20.11.08 20:24 Uhr
 2.536
 

Fußball: Juventus Turin wird der erste italienische Klub mit eigenem Stadion

Juventus Turin wird demnächst der erste italienische Klub mit einem eigenen Stadion werden. Darauf sind die Turiner sehr stolz.

Ab März 2009 beginnen die Bauarbeiten zu dem Stadion, in dem Platz für 40.000 Leute sein wird. Die Kosten dafür werden 105 Millionen Euro hoch sein. Die Namensrechte für die ersten zwölf Jahre sicherte sich für 75 Millionen Euro eine Agentur namens "Sportfive".

Um die Spiele hautnah erleben und eine optimale Sicht bieten zu können, werden die ganz letzten Sitzreihen gerade mal 28 Meter vom Ort des Geschehens, dem Fußballfeld, entfernt sein. Ab der Saison 2011/2012 soll Juve darin seine Heimspiele austragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_name1
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Stadion, Juventus Turin, Turin, Klub
Quelle: www.spox.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Benedikt Höwedes wechselt zu Juventus Turin
Fußball: Bayern München verleiht Douglas Costa an Juventus Turin
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2008 19:51 Uhr von no_name1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die erste italienische Mannschaft mit eigenem Stadion, Wahnsinn. Aber 40.000 Zuschauer sind für eine Mannschaft wie Juve etwas zu wenig finde ich.
Kommentar ansehen
20.11.2008 20:58 Uhr von Synthetis
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
italien: doch nich so gross die ital. mannschaften...
Kommentar ansehen
20.11.2008 21:01 Uhr von unterderbruecke
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Kommentator: In Italien sind die Spiele eigentlich nie ausverkauft.

Aber krass wieviel der Namensponsor bezahlt, ist ja fast ein Drittel vom gesamten Stadion
Kommentar ansehen
20.11.2008 21:06 Uhr von osnoh
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man den Zuschauerschnitt beachtet sind 40.000 Plätze völlig ausreichend.
Und die Sicherheit im Stadion wird mit so einem modernen Schmuckstück auch erhöht werden!
Kommentar ansehen
20.11.2008 21:27 Uhr von fabiu_90
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt wäre noch interessant zu wissen wem die Stadien dann bisher gehört haben und warum Juve jetzt eine andere Richtung einschlägt?
Kommentar ansehen
20.11.2008 22:07 Uhr von KingChimera
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ fabiu_90: Das Stadio delle Alpi gehört der Stadt Turin, aber es wurde vor wenigen Jahren von Juve für 99 Jahre gepachtet. Was damit jetzt passiert, keine Ahnung.
Die meisten anderen Stadien dürften (ähnlich wie es bis vor einigen Jahren auch hier in D noch üblich war) den Städten bzw. dem Land gehören.
Das San Siro (Mailand) wurde ja schon 1925 erbaut, und seitdem stetig erweitert. Damals konnte sich kein Verein ein eigenes Stadion leisten, so war es bei vielen.
Erst seit dem der Fußball sehr viel Geld generiert können die Vereine (meistens mit Hilfe von Sponsoren) eigene Stadien leisten.

Warum jetzt allerdings ausgerechnet Juventus in Italien als erster damit ankommt ist mir schleierhaft.

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
20.11.2008 22:51 Uhr von banshee-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oha: endlich ein richtiger schnitt um was gegen die maroden stadien in italien zu machen. wird bestimmt ein schöner kasten, für den ligaalltag reicht die kapazität auf jeden fall aber bewirbt sich italien nicht für eine kommende wm/em? in dem fall könnte es sich als zu klein herausstellen, vor allem wenn dann ja wohl nur in mailand und rom größere stadien stehen würden
Kommentar ansehen
20.11.2008 23:05 Uhr von KingChimera
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ banshee-: Richtig, Italien hat sich für die EM 2016 beworben, und daher plant Italien eh schonmal eine Modernisierung der Stadien. Siehe hier:
http://www.spox.com/...

