirklich mal passiert:
bei einem Volksfest konnten zwei freundliche Polizeibeamte einen Hochtrunkenen gerade noch davon abhalten, in sein Auto zu steigen und loszufahren und haben ihn nach Hause gebracht. Der zweite Polizist hat sein Auto vor seinem Haus abgestellt.

Eine Viertelstunde später erschien der nach wie vor Hochtrunkene auf dem Polizeirevier, um sich mit wärmsten Worten bei den beiden Beamten zu bedanken. Ihnen blieb nichts anderes übrig, als nachzuschauen: er war tatsächlich mit seinem eigenen Auto gekommen.
Nun konnten sie nicht anders: sie mussten die Fahrerlaubnis einziehen und ihn anzeigen.
Kommentar ansehen
21.11.2008 18:24 Uhr von Murat_93
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig: wozu brauchte er sein auto in diesem zustand ... :)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?