Was das "zu klein herausstellen" betrifft. Bei der WM 2010 in Südafrika haben einige Stadien "nur" eine Kapazität von etwas über 40.000. Das Royal Bafokeng-Stadion zB bietet 42.000 Plätze - demnach dürfte das schon reichen.

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
20.11.2008 23:31 Uhr von Rounder
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@unterderbruecke magst Du nochmal rechnen wollen? 75 Millionen von 105 Millionen betragen 78,75 %. Ein Drittel würde 35 Millionen betragen. Demnach zahlt doch der Namenssponsor deutlich mehr als 2/3 des Stadions. Auch wenn der Betrag für die Namensrechte sicherlich nicht auf einmal bezahlt wird, ist es schon erstaunlich, dass sich ein Sponsor derart einbringt. Wenn man es so sehen möchte, dann kostete Juventus das Stadion nur 30 Millionen Euro.

Ich hasse Klugscheißer. Leider bin ich selber so einer. Sorry unterderbruecke.
Kommentar ansehen
20.11.2008 23:41 Uhr von Rounder
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Und wehe jemand kreidet mir das e hinter kostet an. Ich habe meinen Fehler entdeckt. Sorry an alle, die genauso ungern Rechtschreibfehler machen wie ich.
Kommentar ansehen
20.11.2008 23:53 Uhr von KingChimera
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Rounder: Da ist ein e hinter kostet zu viel. ;)

Ernsthaft: Sportfive ist ein Sportrechtevermarkter, die werden also noch andere Hintergedanken haben - bietet sich ja fast schon an. So hat man immerhin einen Quotengaranten an der kurzen Leine, dessen Rechte man sicherlich gerne vertritt.

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
21.11.2008 00:19 Uhr von Rounder
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@KingChimera wie hast Du das e denn gefunden? Verdammt.

Sportfive kenne ich. Klar haben die Hintergedanken. Jeder Sponsor denkt so. Aber wie kann es denn sein, dass eine Firma für einen Verein so "zuvorkommend" ist. Sportfive kann doch nicht nur darauf erpicht sein, einen Verein zu unterstützen. Und falls es im erweiterten Sinne um die Übertragungsrechte der Serie A geht, verhält es sich nicht unbedingt anders als der Telekom und dem FC Bayern. Sind nicht genug Menschen von der Telekom zu anderen Anbietern gewechselt, nur um nicht den Sponsor zu unterstützen.
Klar, Sportfive macht einen auf Rechteverwalter ( wenn sie die denn haben ), aber dennoch.
Juventus ist ein sogenannter Traditionsverein und hat auch genug Fans, die diesen Verein unterstützen. Aber 6,25 Mio €uro pro Jahr sind schon etwas übertrieben.
Kommentar ansehen
21.11.2008 00:50 Uhr von KingChimera
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Rounder: Geschultes Auge...

Die Übertragungsrechte für Live-Spiele (in Italien) hat Sky, wobei RAI Italia scheinbar auch live senden darf.
Allerdings muss der Vermarkter ja auch nicht zwangsweise selbst senden, er verkauft die Rechte ja weiter, bzw. versucht die höchste Summe rauszuholen. Demnach dürfte denen ein großer Gewinn selbst sehr recht sein, und wenn man mit Juve schonmal ein namentlich bekanntes Pferd im Stall hat ist sowas ja nicht schlecht.

Was die übertriebenen 6,25 Mio. angeht: in München zahlt die Allianz jährlich 5,625 Mio. für die Namensrechte der Arena (90 Mio. für 16 Jahre - 2005 bis 2021). Das ist also schon im Bereich des üblichen, wenn es um große Klubs geht.
Bei den Hauptsponsoren hast du auch fast die gleichen Summen, Tamoil zahlt wohl ca. 18 Mio. pro Jahr, die Telekom (mit T-Home) wohl an die 20 Mio.
Dagegen wirken die Summen für die Namensrechte noch recht klein.

Und ich denke auch nicht das Sportfive oder Allianz den Verein primär unterstützen wollen, die suchen sich den größtmöglichen Partner, um sich selbst zu promoten. Fast jeder in Deutschland kennt den Namen Allianz Arena, und so soll es dann sicherlich auch mit dem "Stadio Sportfive" (oder wie immer das Ding dann heißen wird) sein. Man soll einfach den Namen ins Gedächtnis kriegen. Was dann später auch bei der Vermarktung der Rechte von Vorteil ist...

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
21.11.2008 01:26 Uhr von Rounder
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@KingChimera das ist mal eine Antwort, welche auf dieser Seite zu oft fehlt.

Fundiertes Hintergrundwissen mit richtigen Infos. Toll.

Ich wollte noch irgendwelche Sachen zur Allianz-Arena schreiben, dachte mir aber, dass die eh keiner lesen würde. Und dann bekomme ich Deine Antwort zu sehen.

Leider beschränken sich 92% der Kommentare auf dieser Seite darauf, nichts zu Wesentliches zu dem jeweiligen Thema beizutragen. Irgendwo schade.

Und nochmals: @KingChimera...
Ich schreibe Dir nachher nochmal. Das Thema Fußball/Einnahmen/Sponsoring ist schon eine Sache, die ner Menge Diskussion bedarf.

Bist Du dabei?
Kommentar ansehen
21.11.2008 01:49 Uhr von KingChimera
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Rounder: Ja, ist schon sehr schade das man inzwischen die richtigen Infos meist langwierig suchen muss. Daher lese ich inzwischen eigentlich größtenteils auch nur noch die News ansich, und lasse die Kommentare links liegen. Da freut man sich wirklich wenn man mit jemandem gepflegt diskutieren kann.

Daher kannst du mir gerne schreiben. Das Thema kann man ja auch nicht zwischen Tür und Angel abhandeln, ist schon recht interessant das ganze.

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
21.11.2008 10:46 Uhr von Slippy01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KingChimera: Warum Juve damit anfängt?
Nunja, sie sind ja nicht alleine. Schaut man sich die großen Vereine in Italien (2x Mailand, 2x Rom, Juve) gibt es für 3 Mannschaften ein neues Stadion. Ich denke die Römer werden nachziehen.
Gründe gibt ja mehrere. Wie du schon gesagt hast, die EM kommt passend dafür. Und sind die Stadion doch ein wenig veraltet. Für die EM 2012 hat es ja leider nicht gereicht, ansonsten wären die Bauten wohl schon längst zu Gange.
Kommentar ansehen
21.11.2008 12:09 Uhr von Doc1899
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KingChimera: Du wolltest ja wissen was mit dem delle Alpi passiert, musst dir nur die Quelle durchlesen, wird auf dem Gelände des delle Alpi gebaut. Ob Sie es abreißen oder daneben stellen bin ich mir nicht sicher, aber früheren Pläne sahen einen Abriss vor und einen Neubau an der gleichen Stelle.
Kommentar ansehen
21.11.2008 16:23 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Doc1899: Danke, hatte ich übersehen. Wollte eigentlich auch noch fragen wo dann Juve in der Zwischenzeit spielen soll, aber das hat sich dank Quelle auch erledigt. :D

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
21.11.2008 19:33 Uhr von marshaus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nun ja wenn man das mit liverpool sieht und arsenal die stars verkaufen mussten...muss man sich fragen ob bei der situation am finanzmarkt das wirklich klug ist
Kommentar ansehen
26.11.2008 15:38 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
40.000?? ist das nicht ein bisschen zu wenig? und woher hat turin das geld, ein stadion zu bauen? klar, 75 millionen werden von einem investor getragen, aber die restlichen knapp 30 millionen? ist juventus nicht einer dieser höchstverschuldeten klubs in italien?

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Benedikt Höwedes wechselt zu Juventus Turin
Fußball: Bayern München verleiht Douglas Costa an Juventus Turin
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?